OpenOffice 3.1 in deutscher Sprache erschienen

OpenOffice erschien heute in der deutschen Version 3.1, nachdem bereits gestern die englische Ausgabe zu haben war. Die aktuelle Version trägt den 27.04.2009 als Datum – seit dem letzten RC 2 sind also keine Änderungen mehr vorgenommen worden. Wer den Release Candidate 2 bereits installiert hat muss kein Update vornehmen. OpenOffice ist wieder für Linux, Windows und Mac OS X zu haben. Meine Meinung zu OpenOffice dürfte bekannt sein – im privaten Umfeld eine würdige Alternative zum kommerziellen Office-Paket von Microsoft.

U?ber OpenOffice.org.jpg

Falls euch OpenOffice immer noch zu langsam startet – ihr aber auf Makros verzichten könnt, dann beherzigt meinen kleinen Tipp um OpenOffice sauschnell zu starten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Hi Carsten,
    mich würde interessieren woher du die Info für diesen Beitrag hast. Keine Quellenangeben diesmal?

  2. Ganz einfach. Gestern erschien die engl. Version. Ausserdem tracke ich die Server ab und wann. Des Weiteren schon via diverser Leute im Messenger =)

  3. Hi Carsten,
    gibt es was neues tolles in der neuen Version?

  4. Caschy hat ne USB-Glaskugel und schaut da immer rein!

    Einfach mal googlen
    http://www.openoffice.org/dev_docs/features/3.1/

  5. 🙂

  6. Hi Carsten,
    gibt es eine Möglichkeit mehr als die letzten fünf Kommentare zu sehen? Das ist recht wenig und der Kommentar-Feed ist nicht so toll. Der ist leider zu kryptisch.

  7. Du kannst dich bei für dich interessanten Themen per Mail benachrichtigen lassen.

  8. öhm, das datum des release ist aber falsch, denn das war am 27.01.2009…

  9. meinen kommentar einfach ignorieren….

    ich habe irgendwie geschielt 😀

  10. de.openoffice.org sowie download.openoffice.org/index.html- wenn das offizielle Seiten sind – (können) das aber wohl noch nicht wissen? Also daher auch hier noch mal die Nachfrage nach nem halbwegs offiziellem Link.

    bill.hatauch.eins

  11. vreerveq says:

    http://de.openoffice.org/
    Dort „Download“
    Dort „Eine Auswahl von Paketen in anderen Sprachen und Versionen ist von der Seite des BitTorrent-Trackers abrufbar.“
    Dort
    OOo_3.1.0_Win32Intel_install_de.exe

  12. ….ah, jetzt ha’m wa’s .. Danke vreerveq! Die wollen offenbar noch ihre eigenen Server schonen.

  13. JürgenHugo says:

    @Caschy:

    Trotz deiner Tricks: „Sauschnell“ startet der auch damit nich… 😛

  14. Hi,
    habe eben hier die Liste der Features der Version 3.1 gefunden.

  15. @JürgenHugo: Es kann auch an der Hardware liegen. Oder es hast sonstige Gründe.

  16. Gibt es schon irgendwo eine portable Version?

  17. @sylvio: Es wird wie immer auf portableapps.com eine geben. Das kann aber mehrere Wochen dauern. Oder du googlest nach einer Anleitung wie man die selber aus der installierten Version erstellen kann.

  18. JürgenHugo says:

    Wo krieg ich denn 3.1 Final her – ohne mich wie bei vreerveq einloggen zu müssen?

  19. @JürgenHugo:

    Durchsuche doch mal die Server.

  20. @JürgenHugo: Bei chip online zum Beispiel.

  21. Ich bin großer Fan von OO und LaTeX.
    Schön das die Entwicklung weitergeht und den kommenden Generationen eine freie umfangreiche Office Anwendung angeboten wird. =)

  22. JürgenHugo says:

    Danke Caschy! (und die anderen) – Download läuft schon!

  23. @JürgenHugo: Wenn du den RC2 drauf hast, dann brauchst du nix mehr. Ist ja das gleiche.

