Onvis: Smarter Kontaktsensor mit Alarmfunktion kommt auch nach Deutschland

Onvis bringt seinen Fenster- und Türsensor mit HomeKit-Anbindung auch nach Deutschland. Das Besondere am Sensor von Onvis ist nicht die Tatsache, dass er an Apples Smart-Home-System HomeKit angebunden werden kann, er verfügt aber über eine Sirene und kann so einen Alarm auslösen, der Hersteller nennt hier bis zu 120 Dezibel Lautstärke. Altwernativ kann man auch ein Glockenspiel ertönen lassen. Die Onvis-Home-App zeigt Echtzeitdaten und Aufzeichnungen über Türaktivitäten, Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Alternativ kann man natürlich für reine Sensordaten auch die Home-App von Apple nutzen. Wie üblich können diverse Regeln selbst eingestellt werden, alternativ unterstützt die App unterschiedliche Sicherheitsmodi. Laut Hersteller halten die Batterien (2x AAA) bis zu 15.000 Stunden. Angesteuert wird der Kontaktsensor über Bluetooth 5.0. Bei Amazon kostet der Sensor derzeit um 39 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Was braucht man da als Bridge, um einen Alarm als Push zu kriegen, wenn man nicht da ist?

    • Laut Amazon reicht ein Apple Gerät dafür aus….Fernbedienungskontrollzentrum: Apple TV (tvOS 10.1), iPhone/iPad/iPod Touch (iOS 12.1 oder höher) oder HomePod (iOS 11.3 oder höher)

  2. Kann das Ding „auch Homekit“ oder „nur Homekit“? So würde ich jetzt erstmal denken, dass das Teil komplett uninteressant ist, wenn man kein Apple-Haushalt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.