Nuki Smart Lock: App-Update verbessert Auto Unlock

Solltet ihr ein smartes Türschloss von Nuki einsetzen (vielleicht eines der neuen Modelle), dann bekommt ihr derzeit ein Update der iOS-App angeboten. Nicht nur Nuki hat(te) unter iOS 15 Probleme mit Geofencing-Funktionen und aus diesem Grunde gabs da auch Schwierigkeiten mit der Funktion Auto Unlock. Bereits vor ein paar Tagen hatte man diesbezüglich eine Betaversion in den Test geschickt, deren Ergebnisse wohl gut ausgefallen sind. In der nun öffentlich verteilten Version der iOS-App von Nuki sorgt die Neuerung davor, dass der Attention-Modus in den Experteneinstellungen der Funktion Auto Unlock aktiv ist.  Durch die Aktivierung dieses Modus ist die Nuki-App häufiger aktiv und erhält regelmäßige Standort-Updates. Man erwarte, dass dies signifikante Verbesserungen für Auto Unlock bringen wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Mal abwarten. Zumindest hat das Nuki heute bei mir richtig reagiert, ohne das die App im Hintergrund aktiv sein musste. Dafür muckt gerade der Alexa Skill von Nuki mit Server Fehlern.
    Eufy hat das Problem leider auch. Ohne die App im Hintergrund funktioniert das Geofencing nicht.

    • Eufy ist seit jeher Schrott mit Geofencing 😀

      • Stimmt. Eufy hat von Anfang an in dem Punkt nicht sauber gearbeitet. Solange die App im Hintergrund aktiv ist, funktioniert es allerdings. Andererseits verlasse ich mich lieber auf die Augen meiner Nachbarn als auf den Sensor der Terassentür. 😉
        Die Klingel hingegen funktioniert einwandfrei.

        Dafür macht der Nuki Skill zu Alexa jetzt Probleme. „Server reagiert nicht“ steht da nur als Meldung. Ob die auch ein log4j Problem haben?
        Mal abwarten.

        • Also die Indoor-Eufys sind ok über HomeKit. Da läuft Geofencing 1a, da es nicht von Eufy ist. Letzten Endes sind es aber tatsächlich die vielen kleinen Probleme und leeren Versprechungen, die mich haben alles rausreißen lassen – sowohl Eufy als auch Netatmo. Komplett Ring jetzt. Mal sehen, ob ich da mal Zeit finde, zu berichten.

          • Da ich nur die Klingel, welche wunderbar über den Klingeldraht und damit auch dem Gong läuft, und einen Türsensor nutze, ist das noch akzeptabel für mich. Das mangelhafte Geofencing ist „nur“ ein Ärgernis. Ring wäre mit der Alexa Integration (Homekit nutze ich nicht) sehr interessant gewesen, wäre da nicht die Abo Problematik. Für eine Türklingel weigere ich mich derartiges abzuschließen.

      • Und Nuki bekommt das Auto-Unlock (eines der besten Features dieses Schlosses) seit Jahren auch nicht richtig hin. Es gab Zeiten da lief das so sauber und gut wie nie zuvor und dann mal wieder echt monatelang holprig. Das ist auch der Grund warum ich mich dauerhaft ins Beta Programm aufnehmen hab lassen. Dann man zur Not auch mal schnell zurück auf eine Alte Version. Und auf Android lief es in unserem Fall noch nie richtig rund.

        Wollte das Nuki trotzdem nicht mehr missen.

        • Meine Frau und ich haben beide Android Handys und damit läuft es eigentlich ganz gut. Allerdings hatte meine Frau mit Ihrem alten Huawei oft das Problem, dass das Auto Unlock nur sehr sporadisch funktioniert hat. Das lag allerdings am Huawei Handy, weil Huawei im Hintergrund die Apps ziemlich schnell in einen Tiefen Schlaf schickt. Ich weiß, das kann man einstellen, klappt aber leider auch nicht immer. Seit meine Frau ihr neues Pixel6 hat, klappt Auto Unlock zu 99% ohne Probleme.

    • >Ohne die App im Hintergrund funktioniert das Geofencing nicht.

      Du meinst im Hintergrund geöffnet?

      • Genau das. Der Service allein im Hintergrund scheint nicht ordentlich zu funktionieren. Mit geöffneter App im Hintergrund geht es.
        Bei Nuki scheint das Problem jetzt aber behoben zu sein. Heute hat es schon zweimal mit dem Autounlock geklappt, ohne dass die App im Hintergrund geöffnet war.

  2. In der Runde dann doch mal die Frage, ob Geofencing brauchbar ist, wenn ein Nuki an der Vordertür angebaut ist, man die Wohnung aber „hinten rum“ betritt. Dann soll es ja vorn NICHT aufsperren. Gibt es dazu Erfahrungsberichte?

