O2 und E-Plus: Ensteht hier ein neuer deutscher Mobilfunk-Riese?

KPN ist gerade nicht so richtig glücklich. Die Konzernmutter von E-Plus erwartet, dass der mexikanische Milliardär Carlos Slim mit América Móvil seine Anteile an KPN deutlich erhöhen möchte. Von dem vorliegenden Angebot ist KPN wenig begeistert, zudem möchten sich die Holländer mehr auf ihren eigenen Markt konzentrieren statt aufs Auslandsgeschäft. Deswegen gibt es nun einige Planspiele, wie man geschmeidig aus der Nummer rauskommt.

Eine der angedachten Möglichkeiten: man trennt sich von der Marke E-Plus und verschachert sie an Telefónica, die sich mit O2 am deutschen Markt breit gemacht haben. Sollte es tatsächlich dazu kommen, würde natürlich das Kartellamt ganz hellhörig werden – auf diese Weise würde nämlich quasi über Nacht der größte deutsche Mobilfunk-Anbieter entstehen, der dann 41.7 Millionen Kunden auf sich vereinen könnte und somit deutlich größer wäre als die Konkurrenten Vodafone und Telekom, die etwa jeweils 35/36 Millionen Kunden vorzuweisen haben.

Wie gesagt, hier ist noch nichts in trockenen Tüchern, denkbar ist so eine Geschichte allemal.

Quelle: Bloomberg via Netbooknews.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

15 Kommentare

  1. Ich bin von ePlus zu Vodafone gewechselt, die Netzabdeckung ist eine absolute Katastrophe und ich hatte fast 2 Wochen kein mobiles Internet, ein paar Wochen später wieder 2 Tage nicht.

    Es wurde wieder an Sendeanlagen gefrickelt, niemand fühlte sich zuständig usw usw.

    Mit Vodafone fahre ich jetzt billiger, habe eine deutlich bessere Netzabdeckung, fast überall HSDPA etc pp.

    Und den Kundenservice bei ePlus und Konsorten (Base, Simyo) ist auch absoluter Müll.

  2. Meine grade vor paar Tagen gehört zu haben, dass Telefonica selber O2 verkaufen will.

  3. Christoph says:

    Telefonica will o2 an die Börse bringen – cash für eine Übernahme oder share deal wäre also da.

  4. Ganz meiner Meinung, sav. Leider. Mit den Co-Autoren ist Caschys Blog (leider) schlechter geworden.

  5. Wenn es zu so einem Deal kommt geht die Qualität hoffentlich nicht den Bach runter. Bin viele Jahre zufrieden bei Eplus-Service gewesen und dann wieder lange Jahre bei Simyo. Letztere kann man heute komplett in die Tonne treten und das Netz von Eplus lässt mittlerweile auch zu wünschen übrig. Folglich bin ich zu Fonic gegangen und bin da sehr zufrieden. Sicherlich ist es mit der Netzabdeckung in sehr ländlichen Gebieten etwas schwierig aber im grossen und ganzen klappt das alles super. Daher wäre es echt schade wenn man bei so einem Geschäft möglicherweise die schlechten Tugenden des anderen mit übernimmt.

  6. @ Chaschy und Casi, es bibt immer welche die wass zu nörgel haben, jedem alles Recht getan…..
    Ich finde den Beitrag gut, wusste ich nicht das da was im Busch ist. Eins ist allerdings auch klar, warum wohl verlangen die grossen höhere Preise? weil sie das Netz halt besser abdecken und der Service halt auch besser, als bei Billiganbietern, es agb früher son Spruch unter Vertrieblern anhaun, umhaun, abhaun…..

