ALDI Talk: Ab sofort mehr Datenvolumen für Neu- und Bestandskunden

Wir berichteten vorab, dass das Discounter-Angebot von ALDI Talk mehr Datenvolumen bei gleichbleibenden Preisen bekommt. Nun hat man die Seiten aktualisiert, das Angebot kann also ab sofort genutzt werden – „betroffen“ sind nicht nur Neu-, sondern auch Bestandskunden.

Bei Buchung oder Verlängerung des Paket S (7,99 Euro/4 Wochen) erhalten Kunden mehr Datenvolumen inklusive. Neben einer All-Net-Flat stehen ihnen 3 GB anstelle von bisher 2 GB Volumen für die mobile Datennutzung zur Verfügung. Das Datenvolumen im Paket M (12,99 Euro/4 Wochen) stockt ALDI TALK von 4 GB auf 5 GB auf.

Mit dem Paket L bekommen Nutzer künftig 7 GB anstelle von bisher 6 GB für die Nutzung ihrer mobilen Anwendungen und das für 17,99 / 4 Wochen Euro anstatt 19,99 Euro.

Auch Internet-Flatrates bei ALDI Talk sowie die Musik-Pakete mit Napster erfahren eine Aufwertung.

In welchem Netz ALDI Talk arbeitet? In dem von Telefonica Deutschland, quasi O2. Spannende Frage: Zieht Lidl Connect nach, die ja auch LTE anbieten, aber im Vodafone-Netz?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Juhuuu – dankeschön @AldiTalk

  2. Ah, perfekt!
    Habe diesen Monat überlegt ob ich von „S“ auf „M“ wechseln sollte, da es manchmal ein bisschen knapp wird 🙂
    Somit hat sich das auch erledigt.

    /Dev

  3. Viel zu teuer, wenn man sich das aktuelle Angebot von PremiumSIM für 7.77€ inkl 7GB Datenvolumen anschaut. (mtl. Laufzeit)

    • chris1977ce says:

      Naja, aber diese ganzen „Handybuden“ wecken nicht allzviel Vertrauen.
      AldiTalk ist nunmal langjährig etabliert auf dem Markt.
      ….aber jedem das Seine – Hauptsache alle sind Glücklich.

      • Das ist ja quatsch… Also AldiTalk ist sicherlich nicht länger am Markt als Drillisch!
        Nur weil einem der Name nichts sagt und AldiTalk…. Aldi im Namen hat… ist es nicht wirklich seriöser, wie man ja jetzt gut sehen kann! Gleiches Produkt nur über 200% teuerer 🙂

  4. Ich frage mich gerade, warum sollte man überhaupt Alditalk benutzen?!
    Premiumsim, auch O2 Netz und ich zahle nur 7€ für 7 GB mit Allnet und monatlich kündbar.

    • Ich denke, der Vorteil ist, dass bei den allermeisten Angeboten, die die Discounter-Prepaid-Preise deutlich unterbieten, irgendein Pferdefuß ist. 24 Monate günstig und ungekündigt danach 12 Monate teuer oder ähnliches. Zumindest gibt es immer den Verdacht. Bei den Discounterangeboten wird mindestens einmal pro Jahr das P/L-Verhältnis verbessert, ohne dass man was machen muss. (Mit der einmaligen Einschränkung bei der Umstellung von Monat auf 28 Tage, wobei man dann natürlich auch 13 Mal das Datenvolumen erhält, statt 12 Mal, was die dadurch entstandenen Preiserhöhung etwas relativiert)

      Mir reicht das gebotene bei Aldi-Talk, alle Handys in der Familie bekommen jetzt automatisch mehr Datenvolumen. Alles gut. Klar zahle ich vielleicht einen Kaffe im Monat mehr, aber ich habe mich über Jahre nicht kümmern müssen. Und Aldi-Musik ist für die 2 Euro Aufpreis eine super Alternative zu anderen Diensten.

      • Das Angebot von PremiumSIM war tatsächlich ohne Pferdefuß. Wenn ich mich nicht irre dieses Mal sogar ohne Anschlußkosten.
        Vorteil bei Prepaid ist natürlich für einen bestimmten Kundenkreis, dass es keine/n Schufa-Abfrage und -Eintrag gibt 😉

        • Ich bin selbst bei PremiumSIM und war davor schon bei zwei anderen Drillisch Marken, aber die mittlerweile deaktivierbare Datenautomatik ist z.B. so ein Pferdefuß. Da denken viele nicht dran.

          Der Vorteil von AldiTalk ist deshalb Vertrauen in die Marke Aldi, große Marktpenetration und halbwegs konkurrenzfähige Preise.

          • Solange alles funktioniert und man deren Leistung nicht in Anspruch nehmen muss ist alles i.O. Habe lange Zeit einen günstigen Tarif für 5 EUR gehabt und wollte mit Rufnummerportierung wechseln. 80 EUR wollte man mir abknüpfen! Habe mich schlussendlich für eine neue Rufnummer entschieden.

  5. Sehr schön! Ich hoffe die Discounter im Telekom-Netz mit LTE (NORMA Connect, ja! mobil & Penny Mobil) ziehen auch nach. Werde dann endlich zu einer der Marken wechseln – die 3GB Datenvolumen würden mir langfristig reichen.

  6. Bei den Preisen bleibt wohl nicht viel Geld für Iventionen wir für mehr Masten und Versorgungreichweiten bei O2 übrig.

    • Ich habe leider keine aktuellen Vergleichspresie auf die Schnelle gefunden. Aber die Gebühren in Deutschland dürften noch immer höher sein als in den meisten anderen EU-Ländern und das Netz (also die Dienstleistung) deutlich schlechter.

    • Wofür auch? Vorher mal auf die Karte schauen. Bei mir überall 4G bis 4G+. Mehr erwarte ich für unter 8 € gar nicht. Wer 5G braucht soll halt sein Geld den Anderen hinterher werfen.

    • Deutschland ist ziemlich deutlich das teuerste Land für mobiles Internet auf der ganzen Welt, dazu mit der schlechtesten Versorgung aller Industrieländer. An den hohen Preisen liegts nicht…

  7. Der Vorteil eines ALDI-Tarifes sit der, das man ihn nicht immer buchen muss, sondern kann ihn dann nehmen, wenn man ihn mal braucht. Beio einem DUAL-SIM Gerät (Firma/Privat) finde ich das äußerst praktisch.

  8. Schade, dass sie ihre Jahrespaket nicht aufwerten, die 12 GB im Jahr finde ich zu knapp, sonst wäre das sehr reizvoll gewesen. Es würde mir schon reichen, wenn man für schmales Geld nachbuchen könnte. Wahrscheinlich reichen mir die 12 GB, aber im Oktober dann irgendwann plötzlich ohne Volumen da zu stehen, weil man im Urlaub mal mehr brauchte, wäre doof.

    • Warum? Du kannst Doch 100€ (36€ mehr) auf dein Kundenkonto einzahlen (einmalig) über online oder Codekarten und bekommst dafür 12 Monate Telefonflat+SMS-Flat sowie insgesamt 36Gb Internet pro Jahr und es bleiben sogar noch 4€ übrig!

      Dazwischen gibt es nichts, aber ich denke wenn das Weihnachtspaket noch einmal nächstes Jahr kommt werden es 24Gb sein.

      • Klar kann man ein anderes Angebot nutzen (mache ich auch), dieses wäre für mich aber dann attraktiv gewesen, was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.