O2 Smart Tracker vorgestellt

Smarte Tracker kennen wir als Einzellösung unter anderem von Tile, vermutlich wird Apple noch die Apple Tags vorstellen – und aufseiten der Provider gibt es schon Curve von Vodafone und nun den neuen O2 Smart Tracker. Dieser ist auch ein GPS-Tracker, welcher spritzwassergeschützt ist. Bringt man an Dingen an und findet diese hoffentlich mittels App wieder, wenn man sie verloren hat. Der O2 Smart Tracker wird mit einer fest installierten und voraktivierten SIM-Karte ausgeliefert. Er ist für 67,26 Euro erhältlich – per Einmalzahlung oder alternativ per Ratenzahlung über O2 My Handy von 2,50 Euro monatlich über 24 Monate und einer Einmalzahlung von 7,26 Euro.

Angebot
Tile Slim (2020) Bluetooth Schlüsselfinder, 1er Pack, 60m Reichweite, bis zu 3 Jahre...
Haben Sie etwas verloren? Die Tile App zeigt Ihnen wo Ihr Tile Mate zuletzt verbunden war
−5,63 EUR 24,36 EUR

Der „O2 Smart Tracking Service“ ist für 24 Monate im Kaufpreis enthalten, so das Unternehmen. Rechtzeitig vor Ablauf der 24 Monate werden Informationen zur weiteren Nutzung über die App angezeigt. Über die App kann außerdem eine unbegrenzte Anzahl an Geräten verwaltet werden. Neben GPS kommen bei der Ortung auch Mobilfunk und WLAN zum Einsatz. Bei durchschnittlicher Nutzung muss der 40 Gramm schwere Tracker alle 7 bis 14 Tage geladen werden. Kunden können den O2 Smart Tracker in allen O2 Shops sowie online unter o2.de erwerben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Nützt nur nix, wenn man mit O2 einfach keinen Empfang hat 🙂

  2. Also so schlecht ist o2 beim Empfang nicht mehr, zumindest bei uns um Kreis Viersen.
    Schlimmer ist nur Vodafone

  3. Weihnachtsgeschenk für die Freundin – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser 😛

  4. Danke, direkt bestellt.
    Ist perfekt für mein kleinen Jungen (wird bald 4 Jahre)
    War vor zwei Wochen im Heide Park plötzlich verschwunden. Ist vom Spielplatz abgehauen.
    Damit wird es leichter ihn zu finden. 😉

  5. Ich finde das Teil interessant.
    Ist nicht hier der große Vorteil (im Vergleich zum Curve) die lange Akkulaufzeit und vor allem die Tatsache, dass man beim O2 smart Tracker nicht zwangsweise O2-Kunde (Handy) sein muss, um ihn zu benutzen? Ich dachte ich hätte beim Curve gelesen, dass man dort sogar beim Handyvertrag Vodafone-Kunde sein müsste, damit er funktioniert.

    • Ich habe beim Bestellen gelesen, dass er exklusive für O2 Bestandskunden ist.
      Mag mich aber auch irren bzw wieder mal ne „Fake Anzeige“ sein.

    • Ich hab den Curve. Der ist völlig unabhängig von einem Handyvertrag. Man muss kein Vodafone-Kunde sein. Mit der Aktivierung des Geräts wird man es dann aber zwangsläufig. Wie bei einem Mobilfunkvertrag muss man sich verifizieren und Zahlungsdaten hinterlegen.

  6. Sicherlich nützlich – nur habe ich die Befürchtung, dass das Teil dann wohl auch als „Kinder-Tracker“ (das Bild zeigt es ja schon) eingesetzt wird, in dem übervorsichtige Helikopter-Eltern Ihre Kinder auf Schritt und Tritt überwachen können.
    Die Welt ist ja schließlich böse da draußen.

    • Hast du Kinder?
      Ich habe zwei. Ich kann „Helikopter“ wie du sie so schön nennst verstehen.
      Wir werden definitiv nicht so werden, also keine tägliche Überwachung und kontrollieren ob „der Weg“ eingehalten wird. Es dient nur als Option, wenn das Kind verschwunden ist.
      Oder in speziellen Situationen wie im Heide Park, finde ich es sehr nützlich.

  7. Klingt wirklich gut. Vielleicht sollte man noch etwas warten. Fressnapf bringt demnächst einen eigenen GPS Tracker auf den Markt, ohne monatliche Kosten. Nur per überschaubaren Einmalkosten.

  8. Aus dem Artikel geht aber nicht hervor was es nach den 2 Jahren kosten wird und die Sim scheint fest implementiert zu sein(?). Es gibt auf dem Markt auch viele GPS Tracker in die man seine eigene Sim einlegen kann und dazu passen dann gut Sim Tarife die auf IOT Anwendungen ausgerichtet sind (Thingsbobile, Sim4iot). Im Gegensatz zu normalen Prepaid Tarifen haben die den Vorteile dass sie oft auf viele Jahre ausgelegt sind und nicht „ablaufen“ oder lahmgelegt werden wenn man nicht alle X Monate Guthaben auflädt.

    • Ergänzung:
      IOT Sim Karten von Anbietern wie Thingsmobile haben auch noch den Vorteil dass sie sich stets in das beste Netz einloggen – sie also nicht an einen Provider gebunden sind.

  9. Hi,
    ich hab noch nicht verstanden, ob ich o2 kunde (Mobilfunk) sein muss um den Tracker benutzen zu können. Bin ich nämlich nicht.
    Geht auch o2 Netz (Drittanbieter beispielsweise?)
    Danke für die Hilfe.
    LiA

    • Es ist vollkommen egal bei welchem Anbieter du sonst noch so bist. Genutzt wird übrigens das 2G/GSM-Netz, da müsste doch o2 nahezu flächendeckend (außen) versorgen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.