  7. Telefonica baut in DE doch schon gewaltig ab, O2 wird bzw. ist in vielen Tagen schon komplett platt gemacht. Die Technik ist outgesourcet an einen Chinesen und seither mehr sich die Probleme – was wollen die den mit E+ ?
    Aus zwei schlechten Netzen wird noch lange kein gutes, eher im Gegenteil, zwei komplett unterschiedliche Netze mit unterschiedlicher Technik müssen erst mal unter einen Hut gebracht werden und das kostet wieder gewaltig Geld und Zeit.
    Ich glaube nicht dran, eher wird einer von beiden auf der Strecke bleiben

  8. Was soll denn so eine theoretische Diskussion? Für Mobilfunk braucht man lizensierte Frequenzen und die sind nunmal von Seiten des Gesetzgebers an ein bestehendes Konkurrenzverhältnis gebunden. Kauft O2 z.B. e+ auf kann es gerne deren Kunden in sein Netz migrieren, damit da O2-Netz dann auch endlich völlig überlastet ist. Aber dass O2 auf auch nur irgendeine legale Art und Weise an die Berechtigung kommt, die e+Frequenz-Lizenzen nutzen zu dürfen, da ist der Gesetzgeber vor. Es gab dazu wiederholt Marktstudien, wie eine Mobilfunkanbieterlandschaft gestaltet sein sollte, damit die Mobilfunkanbieter ihre notwendigen Gewinne erwirtschaften können, ohne ihren Status als Oligopol allzusehr ausnutzen zu können. 3 Anbieter für Deutschland waren in diesem Zusammenhang aus staatlicher Sicht immer zu wenig (soweit ich indirekte Kommentare gelesen habe – wer will kann gerne abweichende Quellenverweise blogen)
    Diesbezüglich die Meinung des Gesetzgebers mit Geld zu beeinflußen wäre Bestechung.
    Also was nützt in diesem Zusammenhang eine Diskussion, ob Telefonica KPN monetär beeindrucken könnte, wenn es die RegTP bzw. BNetzA nicht will?

  9. Telefonica hat ca. 55Mrd Schulden und hat sich als oberstes Ziel auf die Fahne geschrieben, diese Schulden abzubauen. Auch ein möglicher Börsengang von o2 Deutschland wird wohl eher zum Schuldenabbau der Mutter verwendet, als für Investitionen oder gar Übernahmen. Von der Seite schon mal nichts. Auf der anderen Seite haben wir die niederländische KPN, die anscheinend eine ganz andere Strategie für den deutschen Markt fährt. Sprach- und SMSFlats über zahlreiche Untermarken rauszuhauen. Investitionen in Mobiles Internet, eher weniger. Ich denke aber, die fahren mit der Strategie sehr erfolgreich. Da sehe ich nicht wirklich das Bestreben nach der Übernahme von o2.

  10. Ich war einige Jahre lang E-Plus Kunde und relativ zufrieden, bei uns auf dem Land hatten auch T-Mobile und Vodafone eher schlechten Empfang.
    Nachdem ich dann nach Hamburg in die Stadt gezogen bin und mein E-Plus Empfang noch genauso schlecht war wie Daheim auf dem Land bin ich direkt zu einem Prepaid Anbieter im D2 Netz gewechselt. Jetzt zahle ich 10€ im Monat für mobiles Internet und 9 c/min pro Minute, also wenn ich denn mal überhaupt telefoniere. Statt 30€ im Monat für eine Telefonflat die ich nutze, weil ich sonst keine Internetflat bekomme.

  11. @spezi, sav

    Meine oma sagt auch immer frueher war alles besser. Ich glaube das liegt am alter und der fehlenden selbstzufriedenheit.

    Fuer mich sind solche news wichtig. Ich lese nicht in vielen anderen blogs. Die co-autoren haben einen anderen stil, sind aber nicht schlecht – um auch hier einmal eine lanze zu brechen.

    stay relaxed! 😉

  12. Na ja, man kann’s, wie immer, nicht verallgemeinern. Ich bin seit über 5 Jahre Simyo Kunde, und nach wie vor sehr zufrieden! Den Kundenservice musste ich nie kontaktieren, hoffentlich bleibt alles genauso!

  13. Seit wann hat Deutschland 112 Millionen Einwohner?

  14. LinuxMcBook says:

    Seit wann kann man nur einen Mobilfunkvertrag haben?

  15. Ich fände es gut. O2 war für mich schon immer ein gutes Unternehmen, und wenn ich demnächst mit meiner O2-Flat auch mit E+Kunden telefonieren kann, feiere ich das natürlich noch mehr.