Windows 8: Eingabeaufforderung als Administrator ausführen

Tjoa, nicht alles ist Gold was glänzt. Das fehlende Startmenü von Windows 8 nötigt mir ab und an einiges an Umdenken ab, wobei sich ja eigentlich nicht sooooo viel verändert. Statt des Startmenüs sehe ich bei einem Schlag auf die Win-Taste meiner Tastatur eben die Metro UI.

Innerhalb der Metro UI funktioniert eigentlich alles wie im alten Startmenü von Windows: Tippen von Buchstaben zeigt Ergebnisse an. Für einen Beitrag, den ich später vielleicht veröffentliche, musste ich die Eingabeaufforderung (aka cmd, aka Konsole) als Administrator meines Systems bemühen.

Macht man ja sonst auch mal per Kontextmenü direkt aus dem Startmenü heraus. Startmenü? Ach ja, gibt es ja nicht mehr. Also wacker per Druck auf die Windows-Taste in die Metro UI und dort per Eingabe von cmd die Eingabeaufforderung ausfindig machen.

Und dort funktioniert alles wie gewohnt: der  Rechtsklick bietet uns an, die Eingabeaufforderung unter Windows 8 als Admin auszuführen.

Muss man mehr Tasten drücken? Nö! Man sieht zwischendurch halt nur mal die Metro UI.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Classic Shell, Problem gelöst. Wobei ich eh‘ fast nur noch Launchy nutze.

  2. Launchy hab ich ja schon lange nicht mehr, aber ich bin ja Minimalist, deswegen mach ich gerne diese „Boardmittel“-Beiträge – hab da noch ein paar auf der Pfanne 🙂

  3. und am Tablet, wie wird da der Rechtsklick ersetzt?

  4. Habe Windows 7 -> Kaufe Windows 8 -> Classic Shell installieren -> wieder Windows 7 … KUNDEN !!!!!!

  5. „Man sieht zwischendurch halt nur mal die Metro UI.“

    Und genau das ist mein Hauptkritikpunkt. Ich will nicht jedesmal, wenn ich etwas per Windows-Taste starte, zugucken, wie der gesamte Bildschirm von Desktop zu Metro wechselt und wieder zurück. Das ist Schwachsinn und geht gegen jedes Prinzip von Softwareergonomie.

  6. Ich brauche weder „Classic Shell“, Launchy oder wie sie auch heißen.
    Denn … “Man sieht zwischendurch halt nur mal die Metro UI.” … was ist daran so schlimm?
    Außerdem habe ich sowieso alles, was ich täglich benötige in der Taskleiste angepinnt oder auf dem Desktop liegen.

  7. Ich weiss nicht.

    Habe Win8 in die Virtualbox geschoben und 2 Nachmittage wirklich offen die Sache am Desktop getestet. Zu Tablet kann ich nichts sagen.

    Es ist einfach grausam. Man kann damit nicht richtig arbeiten.
    Metro UI ist am Desktop einfach nur Murks.

    Warum sollte man sich das antun, wenn man unter dem Strich nicht mal einen Vorteil hat – eigentlich hat man nur Nachteile und weniger Freude.

    Nun sind wir hier alle IT-Interessierte.
    Aber es gibt hunderte Millionen User, die das weniger sind. Ihr gesamtes Wissen im Win-Bereich geht flöten. Die haben dann einfach keine Lust mehr :-(((((

    Win8 wird Microsofts Vista II

  8. FreakyNo1 says:

    Metro UI : Fail !!
    Diese Windowsversion lasse ich definitiv aus…

  9. Habe mir sowohl Windows 8 als auch 2012 Server angeschaut. Kacheln auf dem Desktop? Lächerlich! Mag sein, dass es für Tablet ganz ok ist, das kann ich abschließend nicht beurteilen, aber auf dem Desktop ohne Touchscreen macht es keinen Sinn. Ein „Metro UI abschalten“ Knopf ist mehr als fällig.
    Bei mir stellt sich wieder dieses „Vista“ Gefühl ein! Hoffentlich ist das nicht die finale Version.
    Nice try Microsoft -> Next
    Ich hoffe mal, dass der Support für Windows 7 direkt verlängert wird, denn ich kann mir nicht vorstellen das 8 im Unternehmenseinsatz besser sein soll, als Windows 7.