  24. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Dann steht da aber „eventüll“ ne andere Nummer bei about – da bin ich „pingelich“. 😛

    Die 140 MB krieg ich auch noch runter…

  25. Nee, ich meine natürlich dasselbe. Ist schon so spät? 🙂

  26. @JürgenHugo: caschy sagt auch, dass RC2 gleich mit der final ist.

  27. @JürgenHugo: Gibt es ein Unterschied bei den md5’s?

  28. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Auf dem Infoscreen für RC2 + Final steht exakt das gleiche – habs mit nem Screenshot überprüft – insofern habt ihr alle recht. Is wirklich dasselbe.

    Nur beim Setup steht eben nicht mehr RC2. (die „Installation“ ging auch für OO ungewohnt schnell…)

    Macht aber „gaanix“ – denn: „Deutscher zu sein bedeutet, eine Sache um ihrer selbst willen zu tun!“

  29. JürgenHugo says:

    Update:

    Der Spruch ist natürlich nicht originär von mir – er soll auf eine Äüßerung von Richard Wagner von 1867 zurückgehen – wenn meine Recherchen stimmen.

    Ich will mich ja „nie nich“ mit fremden Federn schmücken… 😛

  30. Auf 2 XP Rechnern mußte ich die Installations-Routine jeweils zweimal durchlaufen lassen. Auf Vista ging es beim ersten Mal. Ich hatte jeweils die 3.01 Vorversion drauf. Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht ?

  31. JürgenHugo says:

    @Doc:

    Bei mir ging alles normal mit XP – sowohl von RC2 nach Final als auch damals von 3.0.x nach RC.

  32. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Da hat man aber schön was runterzuladen – 3,8 GB – weil ja alles „mitkommt“. Ich hab´das bei einer Vorversion einmal gemacht. Jetzt mach´ ich sowas lieber selektiv.

  33. @sylvio: Ja, angeblich gibt es hier eine portable Version 3.1. Leider verweist der Link weiter auf die Seite von OpenOffice wo man diese Version noch nicht findet. Komisch.

  34. Habe selber auch nach OO portable DE ab 3.x gesucht und nur die Version 3.0.1 hier gefunden:
    http://portableapps.com/de/apps/office/openoffice_portable

  35. Schade, dass keiner Lust hat OO 3.1 portabel zu machen. portableapps.com kommt da wieder nicht voran.

  36. Als alternative zu OpenOffice portable kann man Tiny USB Office nehmen. Es ist der Nachfolger von Floppy Office. Ist nur ein paar MB groß und hat die meisten benötigten Programme an Bord. Ich vermisse nur eine Software, um Präsentationen zu erstellen. Kennt jemand eine kleine portable Software, um Präsentationen zu erstellen? Die sollte ähnlich bequem wie PowerPoint oder Impress sein. Danke im Voraus.

  37. Hi,
    OpenOffice 3.1 portable ist da. Wurde auch Zeit.
    http://portableapps.com/

  38. Hammer,nach einem Monat mal wieder nach Portable 3.1 gesucht und dann ausgerechnet heute kommt es raus.

  39. JürgenHugo says:

    Danke A.J. – lad´s schon runter. Natürlich mit dem Image-Pack. Die schönen Icons will ich auch! Und ´n bißchen seriöses muß ja auch auf meinem Stick sein… 😛

  40. JürgenHugo says:

    Ei wei – 23 Minuten (dreiundzwanzig) hat das installieren von O.O. + den Icons auf den Stick gedauert. Weil bei meinem jetzigen Comp die Software vom Mainboard USB ausbremst – max. 4 Mb/sek. Kann man auch nix dran machen.

    Naja, der nächste machts (hoffentlich) besser… 😛

  41. @JürgenHugo: Ja, bei mir war das auch ein Kraftakt. 8 GB-Stick mit Read speed: 14,620 MB/s; Write speed: 4,949 MB/s. Selbst gemessen.

