Opera Mini für das iPhone

Während Opera auf normalen Computern nicht in der Champions League mitspielt, wendet sich das Blatt auf mobilen Geräten zugunsten des norwegischen Browsers. Ich selber nutze schon ausschließlich Opera Mini auf meinem Android-Smartphone. Nun darf sich auch dass Heer der iPhone-Besitzer freuen. Opera Mini wurde in der vergangenen Nacht im App-Store von Apple zugelassen. Doch nicht nur auf dem iPhone kann man Opera nutzen, auch der iPod Touch und das iPad werden logischerweise unterstützt.

Ich selber kann natürlich nichts zu Safari auf dem iPhone sagen, da ich ein absoluter iPhone-Verweigerer bin. Vielleicht kann ja mal einer von euch in den Kommentaren mitteilen, ob Opera auf dem iPhone / iPod Touch / iPad mehr als eine Alternative zu Safari ist. Vielen Dank an Frank für die News via Kontaktformular!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. läuft ganz smoothy

    aber solange man nicht den standart browser, wie bei android, wechseln kann ist es keine wirkliche alternative

  2. Mir wurden diverse Blogs nicht richtig angezeigt. Deshalb flog das Ding direkt heute Nacht wieder vom iPhone. Jedoch würde er mir ohne diese Anzeigefehler deutlich besser als Mobile Safari gefallen. Schon alleine aufgrund der übersichtlicheren Tabs und „Top Sites“

  3. Habe Opera mal fix angetestet:

    – zu klobige UI
    – kein Multitouch
    + schneller Seitenaufbau
    + Texte durchsuchen

  4. laut ersten Berichten soll der Speed um ein Vielfaches höher sein als von Safari; auch ohne die aktivierte Kompression.

    Was aber das faszinierende ist, ist dass Apple ÜBERHAUPT Opera zugelassen hat und das auch noch nach nicht einmal 3 Wochen! Was für ein App das eine Funktion des iPhones repliziert schon nicht schlecht ist. Vllt. ist das auch eine richtungsweisende Zulassung…

  5. Moin,

    also ich empfinde Opera auf dem iphone etwas schneller, etwas, aber die Darstellung ist eine Katastrophe, kein Multitouch (frecheit).

    Schade, da muss noch mehr kommen. Bei so einer PR in den letzten Wochen habe ich einfach eine rundere App erwartet…

  6. Ich werde den Browser leider erst heute Abend testen können. Da er sich aber nicht mit Mail etc. verknüpfen lässt, kann das aber nix werden. Außerdem wird für meinen Geschmack zu viel GUI und zu wenig Webseite angezeigt. Ein wenig schlanker hätte es schon sein dürfen. Nichtsdestotrotz, er wird eine reelle Chance bekommen. 😉

  7. Kurz angetestet: Ist einfach nur schnell! Mehr kann ich noch nicht sagen, UI is okay, mehr nicht.

  8. leosmutter says:

    Kein Zoom mit Multitouch. Sehr Schade.. Wieso macht Opera nicht etwas ähnlich rundes wie den Safari und verbessert es dann? Im jetzigen Zustand für mich keine Alternative, obwohl der Speeddial am Anfang schon eine klasse Idee ist.

  9. Da der Seitenaufbei leider (noch) nicht so gut an das iPhone angepasst ist, wie beim Safari, wirken normale Webseiten nicht so gut. Mobil angepasster Inhalt wird aber schnell und sauber dargestellt, wie bereits unter WindowsMobile bei mir genutzt.

    Opera auf dem iPhone/iTouch/iPad wird sich noch beweisen müssen…

  10. Für statische Webseiten ist der Opera Mini ganz ok und auch schnell. Aber durch das fehlende Javascript für einen Großteil der heutigen Webseiten nicht zu gebrauchen (kein HTML5, Javascript Ad Popups lassen sich nicht mehr schließen, u.s.w.).
    Für mich stellt Opera keine Alternative zum Safari auf dem iPhone dar.

  11. leider ist „das produkt reift beim user“ operas philosophie…

    in den foren und bugtrackern wird schon eifrig diskutiert und bugs behoben. war auch bei 10.50 so – gleich danach wurde 10.51 nachgeschoben und bald ist 10.52 fertig.

