Nuki Smart Lock 3.0: Produktrückruf einiger Schlösser

Besitzer eines smarten Türschlosses „Nuki Smart Lock 3.0“ könnten eine Benachrichtigung in ihrer App sehen. Dort heißt es wie folgt:

Wir mussten leider feststellen, dass bei einer Produktionscharge unseres Smart Lock 3.0 ein Bauteil fehlerhaft ist. Dieser Fehler kann zu einer eingeschränkten Bluetooth-Reichweite des Geräts fuhren. Die Qualität der Produkte hat für uns höchste Priorität. Deshalb tauschen wir alle betroffenen Geräte umgehend und kostenlos aus.

Nutzer, die die Meldung sehen, können über eine entsprechende Schaltfläche in der App ihr Schloss prüfen und analysieren lassen. Ist man vom Fehler betroffen, dann wird das fehlerhafte Schloss ausgetauscht. Ihr bekommt vorher aber das fehlerbereinigte Modell zugeschickt. Man soll also nicht ohne Schloss sein, während der Retourenvorgang läuft.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. OldiebutGoldie says:

    Klar, Bluetooth Reichweite.
    Kein Unternehmen ruft ein Produkt aufgrund eines nicht kritischen Fehlers zurück.
    Die Reichweite ist doch nur Marketingsprech um zu verschleiern, dass es eine kritische Sicherheitslücke gibt.

    • Und warum sollte man diese vermeintliche Sicherheitslücke nicht mit einem Software-Update beheben können?

    • Sicherheitlücken kann man Updates. Wieso sollen die hier Sachen zurückrufenden?

    • Quatschkopp! Aluhut absetzen. In dem Fall hatten die Leute direkt vor der Tür keine Verbindung. Einschlägige Foren sind voll davon. Produkt so nicht nutzbar, also schon “kritisch”. Kannst deinen Aluhut wieder aufsetzen..

    • Dann würde man aber nicht nur eine Charge zurückrufen. Eine Sicherheitslücke die nur eine Charge betrifft und sich nicht via Software Update beheben lässt wäre schon sehr ungewöhnlich. Außer es wäre ein mechanisches System, wie ein Stift der nicht der gewohnten Qualität entspricht oder dergleichen.

      • Oder es ist ein Relais verbaut, das mit einem starken Magnet entriegelt, also Pfusch bzw. ein Klassiker.

        • Das würde nicht zum Nuki passen. Es ersetzt ja nicht das klassische Schloss, sondern betätigt lediglich den Schlüssel. Nach der Überlegung passt mein obiger Ansatz mit dem Stift auch nicht.

          In sofern ist die offizielle Angabe schon sehr plausibel. Antennen Designs sind teilweise sehr komplex und da kann ein kleinster Fehler dazu führen dass eine Charge nicht auf der dafür hervorgesehenen Frequenz optimal sendet und empfängt. Oder einfach mal eine defekte Charge von Chip Antennen

    • „Die Reichweite ist doch nur Marketingsprech um zu verschleiern, dass es eine kritische Sicherheitslücke gibt.“

      Quelle?!

  2. Kuhni Kuehnast says:

    Ich würde mein Schloss auch gern testen- leider habe ich bislang keine Nachricht erhalten…? Nutze selbst Android.

  3. Ich hab mit dem Teil ein ganz anderes Problem: Seit ca. 3 Tagen macht es über mehrere Stunden hinweg im Abstand von 15-20 Minuten eine „Positionserkennung“. Dabei dreht es sich einmal vor und zurück, glücklicherweise ohne dabei die Tür zu öffnen. Laut Google macht es das immer dann, wenn es rebootet, sei es durch Batterien entfernen und wieder reinstecken (da kenne ich das auch), oder halt durch einen wie auch immer gearteten Defekt.

    Ich hatte jetzt beim Lesen der Überschrift schon gehofft, dass es sich um genau dieses Problem handeln würde. Ist dann aber offenbar doch was anderes. Ich hab die Hotline schon angeschrieben, mal schauen, was zurückkommt.

    • das selbe bei mir. Ist wohl bei Nuki schon bekannt und die arbeiten an einer Lösung.

      • Moin, wir hatten das selbe Problem, ca alle 45 Minuten „Positionserkennung“, wir haben es behoben, es lag nicht am Nuki sondern an O2 und deren schlechtem Router, haben uns eine fritzbox gekauf, seit dem ist ruhe.

    • Das ist bei mir auch seit gestern Abend

    • Auf eure Berichte hin hab ich nochmal nachgeschaut, bei mir in der letzten Woche 5 mal.
      Das erste mal hatte ich das Schloß gehört, der Rest des Haushaltes war schon am schlafen, das fand ich dann nicht wirklich witzig. Na mal sehen was hier noch an Infos zu kommt.

