Office Apps: Google Docs und Tabellen mit Update, Präsentationen neu verfügbar

Googles eigene Office Apps haben über Nacht ein großes Update erhalten, sowohl in ihren mobilen Versionen, als auch für den Desktop. Somit lassen sich Google Docs, Tabellen und Präsentationen Geräte übergreifend nutzen. Google schließt damit zur Konkurrenz auf, Microsoft bietet dieses Feature schon länger, Apple zwar auch, App-seitig allerdings nur im eigenen Universum. Die bisher verfügbaren Android-Apps für Docs und Tabellen kommen mit neuen Funktionen, die App für Präsentationen wurde neu veröffentlicht.

Google_Office_neu

Spannend ist vor allem der Punkt der Kompatibilität. Es spielt nun keine Rolle mehr, mit welchem Office-Programme ein Dokument erstellt wurde, laut Google lässt es sich auf jeden Fall mit den neuen Apps darstellen und bearbeiten, auch offline. Das gilt auch für die neu erschienen Präsentationen-App, die aktuell nur für Android verfügbar ist. Die iOS-Version soll in den nächsten Wochen folgen.

Google Präsentationen
Google Präsentationen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot
  • Google Präsentationen Screenshot

Die Dateien, die man erhält, werden zur Bearbeitung nicht umgewandelt. Das heißt, dass man diese bearbeiten kann und dem Sender wieder im Original-Format zurückschickt. Die Chrome-Erweiterung für Docs, Tabellen und Präsentationen erlaubt ein direktes Bearbeiten von Dateien aus Google Drive, Gmail oder einem Chromebook. Will man Dokumente gleichzeitig mit anderen Personen bearbeiten, muss man das entsprechende Dokument allerdings für Google Docs umwandeln.

Google Docs
Google Docs
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Docs Screenshot
  • Google Docs Screenshot
  • Google Docs Screenshot
  • Google Docs Screenshot
  • Google Docs Screenshot
  • Google Docs Screenshot

Interessant ist auch das Zusammenarbeits-Feature. Anstatt jedem die Möglichkeit zu geben, frei in einem Dokument zu editieren können, kann man sich nun Vorschläge von anderen anzeigen lassen. Diese werden im Dokument angezeigt und erst nach Bestätigung durch den Ersteller übernommen. Spart im Zweifelsfall das rückgängig machen von Änderungen. Das Feature ist bisher nur im Web verfügbar. Die Aufnahme in die mobilen Apps folgt laut Google bald.

Google Tabellen
Google Tabellen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Tabellen Screenshot
  • Google Tabellen Screenshot
  • Google Tabellen Screenshot
  • Google Tabellen Screenshot
  • Google Tabellen Screenshot
  • Google Tabellen Screenshot

Mit diesen Änderungen hat Google den anderen Anbietern von Office-Lösungen (vor allem Microsoft) einen großen Brocken in den Weg geworfen. Es gibt für Google-Nutzer dadurch nur noch wenige Gründe, warum sie ein Office installieren sollten, wenn sie alles, bald auch Geräte und Plattform übergreifend direkt über Google abwickeln können. Durch die Kompatibilität mit allen Office-Formaten, wurde auch das (Nutzer-)Hauptargument für eine Office-Installation entkräftet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. @cachy und Sascha: ist das in der Mitte das Nexus 9? 😉

  2. sehr cool was google da macht. microsoft office bleibt zwar die klare nummer 1, nur reicht wohl den allermeisten usern das aus was google umsonst bietet. apple macht es zwar schöner als google, dafür ist das noch nicht ansatzweise so ausgereift wie bei google.

  3. Und das alles kostenlos. Da braucht man wohl tatsächlich kein anderes Officepaket mehr. 🙂

  4. Wird Google Quickoffice eigentlich noch weiterentwickelt? Oder ist das hier der Nachfolger?

  5. @Jo … das war auch mein Gedanke. Vermute mal, das Quickoffice irgendwann eingestampft wird. Oder hat es noch irgendeinen Vorteil gegenüber den Drive-Apps ?

  6. Quickoffice gibt es nicht mehr, das wurde aber nicht erst jetzt eingestampft, sondern beim letzten update. natürlich funktioniert die app auch weiterhin.

  7. AndroidFan says:

    Ich arbeite gerne mit Google Drive, vor allem wenn man an einem Dokument mit mehreren Projektteilnehmern verfasst. Bisher gibt es ein großen Nachteil; es lässt sich mit Google Drive (in Google Documents) kein richtiges Inhaltsverzeichnis erstellen, wie es in Word geht (da ist es auch ein Kampf, wenn man nicht die einzelnen Schritte beherrscht).

    Bei der Erstellung eines Inhaltsverzeichnisses werden z. B. die Seitenzahlen nicht mit ausgelesen. Gerade für das Verfassen von wissenschaftlichen Fachartikeln sind gewisse Kriterien notwendig.

    Übrigens gerade mal nachgesehen, mit der Aktualisierung von Google Drive wurde die Funktion noch immer nicht nachgerüstet. Ebenso das Hinzufügen von Gliederungspunkten zu den einzelnen Kapiteln.

  8. @Frank:
    Aktualisiert
    14. Februar 2014

    Die App wird nicht mehr weiterentwickelt, dafür gibt es nun ja die Drive Apps.

  9. @frank
    ok, da es einzelne aktuelle nachfolge-apps gibt, wäre die bezeichung „überflüssig“ für quickoffice vielleicht angebrachter.

  10. sind doch erst 4 Monate her 🙂 … wir leben in einer schnelllebigen Welt 🙂
    naja, gebraucht habe ich Quickoffice noch nie wirklich, werde es auch mal runterwerfen.

  11. Wäre interessant zu wissen, wie weit die Kompatibilität geht. Gerade was komplexere Formatierungen in Worddokumenten (Fußnoten, Inhaltsverzeichnisse usw.) angeht.

  12. Wenn ich Quickoffice disable dann kann ich keine Dokumente mehr öffnen. Der nimmt einfach nicht die Docs und Sheets App.