OnePlus Nord: Für Amazon-Prime-Kunden bereits ab 369 Euro

Nun ist die Katze aus dem Sack: Das OnePlus Nord ist da. 399 Euro möchte OnePlus für das neue Smartphone, welches am 4. August erscheint. Caschys Ersteindruck fiel da durchweg positiv aus. Auch bei Amazon ist das Nord bereits gelistet. Die Besonderheit: Prime-Kunden sparen auf ihren Kauf – möglicherweise nur in der Vorbestellphase – 30 Euro. Der Rabatt wird erst im Checkout-Prozess ersichtlich, ihr legt also für die ursprünglichen Preise die Smartphones in den Warenkorb. In Anbetracht des Gesamtpreises kein schlechter Rabatt für ein Gerät, welches eben erst vorgestellt wurde.

Damit landet man bei folgenden Endpreisen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Der Preis wird noch purzeln — nicht jeder will so ein Loch im Display

    • Wie immer das übliche Loch-Mimimi

    • Es muss ja auch nicht immer ein Android Smartphone sein. Apple hat mit seinem iPhone ein überragendes Produkt am Markt, welches seinen Konkurrenten aus dem Android Lager in allen Belangen weit überlegen ist.

      • Peter Magnus says:

        Hat jemand einen Fisch?

      • Besonders der Bereich der Anpassbarkeit ist bei Apple ja ganz weit vorn. Wann kamen da nochmal Widgets für den Homescreen? Achja, vor ein paar Wochen.

        Also ernsthaft mal – Fanboy hin oder her – man muss auch mal einsehen können, dass kein System „in allen Belangen weit überlegen“ ist. Anpassbarkeit steht definitiv nicht auf der Liste von iOS-Überlegenheiten, Updates dafür nicht bei Android. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

      • Auch mal ernsthaft: Diese Anpassbarkeit ist nicht essenziell wichtig für eine lange und sichere Nutzbarkeit eines solchen Gerätes. Es tut mir leid, wenn das jetzt etwas böse klingt, aber das ist etwas für Nerds und verspielte User. Ernsthafte und seriöse Anwender nutzen das in aller Regel nicht, weder auf der einen noch auf der anderen Plattform. Auch das muss man mal einsehen können.

        • Das klang definitiv böse 😀
          statt Ernsthafte und seriöse wäre ein einfaches Standarduser deutlich sinnvoller gewesen.

        • Ändert doch an meiner Aussage nichts? Bei der Anpassbarkeit ist iOS sicher nicht überlegen und damit ist die Aussage von @Topper schlicht falsch. Die Wichtigkeit des Features spielt dabei keine Rolle.

        • Wolfgang D. says:

          @Chris R. „lang und sicher“
          Du steigst bestimmt auch in kein Flugzeug mehr, weil mal im Iran eins abgeschossen wurde?

          Mir scheint eher, das Sicherheitsargument von euch bei Smartphones soll nur noch Angst verbreiten, damit sich der Nutzer bereitwillig einmauern lässt und das auch noch teuer bezahlt. Meine ollen Chinaphones (Android 5+6) funktionieren übrigens immer noch sauber, und sind im täglichen Gebrauch sicher. Man merkt zu heute nur die Unterschiede in der Prozessorleistung.

          Den Privatmenschen interessieren dagegen Updates nicht die Bohne, im Gegenteil stören die durch Nutzungsausfallzeiten und Änderungen bei der Bedienung. Du sprichst es sogar direkt an, normal wird maximal das Hintergrundbild angepasst, Änderungen in den Apps und der Bedienung gefallen nicht.
          Trotzdem ist die Möglichkeit und das Vorhandensein von Optionen wichtig – aus purem Schissertum lasst ihr euch alle Möglichkeiten der Verfeinerung abnehmen und gebt das regelmäßig sogar offen zu.. Geht gar nicht, und ich halte das für reines Marketing von Werbefuzzis.

          • Ich habe das ja nur angeführt, weil sowas wie die Möglichkeit zur besseren Individualisierung immer wieder als Vorteil angeführt wird. Im Grunde sehe ich das ähnlich wie Du, SIcherheitsupdates sind m.E. für den normalen User längst nicht so relevant, wie oft gemeint wird, in der Tat laufen die meisten Smartphones nicht mit der jeweils aktuellsten verfügbaren Version des OS. Aber dennoch halte ich das für besser und wichtiger als die Möglichkeit, die Oberfläche besser personalisieren zu können.
            Ja, Optionen sind gut und vielleicht auch wichtig. Aber manche sind eben wichtiger als andere – wie man das jeweils beurteilt, kann man ja jedem selbst überlassen. Und zumindest bei mir ist es kein „Schissertum“, weswegen ich mir „alle Möglichkeiten der Verfeinerung“ abnehmen lasse – was so ja auch nicht stimmt.

  2. Ich bin bereits seit ein paar Wochen auf der Suche nach einem neuen Gerät. Erst mit dem A71 geliebäugelt, aber da das Nord nun bei Amazon zum fast gleichen Preis vorbestellbar ist, habe ich dies nun gewählt. Ich hoffe es war eine gute Entscheidung. 😀

    • Haben beide ihre Vorzüge. Hättest weder mit dem einen, noch mit dem anderen was falsch gemacht. Man muss eben abwegen, was einem wichtig ist – 90Hz Display, 5G usw. oder doch größerer Akku, größerer Display, Micro SD-Slot.

  3. Christopher says:

    Mich freut der Preis. Ich habe eigentlich fest mit 499€ gerechnet und es dadurch eigentlich schon abgeschrieben gehabt.
    Die 369€ bei amazon habe ich auch eher zufällig gesehen, was meine Kaufentscheidung noch etwas leichter gemacht hat.
    Mich stört auch weder das Loch noch noch die Größe und freue mich nun auf das Lieferung.

  4. Gekauft! 🙂

    Nicht, weil mir alles daran gefällt, sondern weil hier vergleichsweise wenig falsch gemacht wird.

  5. Ein bisschen zu groß…. schadeeee

    • Ja echt schade. Die hätten mal ein 5,5″ machen sollen. Aber Nord soll ja nur die Nische der günstigeren Smartphones füllen, nicht die der kleinen.

  6. Wolfgang D. says:

    Sponsoring finde ich gut, wenn kein Zwangsalexa vorinstalliert ist. Und das Gerät wird zu den im Preis gefallenen Xiaomi gleich wettbewerbsfähig.

  7. Die 128GB Modelle sind leider nicht mehr verfügbar. Da war ich wohl ein wenig zu langsam. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.