  42. JürgenHugo says:

    Bei mir bringt selbst die externe HDD nur 4,2 – auch gemessen. Allerdings geht das Kopieren/Verschieben da trotzdem ca. 3x schneller – bei den Sticks ist das nervig.

    Ich hab mal Opera vom Stick laufen lassen – ei wei! Ich weiß ja, das das vom Mainboard herrührt, hab ich mit Hilfe von schlauen Leuten hier im Blog herausgefunden. Einer davon wohnt sogar in den USA. Das Ergebnis war: kann man nix machen! Auch der Hersteller hat nix aktuelleres – Update is nich.

    Naja, der nächste Comp is nich weit. Intern bringt die HDD bis 65 – das is ganz normal für das Baujahr. Aber etwas wissen ist eines, der Nervfaktor ist was anderes… 😛

    Tröstlich, das ich mit dem Problem nich allein bin – für mich – für dich weniger…

  43. @JürgenHugo: Es war eine kostenlose Beigabe, also ist das normal. Mich stört mehr, dass sich so was USB 2.0 nennt. Es ist weit von High-Speed (480 Mbit/s). Man sollte da ein Minimum-Speed einführen. Das kann man nicht angehen, dass welche mit 2.0 so lahm sind. Übel.

  44. Hi,
    wieso fragt OpenOffice öfters nach, ob ich mich registrieren will, wenn ich ständig auswähle: „nie“/“nicht mehr nachfragen“? Übel. Hat sonst einer das Problem?

  45. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Bisschen aufgefallen is mir das auch. Allerdings liegt das noch unter meiner Nervgrenze. Deswegen hab ich da nicht nachgeforscht. Es kommt glaub ich nur nach einer Installation/Update.

    Ich bin da schon längst registriert. Ich benutze O.O. auch nich soo viel. Hinterher hört das auf – wieso, warum – k.A. Ursachenforschung hab ich noch nich getrieben… 😛

  46. @JürgenHugo: Ich habe bereits Anfang Mai auf die 3.1 gewechselt. Seit ein paar Tagen kommt bei etwa jeden zweiten Programmstart diese blöde Meldung. Haben die es so sehr nötig, diese blöde Anmeldung zu bekommen, dass Sie Ihren guten Ruf auf Spiel setzen müssen? Gibt es für die Registrierung Geld? Übel.

  47. Ob es als OpenSource durchgehen kann/darf, wenn man zu einer Registrierung quasi genötigt wird? Ich empfinde es als Nötigung, wenn ich so oft belästigt werde. Wenn das so weiter geht, dann fliegt OpenOffice von der Platte und wird von mir nicht mehr weiter empfohlen werden. Mal sehen, ob „später erinnern“ weniger nervt als „nie/nicht registrieren“. Nach Sandboxie jetzt noch OpenOffice. Wer folgt?

  48. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Ich hab das jetzt ein paar mal probiert – aufgemacht, zugemacht, auf ne Datei doppelgeklickt – bei mir kommt das nich!

    Ich kanns auch nich provozieren. Vielleicht weil ich registriert bin? Oder weil ich schon automatisch beim Installieren ohne Nachzudenken das richtige anklick? Ich weiß es nich! 😛

  49. @JürgenHugo: Ist doch die Schuld von ccleaner. Den Eintrag für OpenOffice deaktivieren und die Welt ist wieder in Ordnung. Super.

  50. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Bei mir war in CCCleaner auch ein Häkchen – ich habs mal sicherheitshalber weggemacht. Obwohls bei mir ja nich so schlimm war. Ich lass den auch relativ selten laufen.

    Ich habe ja mit Samurize die HDD-Belegung immer im Blick – wenn sich da viel tut, schau ich mal nach. Und mein Papierkorb wird nie voll – den leer ich immer zeitnah… 😛

    Wenn man öfter fummelt, kann immer mal was passieren – damit hab ich mich schon abgefunden…

  51. Anscheinend wurde die Veröffentlichung von OpenOffice 3.1.1 in letzter Minute verschoben. OpenOffice 3.1.1 wird nun erst am 31.08.2009 erscheinen. OpenOffice 3.1.1 Release-Plan.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.