OnePlus Nord 2: Smartphone der Mittelklasse mit Hang zur Oberklasse offiziell vorgestellt

In kleinen Portionen kamen immer wieder neue Details zum OnePlus Nord 2 ans Tageslicht – ob offiziell oder in Form von Leaks. Mit dem heutigen Launch-Event fügen sich nun alle Puzzleteile zusammen: Man macht nun den Deckel drauf – keine Gerüchte mehr. Das sind die offiziellen Details zu OnePlus neuem Smartphone der Nord-Reihe im Überblick.

Im Inneren des Nord 2 werkelt nun ein MediaTek-SoC, der Dimensity 1200 AI. Zuvor hatte man seitens OnePlus – auch für die Nord-Reihe – immer auf Hardware aus den Reihen der Konkurrenz von Qualcomm gesetzt. Mit dem Dimensity 1200 AI fährt man bei einer (auf dem Papier) vergleichbaren Performance zum Snapdragon 870 vermutlich günstiger. Im Vergleich zum OnePlus Nord der ersten Generation gibt man durch die 6-nm-Architektur einen Leistungszuwachs um 65 Prozent bei der CPU und um 125 Prozent bei der GPU an, wobei den meisten wohl der letztjährige Prozessor genügen dürfte. Selten wird derzeit ein Smartphone-SoC durch Anwendungen – höchstens im Gaming-Bereich – wirklich gefordert.

Auf 5G und Dual SIM muss ebenso wenig verzichtet werden. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis war bekanntlich auch der Anspruch der Nord-Reihe. Zur Verfügung steht eine Ausstattung mit 8 GB RAM (LPDDR4X) und 128 GB (UFS 3.1) Speicher sowie 12 GB RAM bei 256 GB Speicherplatz. Die Preise stehen vermutlich im Fokus, daher jene bereits an dieser Stelle: Unverändert zum Vorgänger muss man für ein Nord 2 399 Euro (8 GB / 128 GB) bzw. 499 Euro (12 GB / 256 GB) berappen. Erhältlich sind beide Ausstattungen in den beiden Farben Gray Sierra (matt) und Blue Haze.

Werfen wir einen Blick auf die weiteren technischen Daten. Auf der Front bietet man ein 6,43 Zoll (ca. 16 cm) großes AMOLED-Display mit FHD+ an. Jenes kommt mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz flüssiger daher, so wie es bei zahlreichen anderen Smartphones dieser Preiskategorie der Fall ist.

OnePlus bewirbt das Nord als Smartphone der Mittelklasse – aber mit Flaggschiff-Funktionen. Insbesondere bei der Kamera trennt sich die Spreu vom Weizen. OnePlus setzt beim Nord 2 auf den Sony IMX 766 als Hauptsensor für die Kamera. Jener Sensor (f/1.88) ist mit 50 Megapixeln sowie OIS ausgestattet und findet sich beispielsweise als Ultraweitwinkel-Sensor beim 9 Pro wieder oder auch bei anderen Flaggschiffen, wie dem Oppo Find X3 Pro, als ebenbürtiger, lichtstarker Hauptsensor.

Zur Seite stehen diesem eine Ultraweitwinkellinse mit knapp 120 Grad Sichtwinkel und ein Tiefensensor. Hier kommt aber lediglich der Sony IMX 355 mit 8 Megapixeln für die Ultraweitwinkelkamera zum Einsatz. Im Vergleich zu den großen Flaggschiff-Geschwistern hat man hier abgespeckt. Auf der Front kommt mit dem Sony IMX615 ebenfalls kein unbekannter Sensor zum Einsatz. Hier stehen 32 Megapixel auf dem Datenblatt.

Das Nord 2 verfügt jedoch über denselben 4.500 mAh großen Akku, welcher in zwei Zellen unterteilt ist. Mitbringen tut man hier ebenfalls die Schnellladetechnologie „Warp 65“, die mit 65 Watt die gleiche Leistung wie bei den Flaggschiff-Geschwistern bietet. Ausreichen soll dies, um den Akku in einer halben Stunde vollständig von 0 auf 100 druckzubetanken.

Und sonst so? OnePlus liefert das Nord 2 mit seinem Überzug OxygenOS 11.3 mit Android 11 aus. Bis Android 13 sollen hier Updates folgen, Sicherheitsupdates bis 2024. Da hatte man kürzlich, in vereinten Kräften mit Oppo, das Update-Versprechen erneuert. Dem tut wohl auch der MediaTek-SoC keinen Abbruch, bei den Flaggschiff-Geschwistern bietet man aber dennoch ein Jahr länger. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger sind nun Stereolautsprecher mit von der Partie. Eine IP-Zertifizierung gibt es aus Gründen der Sparmaßnahmen nicht – die beinhaltet ja ohnehin nie ein Versprechen. Man lege jedoch, so OnePlus, dieselben Maßstäbe an wie bei den zertifizierten Flaggschiffen.

Verfügbar ist das Nord 2 5G zu einem Preis von 399 Euro (8 GB / 128 GB) bzw. 499 Euro (12 GB / 256 GB) ab kommender Woche, Mittwoch, den 28. Juli 2021. Abseits dem OnePlus-Online-Stores wird es auch bei Amazon, Otto, Galaxus sowie zahlreichen Mobilfunkanbietern (Telekom, 1&1, Sparhandy, DeinHandy, Mobilcom Debitel, Congstar) verfügbar sein.

