Oculus Rift für Xbox One (vorerst) ausgeschlossen

Oculus RiftOculus VR und Microsoft verstehen sich aktuell sehr gut. Kein Wunder, sind die Firmen indirekt doch ohnehin miteinander verflochten: So ist Oculus VR eine Tochterfirma von Facebook, während Microsoft wiederum am sozialen Netzwerk Anteile hält. Zuletzt kamen nun vielfach Gerüchte auf, laut denen das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift zur Spielekonsole Xbox One kompatibel sein werde. Dem erteilt nun jedoch Nate Mitchell, Oculus Vizepräsident für Produkte, (vorerst) eine Absage.

Dabei hätte die Verbindung allzu nahe gelegen: So liegt der Oculus Rift sogar ein Controller der Xbox One als Standard-Eingabegerät bei. Zudem wird es möglich sein, von der Xbox One Spiele zu streamen und an der Oculus Rift zu zocken. Doch die Körnung wär es nunmal gewesen, wenn das VR-Headset vollständig kompatibel zur Spielekonsole gewesen wäre. Das hätte auch Entwicklern die Möglichkeit gegeben VR-Titel für die Xbox One beizusteuern. Laut Mitchell habe man auch lange Zeit über diese Option gesprochen, sei aber noch weit von einer zufriedenstellenden Implementierung entfernt.

Deswegen wolle man sich mit der Oculus Rift zunächst auf PCs mit dem Betriebssystem Microsoft Windows fokussieren. Auch OS X und Linux seien „eine andere Geschichte“, um die man sich später kümmern wolle. Erstmal gelte es Oculus Rift an Windows-PCs zu optimieren, um Kunden die beste Benutzererfahrung anzubieten. Alles andere müsse man hinten anstellen.

XboxOne_Controller_620

Wer nun angesichts der Konsolen-Hardware daran zweifelt, dass eine befriedigende VR-Erfahrung an einer Xbox One möglich sein könnte: Sony hat bereits Playstation VR in petto und konnte auf Events erste Tester durchaus überzeugen. Eine Konkurrenz von Microsoft wäre demnach nur eine logische Konsequenz. Auch Mitchell ergänzt entsprechend: „Man kann mit der Hardware der Xbox One auf jeden Fall eine tolle VR-Erfahrung möglich machen.“

Ob Oculus VR und Microsoft sich aber noch ans Werk machen werden, um die Oculus Rift offiziell an die Xbox One zu bringen, steht in den Sternen. Zumindest vorerst hat man derlei Plänen jetzt eine Absage erteilt. In nächster Zeit sind somit leider keine heißen Ankündigungen zu diesem Thema zu erwarten.

(via Polygon)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich geh mal davon aus dass die exklusiv für die Xbox eine eigene Oculus-X irgendwann releasen wenn die PS VR Serienreife erlangt hat 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.