o2: Doch keine Kosten bei Vertragsverlängerung

artikel_o2Gestern berichteten wir hier über die vermeintlichen Pläne von o2, eine Gebühr von 19,99 Euro zu erheben, sofern Kunden ihre Verträge im gleichen Tarif verlängern wollen. Diese Aussage ging aus einem Papier von o2 hervor, die Social Media-Squad auf Twitter bestätigte diesen Umstand auch. Nun habe ich gerade mit o2 telefoniert und dabei Neuigkeiten erfahren. Diese Information ist demnach nicht mehr richtig und sollte nicht in das veröffentlichte Papier. Offensichtlich sind demnach auch die Aussagen falsch, die o2 zeitweise via Twitter kommunizierte.

Wäre ja auch irgendwie albern gewesen, für eine Vertragsverlängerung im gleichen Tarif eine Gebühr zu zahlen, nicht wahr? Ob Fehler im Dokument oder Rolle rückwärts bei o2 aufgrund der Kunden-Aufregung: dem Kunden kann es egal sein, sofern er Kunde bei o2 bleiben möchte. Eine Verlängerung im gleichen Tarif ist weiterhin kostenfrei – wie auch der Wechsel in einen höherwertigen Tarif.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Gut so. Eine Extragebühr dafür, dass ich weiterhin Kunde bleibe, macht ja auch keinen Sinn, aber man weiss ja nie, was die sich einfallen lassen.

  2. Hätte bei mir die Kündigung zur Folge gehabt.

  3. Armin Schaeper says:

    Merkwürdig. Mir wurde es in Rechnung gestellt und erst ein Anruf mit Kündigungsdrohung führte zu einer Gutschrift (!) auf angeblicher Kulanzbasis. Begründung am Telefon: Verlängerung im Shop führt angeblich zu höheren Kosten.

  4. Das ist als wenn man einem Kunden der in den Laden kommt, eine auf´s Maul haut und dann freundlich fragt, was man für ihn tun könne.

    Das man sich eine Vertragsverlängerung extra bezahlen lassen möchte, finde ich schon ziemlich krank. Der Ideengeber bei O2 sollte mal behandeln lassen…

  5. Feinripptraeger says:

    Hm … Vor ner Stunde auf der o2 Seite in Chat wurde mir das auch bestätigt das eine Verlängerung mit tarifwechsel in Rechnung gestellt wird sofern sie im Shop oder via Telefon durchgeführt wird. Komisch …

  6. Ich wollte als ehemaliger Alice Kunde eine Option hinzubuchen. Über die Hotline sagte man mir, da ich schon lange Kunde sei, würden mir KEINE Kosten entstehen. Kam natürlich anders. Erneuter Anruf klärte dies nicht. Die erste Bearbeiterin trug nicht ein, dass es kostenfrei für mich sei, die zweite wollte das dann nicht machen, so habe ich jetzt den Anbieter gewechselt. An drei Tagen kamen nach Kündigung jeweils Anrufe auf meinem Festnetz als auch Handy. Bisschen viel.

  7. Hat da das Management mal wieder „kalte Füsse“ bekommen ?
    Es spricht NICHT für eine Firma, mit solchen unausgegorenen Entscheidungen im Wettbewerb die eigenen Kunden zu vergraulen.
    Und was kommt als nächstes ?

  8. Gibt genug Alternativen… Nicht aufregen, sondern wechseln, das belebt den Markt 🙂

  9. Congstar verlangt von mir als Vertragskunde leider auch eine „Anschlussgebühr“ bei einem Wechsel in einen günstigeren Tarif!

  10. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Mike: ddass das Downgrade kostet finde ich zwar auch schikanös, aber es ist schon lange bei vielen Providern üblich.

    Dass aber eine Vertragsverlängerung extra Kosten erzeugt, ist schlichtweg widersinnig. Jeder Depp weiß, dass Neukundengewinnung teuer ist. Da sollte man nicht Bestandskunden mit Schikanen abspenstig machen.
    Steht O2 das Wasser schon so bis zum Hals, dass man völlig verzweifelt überall Geld rausquetschen muss?

  11. 50Rainer says:

    Rainer Heidelberg: Ihr habt mir bei Vertragsverlängerung zugesagt , das habe ich auch schriftlich gespeichert, das ich statt 29,99 nur noch 24,99 zahlen muss!
    Mister X: Hallo und herzlich willkommen in unserem O2 Live Chat.
    Mister X: Sie chatten mit Herrn Mister X.
    Mister x: » Wir möchten unseren Service im Chat für Sie weiter verbessern. Dürfen wir dazu den gesamten Chatverlauf zu Trainings- und Qualitätszwecken speichern?
    Rainer Heidelberg: ja das dürfen Sie gerne
    Rainer Heidelberg: Sind Sie noch da?
    Mister X: » Vielen Dank für die Zustimmung.
    Mister X Möchten Sie diesen Chatdialog in Sie oder Du Form führen?
    Rainer Heidelberg: Ist mir eigentlich egal, ich möchte das Du mir meine nächste Rechnung in Höhe von €58,- erklärst !!!
    Mister X: Einen Moment bitte. Ich schau mir mal deine Rechnung an.
    Mister X: Ok wie ich sehe, wurde dir versehentlich eine Anschlussgebühr in Höhe von 29,99 Euro berechnet. Daher ist die Rechnung höher ausgefallen. Ich richte dir hier umgehend eine Guthabenbuchung ein.
    Rainer Heidelberg: Okay, dann ist meine nächste Rechnung also die von O2 zugesagten €24,99 ?
    G.Eminoglu: Ja richtig.
    Rainer Heidelberg: Auch ich werde den Chat mitschneiden und so auf „Aboalarm“ posten! Muss den jetzt jeder gegen die Forderungen aktiv werden? Also wird dann doch bei den Menschen die sich nicht wehren können der Überhöhte Betrag abgebucht?! Das das nicht Rechtens ist müsste Euch doch klar sein?
    Mister X: Herr Heidelberg, nur zur Ihrer Information. Namen öffentlich machen ist gesetzlich nicht erlaubt.
    Mister X: Außerdem habe ich Ihnen erklärt, dass es sich nur um einen Fehler handelt und richte Ihnen auch gleichzeitig die Guthabenbuchung ein.
    Mister X: Es können leider unerwartete Fehler passieren. Dafür entschuldige ich mich im Namen von O2 in aller Form.
    Rainer Heidelberg: Wenn Sie meinen Chat mitschneiden dann darf ich das nicht? Ich werde Sie dann als Mister X betiteln
    Mister X: Ohne meinen Namen dürfen Sie das gerne.
    Mister X: Außerdem verwenden wir Ihren Chat nicht um es öffentlich zu machen sondern wie oben erwähnt für Trainings- und Qualitätszwecke.
    Rainer Heidelberg: Ein Fehler der nicht korrigiert wurde und für den Kunden nicht einsehbar war/ist. Dieser Fehler ist schon seit Monaten bekannt bei O2 !!!
    Mister X: Herr Heidelberg, Sie haben doch jetzt von mir ohne Schwierigkeiten die Erstattung bekommen.
    Rainer Heidelberg: O2 hat sich für den Fehler schon am 15 April entschuldigt aber ihn immer noch auf meiner aktuellen Rechnung!!!
    Mister X: Ich kann mich nur für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Die Guthabenbuchung in Höhe von 29,99 Euro ist ebenfalls eingerichtet.
    Mister X: Haben Sie weitere Fragen? Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?