  12. evil.infection says:

    ich bin wirklich begeistert!

    beim ersten Test wurden alle Websiten korrekt dargestellt und der Speed ist un ein vielfaches schneller als bei Safari.

    Der fehlende Multitouch-Zoom stört mich nicht, da bei Safari die Seite dann extra nochmal nachladet .. extrem nervig!

  13. Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschliesen. Nice und Smooth aber noch keine wirkliche alternative zu mobile Safari.

  14. Also zum Surfen auf einfachen statischen Webseiten ist es ganz ok. Multitouch fehlt eindeutig. Webapplikationen machen damit gar keinen Spaß, sofern sie überhaupt richtig dargestellt werden. Moderne Webapps die sich sonst dank JavaScript, Ajax, etc. gut und vor allen Dingen schnell bedienen lassen, werden mit Opera mini zur Qual. Sieht für mich jetzt nicht nach einem wirklichen (mobile) Safari-Killer aus.
    Im Fullscreenmodus, hält sich der Platz für die eigenen GUI-Elemente in Grenzen und wäre für mich ok.

  15. gibts schon eine eigene ipad version, oder hat man da momentan die gleiche version wie auf dem iphone?

  16. Trainspotter says:

    Denk mal, Opera Mini ist wegen seiner Datenkompression eher eine Alternative für Nutzer von Volumendatentarifen. Wer sich allerdings das iPhone bei dem Provider mit dem großen T mit Knebelage besorgt hat, zahlt ja genug dafür, dass er Webseiten unkomprimiert laden kann.

  17. Also ich bin grad im Apple Store in München und hab mal gefragt, ob man auf einem der verfügbaren Test-IPhones mal Opera Mini installieren könnte zum testen.

    Das wurde mir nicht erlaubt, aber der Apple-Specialist meinte, er hätte ihn auf seinem Iphone installiert und er würde rasen wie sonst noch was. Allerdings muss man wie schon des öfteren hier erwähnt auf Funktionen wie Pinch-and-Zoom verzichten. Für mich als nicht-multitouch user ist das eine verschmerzbare Geschichte. Allerdings ist es schon schade, dass die Funktion, wenn schon verfügbar, nicht nutzbar ist.

  18. MeinerEiner says:

    Ich nutze Opera auf den Nokia 5800 und muss sagen nicht wirklich gut aber auch nicht wirklich schlecht. Einige seiten sind nur schwer zu bedienen. Gerade einige Menüfunktionen usw. sind fast unbedienbar, dass macht es manchmal schwierig ansonsten ganz solide

  19. ist doch ein alter Hut, für das Windows Mobile läuft der schon sehr lange und das richtig gut und vorallem stabil

  20. 3lektrolurch says:

    Für Windows Mobile benutze ich den UC Browser, kommt ja von China. Finde ich wesentlich besser ausgestattet, als Opera mini.
    Hat jede Mange Möglichkeiten, wie auch einen DL-Manager. Läuft schnell+stabil.

    Es gibt den UC Browser auch für Andoid +IPhone, wie der da sich schlägt, weiß ich nicht. Aber läuft der so wie auf WM, isser wirklich zu empfehlen.

  21. Uii, gleich mal testen, war ja schon fast sicher, dass es nicht durchkommt^^

    Cu Crono

  22. kingofcomedy says:

    Opera Mini läuft auf meinem iPod Touch flüssiger als auf meinem Symbian-Handy und gefällt mir auf jeden Fall deutlich besser als der Safari. Die berauschende Geschwindigkeit muss ich wohl nicht nochmals erwähnen. So macht surfen auf dem Touch mal wieder richtig Spass.

  23. Ich bin sehr begeistert vom Opera Mini. Ich habe leider noch ein Iphone der ersten Generation (2G) und über langdame GPRS oder EDGE Verbindungen lädt der kleine die Seiten echt rasend schnell. Allerdings hatte ich heute auch schon zwei Abstürze. Ansonsten bin ich sehr begeistert.
    Auch das Tabmanagement gefällt mir besser (seiten laden beim Tabwechsel weiter und werden nicht zwangsläufig beim Wechsel neu geladen).
    Die zurück Funktion ist auch wesentlich schneller, da die Seiten vermutlich auh aus dem Cache kommen und nicht wie bei Safari neugeladen werden.
    Klare Empfehlung!!!

