Anzeige

OpenOffice verschönern

Trotz Office 2007 legal in der Schublade habe ich OpenOffice 2.2 installiert. Ist wirklich einfach zu bedienen und erfüllt alle meine Bedürfnisse, die ich als Privatperson an ein Officepaket stelle.

Allerdings sieht OpenOffice in der Standardkonfiguration eher mau aus:

sshot-2007-08-08-[18-09-41]

Alternativ bringt OpenOffice auch andere Icons mit. Diese stellt man unter „Extras | Optionen | Ansicht“ um:

sshot-2007-08-08-[18-11-52]

Wem die vorhandenen Icons nicht gefallen, der sollte mal einen Blick ins Ubuntu Forum werfen. Dort wird ein Iconpack für OpenOffice angeboten, welches im angenehm anzuschauenden Tango-/ Human Style daherkommt.

Man ersetzt das dort heruntergeladene Paket ganz einfach mit einem vorhandenen und wählt das ersetzte wie oben beschrieben aus. Danach hat OpenOffice neue Icons – die ich jedenfalls fluffiger finde 😉

sshot-2007-08-08-[18-17-53]

Ach ja, die zu ersetzenden Icons finden sich im OpenOffice Programmordner im Unterordner share/config.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Welches OpenOffice verwendest Du? Das von OpenOffice.org? Oder kennst Du auch das Project OpenOffice (www.prooo-box.org), bei dem sofort noch Vorlagen, Cliparts, Erweiterungen usw. dabei sind?

  2. Ich nutze das „normale“ ohne Schnick Schnack, wenn ich was benötige kann ich es immer noch besorgen =)

  3. Danke für den schönen Tipp! Das Thema Symbole ist ein altes, leidiges Thema in OOo. Irgendwie wollen die verantwortlichen Entwickler an den überalteten Standard-Symbolen nichts ändern …

    Der einzige Nachteil des Ubuntu-Symbolpaketes ist, dass die Standardsymbole zum Erstellen eines neuen Writer-, Calc- usw. Dokumentes durch die Tango-Symbole ersetzt sind (schlechterer Wiedererkennungseffekt zumindest unter Windows).

  4. Also ich hab das Portable Openoffice. Da ist auch der von dir angegeben Share/config-Ordner. Muss man die Zip-datei direkt da reinpacken?

  5. Ja…

    Man ersetzt das dort heruntergeladene Paket ganz einfach mit einem vorhandenen und wählt das ersetzte wie oben beschrieben aus.

  6. Danke für die Info, dieses Icon-Set sieht schon tausendmal besser aus als alle eingebauten!
    Kennst du noch mehr Icon-Sets? Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle User damit zufrieden sind was ihnen built-in geboten wird – genial wäre ein MS-Office Icon Package. Weißt du ob es sowas gibt?

  7. kann man auch die gintergrundfarbe des programms bzw der menüs verändern?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.