Oppo Reno6 5G kommt heute für 499 Euro nach Deutschland

Oppo bringt das Reno6 5G nach Deutschland. Das Smartphone mit dem MediaTek Dimensity 900 als SoC unterstützt 5G und bringt ein AMOLED-Display mit 6,43 Zoll Diagonale, 90 Hz Bildwiederholrate und FHD+ als Auflösung mit. Als Preis hat Oppo bereits 499 Euro bekannt gegeben.

Das Reno6 5G lege laut Oppo seinen Fokus auf intelligente Videofunktionen und biete eine Porträtvideo-Funktion, um Personen mit Tiefenunschärfe (Bokeh) aufzunehmen. KI Highlight Video sorge wiederum für die optimale Belichtung von Bildern und Videos. Ultra Steady Video solle wiederum Verwackler elektronisch ausgleichen. Schade: Optische Bildstabilisation fehlt hingegen.

Das Oppo Reno6 5G kann seinen Akku mit 4.300 mAh mit 65 Watt schnell wieder aufladen. Von 0 auf 100 Prozent komme man laut dem Hersteller in nur 28 Minuten. Die Ästhetik bewirbt man mit seinem Glow-Effekt, einer Ätztechnik, die dafür sorge, dass je nach Lichteinfall ein anderes Farbspiel auf der Rückseite entstehe. Das ist aber natürlich grundsätzlich nichts Neues und wird unter anderen Namen auch von anderen Herstellern genutzt.

Das Reno6 5G wiegt 182 g. Im deutschen Handel ist es laut dem chinesischen Hersteller ab dem 9. September 2021, also ab heute, in der Farbe Stellar Black erhältlich. Unten habe ich noch einmal die technischen Daten für euch in eine Übersicht geschubst.

Technische Daten Oppo Reno6

  • Display: 6,43 Zoll, AMOLED, 90 Hz, FHD+ (2.400 x 1.080 Pixel), Gorilla Glass 5
  • Betriebssystem: Android 11 mit ColorOS 11.3
  • SoC: MediaTek Dimensity 900 mit acht Kernen
  • RAM: 8 GByte LPDDR4X
  • Speicherplatz: 128 GByte (UFS 2.1)
  • Hauptkamera: 64 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixel
  • Frontkamera: 32 Megapixel
  • Akku: 4.300 mAh mit 65-Watt-Schnellladung
  • Schnittstellen: 4G / 5G LTE, Dual-SIM, USB-C, GPS, 3,5-mm-Audio, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2, NFC
  • Besonderheiten: In-Display-Fingerabdruckscanner, geschützt nach IP54
  • Lieferumfang: Smartphone, Ladegerät, Headset, USB-C-Kabel, SIM-Nadel, Infoheft und Garantiekarte, Kurzanleitung, Case
  • Preis: 499 Euro

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Weiß eigentlich jemand, ob:
    -> Oppo Updates für ihre Geräte herausgibt (und wenn ja – wie lange?)
    -> Alternative ROMs geladen werden können?
    -> Dieses Gerät einen Luftrdrucksensor hat?

    • Moin eddy! Hier ist Peter von OPPO.
      1) Aktuell gibt es 3 Jahre Sicherheits-Updates + 2 OS Updates (für die Pro-Geräte der Find X-Serie 3 OS-Updates)
      2) kein Kommentar 😉
      3) nein

  2. Oppo ist genauso inflationär wie Xiaomi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.