  24. Wie sieht’s mit Flash-Unterstützung aus?

  25. Leider ist die UI noch nicht überall perfekt, z.B. die Felder auf der Startseite bearbeiten.

    Schnell ist es aber aufjedenfall (wenn man nämlich kein TMobile hat, ist auf dem Land auch mal nur Edge verfügbar).

  26. – Kein Multitouch
    – Kein Zool
    – Webseiten werden vollständig geladen
    – Auch nach auswählen eines neuen Tabs -> Page wird neu geladen
    – Nicht als Standartbrowser zu benutzen
    – Proxy Settings werden nicht übernommen
    + Speed
    + Suchfunktion

    Naja kann nur besser werden.
    Im Moment bin ich enttäuscht.

  27. Merowinger says:

    Ich nutze auf dem Android (Milestone) jetzt wieder mehr und mehr den Standard-Browser anstelle des Opera Mini. Ich hatte schon einige Webseiten, die mit dem Opera quasi nicht navigierbar waren, mit dem Google-Browser hingegen sehr gut liefen.

  28. Opera Mini läuft auch auf dem iPhone 2G recht schnell und zuverlässig. Dass Interface finde ich persönlich ein bisschen besser als beim Safari. Bei einigen getesteten Sites kam es jedoch zu ein paar Darstellungsproblemen. Multitouch ist auch noch nicht richtig vorhanden. Persönlich würde ich mich aber auf Fennec für das iPhone freuen

  29. Opera Mini auf dem iPod ist mehr als ein Vorteil — das einzige, was ich noch nicht probiert habe ist, ob er Flash Java und Shockwave unterstützt. Und was definitif fehlt ist die weiterleitung zum iPod App-Store wie es der Safari tut.
    Wobei ich eher glaube, dass das Sicherheitsgefühl auf iPhone bzw iPod dadurch unterstützt wird, weil opera ja allgemein als „sicherster Browser von ganze Welt“ zählt. 😉

  30. Habs eben mal auf meinen Touch gehauen. Flop. Hakelige Bedienung, kein flüssiges Scrolling…. Für mich keine Alternative zu Safari… leider…

  31. kingofcomedy says:

    @Max: Touch 3G? Auf welcher Seite soll es denn kein flüssiges Scrolling geben?

  32. Ja habe ihn getestet. Ich finde den Safari besser. Die aufgerufenen Seiten werden nicht als mobile Seiten angezeigt wie z.B. Bild.de

  33. Verwende es auch auf meinem Sony Ericsson und ich muss sagen, funktioniert viel besser als der Standardbrowser. Weiß ja nicht, ob’s Safari für SonyEricsson’s auch gibt..

  34. Also die Einleitung ist ja etwas unpassend. Opera spielt meiner Meinung nach schon in der Champions League mit, hat halt nur nicht so viele Marktanteile ;).

    Aber egal: Du hast ja, wie ich auch, ein Motorola Milestone. Für Android gibt es eine Beta von Opera Mini. Einfach mal im Market vorbeischauen, runterladen und testen. Unterscheidet sich nicht großartig von der iPhone-Version (habe Opera Mini heute morgen auf meinem iPod touch getestet), und man bekommt einen guten Einblick.

  35. @buzzer: schrieb ich doch, dass ich den nutze 😉

  36. Versteh gar nicht, was Ihr alle erwartet
    Opera lässt den User Bugs beheben???

    Ich kenne Opera auf dem IPhone nicht – aber was glaubt Ihr denn, was die lange Entwicklungsarbeit in ein Produkt stecken, wo im Voraus die meisten sowieso nicht mit der Zulassung durch Apple gerechnet hatten??? So wie ich das sehe, wirklich ein Riesenwunder, dass das soweit gekommen ist – erstmal nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber der richtige Weg…

    Und ich denke, die nächsten Versionen wird Opera nun auch optimal anpassen.

