Garmin Venu 2 und Venu 2S ab sofort verfügbar

Garmin hat mit der neuen Venu-2-Serie zwei Nachfolger der GPS-Smartwatch Garmin Venu am Start, die mit einem neuen Interface und neuen Funktionen aufwarten, dafür aber auf der technischen Seite direkt auf ihren Vorgängern aufbauen sollen. Der Sleep Score und auch die Berechnung eures Fitnessalters sollen nun zudem direkt auf der Uhr verfügbar sein. Neu ist unter anderem der sogenannte Health Snapshot, der als Übersicht eurer Gesundheitsdaten zu verstehen ist. Bei den Aktivitäten finden sich nun auch Sportarten wie Indoor-Klettern wieder, aber auch neue Sport-Apps für HIIT (einschließlich AMRAP, EMOM, Tabata und benutzerdefinierten Timern). Kraftsportler können zudem anhand von Grafiken erkennen, welche Muskelgruppen trainiert werden.

Garmin Venu 2

Die Geräte bieten eine Schnellladefunktion, einen Energiesparmodus und kommen auf Akkulaufzeiten von über 10 Tagen. Beim Display handelt es sich um ein AMOLED-Display, auf der Uhr dürfen nun außerdem auch Challenges mit anderen Garmin-Conenct-Nutzern direkt eingesehen werden. Auch in Sachen Gesundheitsüberwachung wissen sowohl die Venu 2 als auch die Venu 2S zu überzeugen: 24/7-Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Atemfrequenz-, Stresslevel- und Sauerstoffsättigungs-Messung sowie die Body Battery und der Wasserkonsum-Tracker gehören zum Beispiel dazu. Natürlich gibt es auch hier das Menstruations- und Schwangerschaftstracking. In die Venu 2/2S integriert Garmin eine erweiterte Schlafanalyse, die die verschiedenen Schlafphasen, aber auch Bewegung, Sauerstoffsättigung und Atmung aufzeichnet. Daraus errechnet sich dann der eingangs genannte Sleep Score und weitere Analysedaten, die euch dabei helfen sollen, euren Schlaf besser im Auge zu behalten und ihn nach Möglichkeit auch zu verbessern.

Garmin Venu 2S

Der Health Snapshot wird in einer zweiminütigen Messphase aufgezeichnet und zeigt dann einen Bericht wichtiger Gesundheitsdaten. Jener darf dann auch als PDF heruntergeladen werden und kann so unter anderem mit zum Hausarzt genommen werden. Die beiden Uhren kommen in jeweils zwei Größen und mehreren Farbvarianten. Mit an Bord sind natürlich auch Funktionen wie Garmin Music (Musikspeicher intern verfügbar), Garmin Pay, ein Kalender-Widget und Benachrichtigungen für eingehende Nachrichten und Anrufe, sofern euer gekoppeltes Smartphone in der Nähe ist. Außerdem besitzen die Geräte eine Unfallerkennung, welche im Notfall euren Standort an drei von euch definierte Kontakte weiterleiten kann.

Wichtige Details zur Garmin Venu 2 und Garmin Venu 2S:

  • UVP: ab 399,99 € (Venu 2); ab 399,99 €  (Venu 2S)
  • Verfügbarkeit: ab sofort
  • GPS-Fitness-Smartwatch mit 1,3‘‘ (Venu 2) bzw. 1,1’’ (Venu 2S) AMOLED-Touchdisplay
  • Über 25 vorinstallierte Sport-Apps, Workouts mit animierten Übungen, Trainingspläne und Garmin Coach
  • NEU: HIIT (inkl. AMRAP, Tabata und mehr), Wandern, Indoor-Klettern und Bouldern
  • NEU: Erweitertes Krafttraining mit über 1.400 Übungen und Muskelgruppen-Anzeige
  • Ganztägiges Health Tracking, inkl. Pulsmessung am Handgelenk, Body Battery, Stresslevel und Pulse Ox, Atemfrequenz, VO2max, Menstruationszyklus- und Schwangerschaftstracking
  • NEU: Fitnessalter– geschätztes biologisches Alter auf Basis körperlicher Messwerte direkt auf der Uhr
  • NEU: Health Snapshot – 2-Minuten-Aktivität zur Erstellung eines Gesundheitsreport
  • NEU: Erweiterte Schlafanalyse, inklusive Sleep Score und Insights
  • Garmin Connect App und Connect IQ Store kompatibel
  • Automatische Unfallbenachrichtigung, Notfallassistenz, Live Track und Group Track
  • Smarte Features: Garmin Pay, Garmin Music mit erweitertem Speicherplatz und Smart Notifications
  • NEU: Schnellladefunktion, Energiesparmodus und eine Batterielaufzeit von bis zu 11 Tagen (Venu 2) oder bis zu 10 Tagen (Venu 2S) im Smartwatch-Modus

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Thomas Müller says:

    Sehr schicke Uhr, aber leider bekommt es Garmin mal wieder nicht hin dass HF Messung am Handgelenk fehlerfrei funktioniert.

    Anbei der Link zum DCRainmaker Test: https://www.dcrainmaker.com/2021/04/garmin-venu2-venu2s-smartwatch-review.html

    • Hans Günther says:

      Also ich habe letztens ein Belastungs-EKG gemacht und bis zum Maximalpuls von 195 hat meine Vivoactive 4S fast exakt die gleiche Herzfrequenz angezeigt wie das EKG…

  2. Thomas Müller says:

    Da wird die Belastung auch gleichmäßig gesteigert, das ist für die meisten HF Tracker kein Problem. Bei DCRainmaker sieht man aber schön wie der puls zwischendurch immer wieder wegdriftet. Bei Intervallen zeigen alle Garmin Uhren dann nur noch Unsinn an.

    Ich habe selbst diverse Fenix Uhren und es ist leider immer das gleiche Problem.

    Zum Vergleich habe ich hier noch eine Apple Watch 6, da funktioniert das sehr gut. Ich habe selbst in Strava Segmenten nur maximal 2 Pulsschläge Unterschied zum Garmin mit Brustgurt. Die Fenix hängt da oft 20-30 Schläge hinterher.

    • Wolfgang D. says:

      @Thomas Müller „Bei DCRainmaker sieht man aber schön wie der puls zwischendurch immer wieder wegdriftet“

      Und was meint er dazu? Hab nur die Sachen gelesen, die mein Nutzerprofil betreffen – das ist nicht viel.

      Scheint ihn auch nicht davon abzuhalten, z.B. den eigenen FR745 weiter zu benutzen. Vermutlich nehmen echte Sportler sowieso einen Brustgurt, oder eben eine für ihre jeweilige Sportart besser geeignete Garmin. Oder bastelt man ein Ladegerät an die iWatch, damit die eine langsam gelaufene Langstrecke überlebt?

  3. Deadringer says:

    Also „sofort verfügbar“ sieht anders aus. Die Uhr ist derzeit nicht verfügbar !!!

    • Sie war nach der Bekanntgabe eine Woche lang bei Saturn, Media Markt und anderen Anbietern verfügbar. Dort habe ich sie nämlich auch her. Dass nach einer Woche die Startkontingente ausverkauft sind und Lieferzeiten entstehen, kommt bei vielen Consumerprodukten mit hoher Nachfrage vor.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.