OneDrive für iOS: Microsoft sucht Tester

Ihr nutzt den Microsoft OneDrive auf eurem iPhone oder iPad? Dann könnt ihr ganz freiwillig zum Versuchskaninchen von Microsoft werden. Die suchen nämlich Tester für die iOS-App von OneDrive – und die wird sicherlich bei vielen zum Einsatz kommen, die auch ein Office 365-Abo ihr Eigen nennen, schließlich muss man sich da keine Gedanken um Cloudspeicher machen – und mit der neuen Musik-App von Microsoft ist es ja auch möglich, die ganzen Songs im OneDrive zu lagern und von dort zu streamen / herunterzuladen. Bewerben für die Beta von OneDrive für iOS könnt ihr euch hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Bewerben zum testen ???? Bezahlt mich ! Testen ist ein Beruf und der wird bezahlt…

  2. Ich wäre ja mal froh, wenn ich endlich mal mein TB Speicher bei Onedrive bekommen würde für mein Jahresabo Office 365

  3. Willkommen im Klub @Masc

  4. Kann man im OneDrive auch seine Sicherheitskopien von FIlmen und Serien speichern? Oder gibts da Probleme und der Account wird dichtgemacht?

  5. Das ist eine gute Frage zwecks Sicherheitskopien. Ich mache das gerade nicht….

  6. Ich fände es schön wenn der OneDrive Sync für 365 Kunden mal funktionieren würde. Das ist echt peinlich was Microsoft da abzieht: 1TB unbrauchbarer Speicher. Ja, ich habe eine schnelle Leitung und die anderen Cloudspeicher auf dem Rechner (Dropbox, GDrive, Box) syncen wunderbar.

    GIbt es irgedjemanden der zufrieden ist mit dem Desktopsync von OneDrive?

  7. just my 2 cents:
    Ich habe ein Office 365 Home Abo. Nachdem ich das damals abgeschlossen habe, kam Microsoft um die Ecke, um „unendlich“ viel Onedrive Speicher zu bewerben. Damals musste man auf einen Link klicken, wenn ich mich richtig erinnere. Kurz danach kam eine Mail bei mir an, in der stand, dass ich jetzt soviel Speicher hätte wie ich will. Weil das mit dem System aber nicht auf direktem Weg geht, hat man mir erst einmal 10TB gegeben. Sollten diese nicht ausreichen könnte ich mich zurückmelden und man würde mir die nächsten 10TB geben.

    Ich hab mal einen Screenshot von meiner Onedrive Speicheraufteilung gemacht:
    http://1drv.ms/1TDMxJ4

    Ich habe in meinem Office 365 Abo übrigens noch drei andere Personen drin – diese Personen haben dann automatisch jeweils 1TB bekommen.

    Und zu dem Desktop-Sync mit Onedrive: Unter Windows 8(.1) ist das ganze extrem elegant gelöst. Ich habe alle meine Daten immer im Blick – auch wenn sie nur online verfügbar sind. Das kann ich mit einem Rechtsklick ändern wenn ich möchte. Diese Funktion gibt es leider unter Windows 7 nicht und unter Windows 10 haben sie es versprochen aber noch nicht umgesetzt.

    So far.
    Daniel