  10. Jerome Meier says:

    Ich mach mir schon seit der DevPreview Sorgen, dass der ständige Wechsel in die Metro-UI recht viel Arbeitsspeicher ziehen könnte…

  11. Habe mir sowohl Windows 8 als auch 2012 Server angeschaut. Kacheln auf dem Desktop? Lächerlich!

    Vor allem auf ’nem Server… brahahah.

  12. und ich dachte schon, jetzt kommt ein Workaround, weils in der MetroUI nicht funktioniert^^ Naja, so ist doch alles bestens.

    Ich finde die MetroUI nicht prinzipiell verkehrt – man kann sich dran gewöhnen, vor allem, wenn man es auf verschiedenen Devices nutzen wird. Was mir aber wirklich nicht einleuchten will – Warum findet MS diese Popup-Lösung in der Taskleiste zum Starten von Metro so toll? Mal ehrlich – kaum ein MS-Stammuser liest beim Wechsel auf ein neues Windowssystem wirklich die Anleitung und ist doch dann absolut aufgeschmissen, wenn er seine Programme nicht findet. Das ist doch Käse. Wenn man dort unten links in die MetroUI kommt, gehört dort auch ein entsprechendes Symbol hin. Es käme doch auch keiner auf die Idee, im Firefox das Symbol fürs Öffnen eines neuen Tabs erst dann einzublenden, wenn man mit der Maus zufällig an diese Stelle fährt.

  13. Das der Start-Button – welcher dann auf die Metro wechselt – weg ist, kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen.
    Da werden sich er viele schon dran scheitern, weil die eben nicht auf die Idee kommen und die Maus ganz links in die Ecke schieben oder die Windows-Taste gar nicht kennen.

  14. Dass die Windowstaste (die es ja nun seit ca. 1994 gibt!) nicht bekannt ist, ist nicht Microsofts Schuld.

  15. [Win] + [X] ist an der Stelle noch ein ganz netter Shortcut. Öffnet ein kleines Menü mit verschiedenen Commands (Event Viewer, CMD, CMD als Admin, etc.) für „Power-User“.

    Welche Shortcuts es sonst noch gibt steht z.B. hier:
    https://skydrive.live.com/?cid=2ee8d462a8f365a0&resid=2EE8D462A8F365A0!141&id=2EE8D462A8F365A0%21141

  16. „Dass die Windowstaste (die es ja nun seit ca. 1994 gibt!) nicht bekannt ist, ist nicht Microsofts Schuld.“

    Meiner Meinung nach doch. Man ist jahrelang die Strategie gefahren, den Normal-User hin zur ausschließlichen Mausbedienung zu lenken. Das finde ich prinzipiell nicht verkehrt – ist schließlich sehr intuitiv – ich klicke was ich sehe. Doch nun macht man einen Bruch und erlaubt das Starten des Menüs praktisch nur noch über eine Taste (die nicht sichtbare Eckenfunktion kann nicht als intuitiv erlernbar verstanden werden). Hier wird ein Wechsel des Eingabegerätes an einer völlig unnötigen Stelle gebracht – das ist es, was stört! Während viele Linux-GUIs konsequent versuchen, Klickpfade zu verkürzen und Funktionen genau dort zu platzieren, wo sie gebraucht werden, macht MS hier eine Rolle rückwärts. Was spricht denn gegen eine Start-Butto oder irgend ein neues Metro-Symbol, das man anklicken kann. Muss ja auch nicht zwangsläufig links unten sein, wenn man es nicht mit einem Startmenü gleichsetzen soll…

  17. Sebastian says:

    Funktioniert auch per Windows-Taste > „cmd“ > Strg+Shift+Enter.
    Die echten Geeks sollten die Funktion außerdem gar nicht erst suchen müssen, da es seit Windows Vista exakt genauso ging.

