OnePlus Nord 2 Pac-Man-Edition: Ab sofort verfügbar

Nachdem sich das OnePlus Nord 2 in der Pac-Man-Edition bereits vorab abgezeichnet hatte, hatte OnePlus die Sonder-Edition in nahezu vollständigem Umfang schon in der vorigen Woche „angeteasert“. Anders gesagt: Man stellte das Smartphone quasi vor, ohne die Optik zu zeigen. Und so viel sei gesagt, vor allem in Sachen Optik gibt es beim Nord 2 in der Pac-Man-Edition Unterschiede zur normalen Version.

Das betrifft sowohl die Rückseite des Smartphones als auch einige Elemente der Benutzeroberfläche. Am Smartphone selbst und meinen Eindrücken aus dem Testbericht ändert dies nichts. Da gab es Gerüchte, OnePlus setze auf einen anderen SoC – dem ist nicht so: Das Gerät ist technisch absolut identisch.

Auf den ersten Blick ist die Rückseite weniger verspielt, als man es vermuten mag. Auf der Rückseite weicht das OnePlus-Logo nun in die untere Ecke und man verweist durch einen feinen Schriftzug neben dem Kamerabuckel auf die Sonder-Edition. Ansonsten fällt das Design der Rückseite auf den ersten Blick recht schlicht aus. Es ist ein kleines Pac-Man-Symbol zu sehen und ansonsten eine silbrige Rückseite mit Punkten im gleichen Abstand.

Anders sieht es dann im Dunkeln aus. Denn: Die Rückseite ist fluoreszierend und bringt für kurze Zeit ein Pac-Man-Labyrinth mit OnePlus-Schriftzug hervor. OnePlus achtet da wieder sehr auf Details und passend dazu ist auch die äußere Verpackung mit Punkten und die innere Verpackung mit glänzendem Labyrinth gestaltet. Sicherlich ein nettes Gimmick, für den Alltag aber wohl kaum sichtbar, insbesondere dann, wenn ihr mit einem Case unterwegs seid.

Gutes Stichwort: Statt dem „labberigen Gummicase“ gibt es ein festeres, halbtransparentes Case. Jenes ist ebenfalls im Pac-Man-Look  gehalten und kommt etwas bunter und verspielter daher. Zudem gibt es zur Sonder-Edition auch noch einen „Smartphone-Halter“. Jener setzt auf kurzweiliges Zusammenstecken von Klemmbausteinen einer Penrose-inspirierten Treppe.

Bevor wir einen Blick aufs „aufgepeppte Betriebssystem“ werfen, übrigens doch noch ein Unterschied zum normalen OnePlus Nord 2: Im Lieferumfang beiliegend ist hier wieder ein Warp-Charge-65-Netzteil. Allerdings handelt es sich hierbei um jenes mit beidseitigem USB-C, also auch am Netzteil, wie es bei den Flaggschiff-Smartphones der Fall ist. Neben dem beidseitigen USB-C-Anschluss profitiert ihr hier von der Lademöglichkeit anderer Geräte über USB-C PD (Power Delivery).

In der Benutzeroberfläche lassen sich auch zahlreiche Pac-Man-Elemente wiederfinden. So gibt es diverse Pac-Man-Wallpaper und auch das Icon-Pack ist auf das pixelige Design abgestimmt.

Eine nette Animation gibt es beispielsweise im Bereich der Quick-Tiles (Bild oben rechts). Außerdem gibt es auch eine passende Animation für den Fingerabdruckscanner und die Warp-Charge-Ladeanzeige.

Im Betriebssystem verstecken sich weitere Easter Eggs. Jene zu entdecken, will ich euch natürlich nicht vermiesen, da dürft ihr euch selbst durchs Betriebssystem sowie das vorinstallierte „PAC MAN 256“ Spiel wühlen. Zu den EasterEggs gehören Klingeltöne, Sticker und mehr im Pac-Man-Look.

Das OnePlus Nord 2 in der Pac-Man-Edition ist nur mit 12 GB Arbeitsspeicher sowie 256 GB Speicherkapazität zu haben. Wer interessiert ist, der kann im OnePlus Shop oder auf Amazon zugreifen. Hierfür ruft man einen Preis von 529 Euro auf. Verfügbar ab morgen, den 16. November um 12 Uhr. Wer das Smartphone bereits vergangene Woche „blind“ vorbestellte, der hat zumindest noch die OnePlus Buds Z TWS-Kopfhörer als Dreingabe erhalten. Ob euch die Sonder-Edition mitsamt dem zusätzlichen Zubehör das wert ist, das bleibt euch überlassen. Mit Blick auf die Rabatte der Black-Week-Angebote von OnePlus bekommt man da derzeit andere OnePlus-Smartphones für ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis – aber um so etwas geht es bei Käufern solch einer Special-Edition  wohl ohnehin nicht.

OnePlus Nord 2 x PAC-MAN Edition - 12GB RAM 256GB SIM-freies Smartphone mit...
  • Das Power-up, das du brauchst - OnePlus Nord 2 x PAC-MAN Edition wird es mit dem gleichen Warp Charge 65-Netzteil wie das der OnePlus 9...
  • Eine mächtigere Flaggschiff-Kamera - 50 MP KI Dreifach-Kamera mit einer 119°-Ultraweitwinkel-Linse und optischer Bildstabilisierung (OIS)...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.