Opera verkündet (nicht vorhandene) Pläne für Windows Phone

artikel_opera_neuMicrosoft bringt Android und iOS als App-Entwickler viel Liebe entgegen, leider wird diese Liebe nicht zu Microsofts eigener mobilen Plattform zurückgegeben. Weder von den Großen (allen voran Google), noch von den kleineren App-Entwicklern. Nun äußert sich auch Opera zur Zukunft der Browser-Angebote unter Windows Phone. Wird es nämlich nicht geben. Opera Mini wurde 2015 für Windows Phone veröffentlicht, es gab einige Verbesserungen, die Entwicklung wurde jedoch verlangsamt. In den nächsten Monaten wird es für Opera Mini unter Windows Phone keine Feature-Updates geben, die sichere Nutzung des Browsers soll aber durch Bugfix- und Sicherheits-Updates gewährleistet sein.

Wer sich wundert, was das Entwickler-Team von Opera Mini für Windows Phone nun stattdessen macht: Die Android- und iOS-Version mitentwickeln. Eine UWP-App von Opera soll es auch erst einmal nicht geben. Opera begründet dies mit dem „ziemlich coolen“ Browser, den man für Windows anbietet. Im Laufe des Jahres wird Opera noch einmal überprüfen, ob sich eine UWP-App realisieren lässt. Damit rechnen sollte man aber nicht.

Eine klare Absage gibt es auch für einen Opera Mini-Port von Android oder iOS zu Windows Phone. Während diese Ports bei bestimmten Apps oftmals gut funktionieren, selten aber auf die Eigenheiten des Zielsystems eingehen, ist ein Port im Bereich Browser nicht erstrebenswert.

Und auch die Frage, warum Opera sich denn auf Android und iOS konzentriert, wird von Opera beantwortet, Entwickler haben da ja oft ein Problem mit es auszusprechen. Fehlende Nutzer sind es, die eine Entwicklung für Windows Phone verhindern. Unter Android und iOS kann man so die Stärken am besten ausspielen und auch das erreichen, was jeder Browser-Entwickler erreichen möchte: Nutzer.

Wer übrigens auf eine Synchronisierungsfunktion für Opera Mini unter Windows Phone wartet, muss noch länger warten. Opera teilt mit, dass es dieses Jahr voraussichtlich nichts mehr wird.

(Quelle: Opera)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Silvio Jutta Rehmosch says:

    … tja wen wundert es!?! CEO von Sonos hat dies ja auch diese Woche bekannt gegeben, das es für windows mobile keine Sonos App geben wird … wie so viele andere populäre Apps & Marken 🙁 Schade Microsoft, das ihr so wenig macht und nicht mal eine App-Lap-Abteilung ins Leben ruft 🙁 Man hat das Gefühl, das MS das windows mobile OS irgendwie aufgegeben hat 🙁

  2. Die Entscheidung überrascht nicht wirklich. Selbst Microsoft selbst dürfte intern Windows Phone längst abgeschrieben haben.

  3. Ich würde mir wünschen, wenn ihr hier im Blog nicht andauernd Windows Phone und Windows Mobile durcheinander werfen würdet. Die Geräte heißen Lumia, das neue System Windows 10 Mobile. Der Begriff Windows Phone ist mit 8.1 gestorben.

  4. Das System ist quasi tot. Gefühlt täglich mindestens eine Meldung, wer alles den Support für Windows Phone/ Windows 10 Mobile einstellt oder gar nicht erst anbieten will.

    Aus Sicht der Hersteller nur allzu verständlich. Kosten-/ Nutzen-Rechnung lohnt hier nicht. Dass es aus Sicht bestehender Nutzer absolut ärgerlich ist, liegt auf der Hand.

    Man kann nur jedem raten, sich zweimal zu überlegen, jetzt noch irgendwelche Win Phone/Mobile Hardware anzuschaffen (Smartphones). Gab schon zu viele Beispiele, wo Leute mit toller Hardware plötzlich softwaremäßig im Regen stehen gelassen wurden…

  5. Schröppke says:

    Warum ist hier Opera Mini immer wieder Thema, aber kommentieren kann man hier damit nicht?

  6. Ressourcen in sterbende Systeme zu investieren, wäre ja auch eine dumme Idee.

  7. Sehr schade! Ich schätze Opera Mini auf Windows Phone – besonders wenn mein Inklusivvolumen alle ist. Naja vielleicht kommt irgendwann mal Vivaldi für Windows 10 Mobile. Die scheinen ja eine etwas andere Strategie zu fahren als Opera!

  8. sunworker says:

    Ich wollte mir ein Lumia kaufen, aber das wird wohl nix mehr.

    Windows 10 Mobile ist im Grunde tot, das zeigt auch MS selbst gerne immer wieder. Echt schade, an sich ist das System ja gut. Es fehlt aber Feinschliff und natürlich Apps.

    Es wird wohl in einigen Monaten ein Surface Phone geben mit normalem Windows 10. Mal sehen ob sie dann auch wieder alles falsch machen …

  9. BlackSheep says:

    Ä

  10. Also tut mir leid, wer natürlich nur auf die News dieser bescheidenen Seite hier eingeht tut mir leid. Zwischen 100 android und iOS News findet man eine zu w10m. Diese am besten negativ belastet… passend für alle fanboys zum ablästern. Bin sehr enttäuscht hier über die einseitige Berichterstattung. Aber das liest man ja auch schon in Foren anderer seiten…das es hier Richtung Chip Niveau geht!
    Gibt zum glück weitaus informativere und unvoreingenommenere seiten wie diese hier.

    Natürlich ist bei Microsoft nicht alles Gold was glänzt… aber das zb innerhalb der letzten tage 2 neue builds für die mobilen Geräte erschienen sind wird nirgends erwähnt… so viel zum thema tot. Und das w10m noch nicht dort wo iOS geschweige denn android ist sollte jedem klar sein.
    Trotz alle dem ist es eine willkommene Abwechslung und gerade auch für alle interessant welche eben nicht das übermäßige app Angebot brauchen.
    Doch spielt hier ja keine rolle…
    Aber genug jetzt, allen anderen viel Spaß beim bashen hier…

  11. Schröppke says:

    @Martin Man sollte auf Leute wie dich ja garnicht mehr reagieren, aber das hier ist ein selten blöder Kommentar. Schon das Wort Berichterstattung…. sagt alles.