  37. Also ich finde ihn absolut unbrauchbar. Nicht nur dass er eine MENGE Anzeigefehler hat, bei mir braucht er auch ewig, bis er anfängt, die Seite zu laden. Wenn er dann aber anfängt, geht’s flott. Bedienelemente nehmen relativ viel Platz weg. Usability teilweise echt schlecht, teilweise genial. Im Detail:

    USABILITY
    + Das Tabmanagement ist genial gemacht, es werden Favicons angezeigt. Die Übersicht beim Öffnen eines neuen Tabs (wo standardmäßig GMX und Qype und so was eingestellt sind) ist auch sehr gut.
    – wie schon erwähnt nehmen die Bedienelemente (vor allem im Landscape-Modus) viel wertvollen Platz weg.
    – Das Scrollen finde ich extrem unangenehm. Wenn man über die Seite hinausscrollt, bleibt sie auf einmal einfach stehen, statt wie im Safari mitzugehen und beim Loslassen wieder zurückzuschnellen. Wenn man nicht ganz grade nach unten scrollt, übernimmt Opera diese Bewegung genau, statt wie der Safari diese kleine Abweichung zur Seite zu ignorieren.
    – Wenn ich auf der mobile-Seite von Google nen Begriff eingebe, kommen erstens keine Vorschläge, zweitens muss ich erst auf Fertig und dann noch mal auf den normalen Suche-Button klicken, um die Suche tatsächlich zu starten. Drittens kann ich die Seiten dann nicht über den Google-Cache aufrufen, weil schlicht und ergreifend das Optionen-Menü fehlt.

    ANZEIGE
    + ähm… *überleg* eigentlich gar nichts.
    – zum Beispiel die mobile Seite des kickers. Bei der angezeigte Menüleiste oben werden im Safari alle Elemente nebeneinander angezeigt, im Opera alle untereinander, was schon stört und schlecht zu handeln ist. Insgesamt ist die Anzeige der mobilen kicker-Seite unterirdisch. Ich kann dort schon gar nicht mehr alles beschreiben.
    – Auf der mobilen Wikipedia-Seite wird stumpf die ganze Seite angezeigt, nicht mit den schönen ein- und ausklappbaren Unterpunkten. Tabellen im Artikel werden nicht als Tabellen, sondern einfach Zelle je Zelle untereinander dargestellt.

    SPEED
    + wenn er loslegt mit Laden, läuft es super flott, Tabs werden beim Wechsel nicht automatisch neu geladen. Auch beim Zurück wird die Seite nicht neu geladen. Sehr gut.
    – Nachdem ich eine Seite eingegeben und auf Öffnen geklickt habe, wartet er ewig, bis er endlich anfängt zu laden, was für mich völlig unverständlich ist.

    FEATURES
    + Suchen in der Seite. Eine sehr gute Funktion.
    – nix… Hat alles, was der Safari auch hat (meine ich).

    Über das Technische dahinter hab ich mir keine Gedanken gemacht. Aber hier wurde gesagt, dass er KEIN JAVASCRIPT unterstützt??? Ist ja miserabel.

    Ich hab nen iPod Touch 16 GB der zweiten Generation, OS 3.1.3. Gehe folglich hier zu Hause über WLAN ins Netz, habe auch „nur“ DSL 6.000 zur Verfügung.

    Hatte mich eigentlich auf alternative Browser gefreut, trotzdem werde ich den Opera Mini wahrscheinlich gleich wieder löschen…

  38. 3lektrolurch says:

    Vorhin schon erwähnt, keine Reaktion, wer tested mal UC Browser?

    http://www.ta.gd/ALTERNATIVE_FÜR_OPERA_MINI_AUF_IPHONE

    Hab kein IPhone, wills einfach nur mal wissen, wie der sonst so ist..

  39. 3lektrolurch says:

    okee caschy, da hat der Spamfilter zugeschlagen, hier nochmal ein Artikel zu einer möglichen Opera mini Alternative, jetzt ohne Verkürzer 😉

    http://iphonehelp.in/2010/03/24/uc-browser-for-iphone-is-opera-minis-alternative/

    -englisch-

  40. Neben dem Opera mini, bei dem es sich meines Wissens um eine Java-Anwendung handelt, gibt es doch noch Opera Mobile. Wäre dieser nicht, jedenfalls für Windows-Geräte, der bessere (Opera-)Browser?

  41. Gibt es über diesen Wunderfollen Browser die Möglichkeit, an Flash auf dem iPhone zu kommen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.