    • Mich würde auch interessieren, wie klein eine Geofencing-Zone eigentlich ausfallen kann. Ich möchte ja auch nicht, dass die Haustür aufgeht, wenn ich bspw. im Vorgarten die Büsche schneide oder darf ich dann bewusst mein Smartphone nicht bei mir haben?

      • Unter den empfohlenen 100m macht es keinen Sinn. Du musst auch erstmal die Geofencing Zone verlassen um einen Sperrvorgang auszulösen.

        Um die Frage von Timido mitzubeantworten:
        Grundvoraussetzung ist erstmal der Betrieb mit der Bridge. Das Geofencing regelt das Ab- und zuschließen der Tür. Sofern man das explizit so eingestellt hat. Das öffnen der Falle erfolgt aber erst in BT Reichweite.

        Das würde in Timidos Fall bedeuten das das Nuki die Haustür erstmal entriegelt, sobald das Geofence betreten wurde. Die Falle würde dann gezogen wenn sein Smartphone BT Kontakt zum Nuki hat.

        Zusammengefasst gelten die Regeln:
        Geofence verlassen -> Sperrvorgang
        Geofence betreten -> Entriegeln
        Nuki BT Kontakt -> Falle ziehen

        Das Nuki kann nicht erkennen ob jemand das Haus durch eine zweite Tür betritt.
        GPS und BT können das schlicht nicht leisten, da keine Intelligenz dahinter steckt die die Person im Raum orten und die Lage feststellen könnte. Da hilft leider nur auf das Geofence zu verzichten.

        • Lässt sich auch so konfigurieren, dass selbst beim betreten des Geofence erstmal nichts passiert und nur in Bluetooth-Reichweite (Smart Lock gefunden) geöffnet wird. Um auf die ursprünglichen Fragen einzugehen: Es passiert also so lange nichts an der Haustür, so lange man nicht in BT-Reichweite des Smart-Locks kommt und die erfahrungsgemäß recht gering (würde schätzen so max. 2-3m in meinem Fall da selbst die Tür das Signal schon gut abschwächt). Man kann also ohne Probleme z.B. auf der Hausrückseite das Haus betreten, wenn man nicht grad auf dem Weg zur Rückseite an der Haustür vorbei schleicht. Das Büsche schneiden sollte auch ohne Probleme funktionieren, da du zur Aktivierung der Auto-Lock Funktionen erst mal dasd Geofence verlassen musst. Sprich so lange sich deine Büsche innerhalb deines Geofence befinden passt ebenfalls nichts.

          Zu deinem ersten Satz: es ist noch gar nicht so lange her, da konnte man als kleinsten Radius noch 50m auswählen und das hat auch problemlos funktioniert. Die Aussage „unter 100m macht kein Sinn“ ist also Quatsch. Ich würde es sogar sehr begrüßen, wenn Nuki die 50m als Auswahl wieder zurück bringt. In Städten gibt’s das halt doch öfter, dass man einfach mal schnell z.B. zum Kiosk ums Eck geht und dabei die 100m eben nicht verlässt, man beim zurück kommen trotzdem ja gerne automatisch wieder in die Wohnung will.

          • Es kommt wohl auf die baulichen Gegebenheiten an. Bei mir habe ich schon so ab 12m Kontakt zum Schloss. Die Öffnungszeit der Falle musste ich auf 15 Sekunden stellen um noch rechtzeitig die Tür zu erreichen. Bei 50m ist das Problem das das gps Signal bei einer zu geringen Distanz nicht zuverlässig ist. Das kann gern mal um 10m schwanken. Je nach Wetter kann man schon ungewollt einen Vorgang auslösen wenn man nur mal zur Mülltonne geht.
            100m bieten einen zuverlässigen Puffer zwischen GPS Signal und BT Reichweite.

  3. Ich nutze Nuki mit dem Opener seit 3 Jahrne und bin sehr zufriden. iPhone und iWatch.
    Zusätzlich erkennt bei mir ioBroker das Klingeln und dann kann ich von Untereg sfür den Postboten den Summer bedihnen und der legt es ins Treppenhaus. Einfach genial.

    Also, es kann sehr gut funktionieren.
    Ich kann jedem nur empofehlen, es neu einzurichten oder den „Fehler“ zu finden. Weil wenn es läuft, dann läuft es besonders stabild und begeistetr mich seit 3 Jahren durchgehend.

  4. Hat eigentlich jemand neben mir auch das Problem, dass die Fobs immer wieder den Connect zum Schloss verlieren?
    Muss alle 1-2 Tage das Schloss Neustarten und dann klappt auch wieder der Einsatz der Fobs. Nutzung über die iOS App und die Applewatch klappt aber genauso wie der Autounlock hingegen ohne Probleme…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.