Oppo: Bluetooth-Tracker mit USB-C-Ladeport zeigt sich

Beim aktuellen Apple-Event sind nun nach langem Warten auch endlich die AirTags vorgestellt worden, die nicht nur aufgrund ihres Preises allerhand Abnehmer finden werden. Nun teilte im chinesischen Netzwerk Weibo ein recht bekannter Leaker namens Digital Chat Station zwei Bilder Bluetooth-Trackers aus dem Hause Oppo, bei dem es sich um den Smart Tag handeln dürfte. Anders als bei den AirTags, bei denen eine austauschbare CR2032-Batterie im Inneren ruht, können die Geräte von Oppo per USB-C aufgeladen werden. Der Tracker soll ebenfalls auf Ultrabreitband-Technologie zur Ortung setzen.

Fraglich ist, ob Oppo mit dem Smart Tag auf eine ähnliche große Nutzerschaft kommen wird, wie es sie beispielsweise bei Tile geben soll oder wie sie vermutlich auch um die AirTags dank der Find-My-Anbindung entstehen wird. Denn ohne zahlreiche Geräte, die einen solchen Tracker unterstützen, bringen auch Features wie USB-C und Co. nur wenig. Da Oppo hierzulande mittlerweile auch seinen Standpunkt klargestellt hat, bin ich wirklich gespannt, ob und wie die Smart Tags hierzulande am Ende ankommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. MoshPitches says:

    Aufgrund des USB C Anschluss wäre doch auch GPS denkbar. Da würde sich eine breite Nutzerschaft wie bei „Find My“ erübrigen.

    • Wozu? GPS macht nur Sinn, wenn ich gleichzeitig auch GSM verbaue, damit der Tracker auch den Standort übermitteln kann. Und dafür bräuchtest du wieder eine extra SIM-Karte.

    • Wurstepeter says:

      Warum ist aufgrund eines USB-C Anschlusses GPS denkbar? Mein X-Box Controller hat den auch und da kann ich kein GPS anschließen…

      • Ich glaube er meint das aufgrund des höheren Stromverbrauchs von GPS, dass man dann alle paar Tage die Möglichkeit haben muss zu laden. Der Denkfehler ist natürlich dass nur GPS nichts hilft, sondern noch Mobilfunk verbaut sein müsste, um die GPS Daten zu übermitteln.

  2. Sah im Vorschaubild wie ein Staubsaugroboter aus 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.