  18. Man ist jahrelang die Strategie gefahren, den Normal-User hin zur ausschließlichen Mausbedienung zu lenken.

    Wat? Nö. Ich bediene Windows mit der Tastatur.

  19. Es geht nichts über eine ordentliche Maus;
    in einer Hand ne Tasse Kaffee, in der anderen die Maus, den Unerarm in Dauerparkstellung auf dem Schreibtisch… perfekte Symbiose!

    Ne ne, ich will keine Win8-Desktop-Notlösung,
    kein Gestenwischiwaschi-Firlefans,
    kein Appstore-Hastenichgesehen oder Touch-Gefuchtel nur weils vielleicht in irgendeine Marktstrategie passt.

    Wenn ich ein „Prog“ schließen will, will ich auf den „Exitbutton“ klicken und nicht über den Taskmanager oder über Alt-F4 oder Gestengedöns..

    Doch bevor ich den Eindruck erwecke dass ich nur negativ über Win8 zu reden:

    der Bluescreen ist bei Win8 wirklich schöner! 🙂 ->
    http://cdn4.digitaltrends.com/wp-content/uploads/2011/09/windows-8-blue-screen-of-death.jpg

  20. Ja, aber weniger hilfreich.

  21. Die Eingabeaufforderung mit Adminrechten unter dem normalen Desktop erreicht man mit 2 Klicks ohne Metro zu sehen. 1x linke untere Ecke rechte Maustaste drücken und dann im aktivierten Menü Eingabeaufforderung mit oder ohne Adminrechten anklicken….zumindest mit Mausbedienung.

  22. XeniosZeus says:

    @henic
    Ich hatte eben schon gedacht, dass alle so viel Schaum vor dem Mund haben, dass sie noch nicht einmal die einfachsten Sachen bei einem neuen Betriebssystem erkennen. Es gibt viele Sachen bei Win 8 die nerven, aber bestimmt nicht das fehlende Startmenü. Ob ich nun links auf einen „Knopf“ oder rechts auf eine Ecke klicke, ist nur reine Gewohnheitssache. Das unter Win 8 mit der rechten Maustaste eingeblendete Menü hat alle wichtigen Einträge, die unter Win 7 mit nur mehr Klicks zu erreichen sind.
    Die rechte Maustaste hatte schon immer eine besondere Bedeutung und das ist unter Win 8 nicht weniger geworden. Bei Blick in manche Foren haben die meisten immer noch nicht geschnallt, wie man die Apps konfiguriert und z. B. der Mailapp einen anderen oder zusätzlichen Mailanbieter konfiguriert.
    Das soll jetzt nichts über die Qualität, Funktionalität und das Design der Apps aussagen (welche ich grauenhaft für den Desktop finde), aber nicht alles ist so schlecht wie manche meinen, nur weil ihr Denkschema auf Gewohnheit getrimmt ist. Apps kann man übrigens deinstallieren und die „echten“ Programme ohne Vollbildzwang laufen auch unter Windows 8… 😀

  23. Hallo
    nun, ich bin zufrieden mit win8, ich habe es über Vista gebügelt, und meine es war gut so! win8 ist leicht zu bedienen und sieht optisch gut aus! ich werde es auf jeden Fall kaufen! win7 habe ich und werde es auch behalten! Platz hab ich on mass! also nicht meckern >testen< und Fehler melden dann wird auch das win8 ein Erfolg. 🙂

  24. Ich nutze schon seit Jahren die Erweiterung „ContextConsole Shell Extension“. In Windows 8 kann man sich den Befehl zum Starten der CMD mit Adminrechten in die „Quick Access Toolbar“ (QAT). Also kommt man da ohne Metro Gedöns hin.

  25. Win + X und einmal A gedrückt

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.