Technische Details des OnePlus Nord 2 5G

  • Dimensions
    • Height: 158,9 mm
    • Width: 73,2 mm
    • Thickness: 8,25 mm
    • Weight: 189g±1
  • Display
    • Size: 6.43 inches
    • Resolution: 2400 x 1080 pixels 410ppi
    • Aspect Ratio: 20:9
    • Refresh Rate: 90Hz
    • Type: Fluid AMOLED
    • Support sRGB, Display P3
  • Performance
    • CPU: MediaTek Dimensity 1200-AI
    • GPU: ARM G77 MC9
    • RAM: 8GB/12GB LPDDR4X
    • Storage: 128GB/256GB UFS3.1
    • Battery: 4500 mAh (non-removable)
    • Motor: X-axis linear motor
    • Warp Charge 65
  • Camera
    • Main Camera: 50 MP, 6P, OIS, f/1.88 (Sony IMX766)
    • Ultra Wide Camera: 8 MP, 119.7°, EIS, f/2.25 (Sony IMX 355)
    • Mono Lens: 2 MP, f/2.5
    • Autofocus (PDAF+CAF)
    • Video: 4K 30 FPS, 1080p 60/120 FPS, 720p 240 FPS
    • Dual-LED Flash
    • Front Camera: 32 MP, EIS, f/2.45 (Sony IMX615)
  • Connectivity
    • GSM: GSM850, GSM900, DCS1800, PCS1900WCDMA: B1/2/4/5/8/19LTE-FDD: B1/2/3/4/5/7/8/12/17/18/19/20/26/28/38/32/34/39/40/41/66NR NSA: N1, N3, N7, N8, N20, N28, N38, N41, N78NR SA: N1, N3, N7, N20, N28, N78, N41, N8
    • WLAN: Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac/ax, 2.4G/5G,2*2MIMO
    • Bluetooth: Bluetooth 5.2, support aptX & aptX HD & LDAC & AAC
    • NFC
    • Positioning: GPS, GLONASS, Galileo, Beidou, NavIC
  • Miscellaneous:
    • Dual nano-SIM slot
    • USB 2.0, Type-C
    • Dual stereo speaker
  • Color:
    • Gray Sierra
    • Blue Haze
RAM ROM Farben Preis Verkaufsstart
8 128 Blue Haze

Gray Sierra

399 Euro 28. Juli 2021
12 256 Blue Haze

Gray Sierra

499 Euro 28. Juli 2021
OnePlus Nord 2 5G 8 GB RAM 128 GB SIM-freies Smartphone mit Dreifachkamera und 65W Warp Charge - 2...
  • Eine mächtigere Flaggschiff-Kamera - 50 MP KI Dreifach-Kamera mit einer 119°-Ultraweitwinkel-Linse und optischer Bildstabilisierung (OIS) - Fotografie auf Flaggschiff-Niveau ist jetzt noch einfacher...
  • Maximum Warp - Die Energie für einen ganzen Tag in 15 Minuten; 65W Warp Charge lädt den 4500-mAh-Akku des Nord 2 in nur 30 Minuten von 1 auf 100%.
  • Schneller und flüssiger – Der MediaTek Dimensity 1200-AI sorgt für klarere Fotos und Videos und schnelleres Spielen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Im Prinzip klingt das alles super aber am Ende ist mir das Telefon einfach schon zu groß… leider sonst wäre der Preis bei der Ausstattung tatsächlich interessant. Insbesondere, dass die Anbieter die Update-Politik endlich als Verkaufsargument aufgegriffen haben, freut mich.

  2. Man müsste mal die Kamera mit einem OP8T vergleichen, aus meiner Sicht könnte evtl. nur in diesem Bereich das Nord 2 besser sein. Das bessere Gesamtpaket zum identischen Preis hat definitiv das 8T. Weiterhin bei 90Hz zu bleiben ist schon sehr mau und selbstverständlich wie immer in der Mittelklasse nur USB 2.0.

  3. 3 Jahre Sicherheitsupdates sind lächerlich und dank Mediatek dürfte die Wartezeit auf Feature-Updates extra lange dauern. Dann halt kein OnePlus mehr, schade!

    • Naja du musst bedenken, dass es sich hier immer noch um ein Mittelklassegerät handelt.

      OP stuft ja aktuell nach Geräteklasse ab was die Dauer der Updates angeht.

    • Ein Grund das Nord 2 beim Händler zu lassen. 3 Jahre nur Sicherheitsupdates ist sehr schwach.

    • Gerade erst selbst gelesen, es gibt 2 Android Versionen und 3 Jahre Sicherheitsupdates. Andere Hersteller sind leider auch nicht viel besser. Mein Motorola Edge ist noch auf dem Stand vom Februar, da Frage mich auch ob es tatsächlich die versprochenen 2 Android Updates geben wird.

  4. Der Satz „Auf 5G und Dual SIM muss ebenso wenig verzichtet werden.“ mittem im Text macht irgendwie wenig Sinn. Oder nennt man das One Plus 2 5G nur aus ironischen Gründe so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.