Opera 70 vereinfacht die Suche und die Tab-Verwaltung

Opera steht ab sofort in der neuen Version 70 zur Verfügung. Der Browser hat diverse Verbesserungen erhalten. Dazu zählt etwa ein erweiterteres Suchfeld in den Panels für die Lesezeichen und die History. Außerdem könnt ihr nun über die Suche in den Tabs auch kürzlich geschlossene Tabs einschließen und durchstöbern.

Die Suche in Tabs erreicht ihr über den Shortcut STRG + Space und könnt dann auch über Keywords nicht nur in der URL und den Tab-Überschriften, sondern auch im Seiteninhalt suchen. Das erleichtert die Suche nach bestimmten Inhalten sicherlich.

Zusätzlich hat Opera noch für die Workspaces weitere Icons zur Auswahl integriert. Ist natürlich eine kleine Spielerei, erleichtert euch aber eben die visuelle Personalisierung noch ein Stück mehr. Ansonsten habe man laut den Entwicklern hinter den Kulissen viele kleinere Fehlerkorrekturen vorgenommen. Solltet ihr Opera verwenden, dann dürfte die Aktualisierung bereits bei euch eintrudeln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. „Außerdem könnt ihr nun über die Suche in den Tabs auch kürzlich geschlossene Tabs einschließen und durchstöbern.“
    Richtig – aber nur die 3 letzten Tabs. Und zwar nur die zuletzt geschlossenen. Wenns 4 Tabs zurückliegt muss man per Historie suchen.

    In den Versionen vorher gabs oben rechts ein Icon mit dem man in geschlossenen Tabs und Tabs auf anderen, synchornisierten Computern. Dies ist ersatzlos gestrichen.

    Für mich und viele andere ein massiver Rückschritt.

    Gut dass ich Vivaldi parallell benutze – die Nutzung wird sich sicherlich in diese Richtung verschieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.