    • Gleiche Situation bei mir mit meinem 3 Pro… Akku hat sich nun auch seit Freitag einmal entladen… Auch sehr ungewöhnlich.

      • Problem ist lt. Hotline in der Tat bekannt und soll wohl etwas serverseitiges sein. Workaround bis zur finalen Lösung: Das WLAN-Modul im Nuki deaktivieren.

    • Gleiches Problem seit 3 Wochen, immer häufiger. Mittlerweile Positionsfahrt alle 5-10 Minuten auch nachts. Nuki Support ist nicht erreichbar. Da hilft nur Akku raus. Fehler ist bei Nuki bekannt lt. Aussage Support von letzter Woche; der Hersteller plant den Fehler „bei einem nächsten Versionsupdate zu beheben“. Auf der Website findet sich dazu nichts. Unprofessionell und kundenignorierend…

  4. Kann dieses Problem bestätigen. Ich hatte ein solches Schloss nagelneu. Direkt vor der Türe absolut keinen Bluetooth Empfang. Austauschgerät hatte dann dieses Problem nicht mehr. Ist jetzt allerdings schon ein paar Wochen her.

    • Ist auch aus technischer Sicht möglich. Gerade wenn die PCB Antennen nutzen muss da nur mal ein Kondensator zum antenna matching aus der Reihe tanzen oder es ein Problem mit dem GND Plane geben und die Reichweite ist im Keller. Design Fehler, eine fehlerhafte Charge von Kondensatoren, die Pick & Place Maschine wurde falsch bestückt…..
      In Kombination mit der Meldung dass nur eine Charge zurückgerufen wird erscheint das sehr plausibel.

  5. Hmm weis wer wann die Pro Variante wieder erhältlich ist? Oder gibts da Alternativen…

  6. Mein Schloss ist auch betroffen. Allerdings habe ich während des gesamten Vorgangs (Identifizierung, Dateneingabe, Retourticket) nirgendwo den Hinweis bekommen, dass ich umgehend ein Schloss zugeschickt bekomme und erst bei Erhalt das defekte Schloss zurücksenden soll. Hat da jemand genaue Infos?

    • Bei mir genauso. Habe den Support deswegen angeschrieben. Melde mich sobald eine Antwort kommt.

      • Habe die auch über Twitter angeschrieben. Leider bisher keine offizielle Info

      • Habe soeben die Info bekommen, dass morgen mein neues Schloss ankommt. Daher wird tatsächlich erst ein Schoss zugesandt und man kann dann den Karton für die Rücksendung des Defekten nutzen. So muss Service sein. *Thumbs up*

      • Hallo,
        ich habe mittlerweile das neue Schloss, und auch Antwort vom Support erhalten. – Hat allerdings 3-4 Tage gedauert.
        Das alte Schloß soll tatsächlich erst zurück geschickt werden, sobald das neue angekommen ist. – Rücksitzen auf Werkseinstellungen des alten Schlosses ist nicht notwendig, aber empfohlen.
        Die Service + Produkte die an die Smart Lock ID gebunden sind, werden auf Anfrage beim Support auf das neue Schloss umgeschrieben. – Ich warte allerdings noch auf Vollzug.
        Das neue Schloß ist auch tatsächlich besser beim Bluetooth empfang als vorher. – Da ich es allerdings nicht anders kannte, dachte ich es wäre normal. – Jetzt schließt sich mein Schloß beim Auto Unlock wirklich schon auf, wenn ich mich der Tür nähere. – Das hat es vorher nie getan. – Ich musste immer erst 3-4 Sekunden vor der Tür stehen.
        Somit läuft bei mir wieder alles.
        Nachfolgend auch noch der Link zum Support Programm: https://shop.nuki.io/de/service-program/ Das hatte mir im Artikel noch gefehlt.

  7. Es gibt echt ein Produktrückruf. Da sollte sich ABUS mal eine Scheibe von abschneiden!!!
    Sollte „Nuki“ jetzt noch einen Fensteröffner anbieten, kann ich den Unsicheren Dreck von ABUS endlich entsorgen.
    Denn bei ABUS zählt der Kunde nichts mehr nach der Garantie!
    Verkaufen unsichere Produktlösungen und ein Austausch der vom BSI beschriebenen unsicheren ABUS Produkte hat der Hersteller sogar abgelehnt.

  8. Ralph-Peter Düe says:

    Die Positionserkennung läuft bei uns seit 3 Tagen jede Nacht, super ich bin total begeistert wenn die ganze Familie davon aufwacht. Hoffendlich kommt da bald Abhilfe.

  9. Habe gerade mit dem Support gesprochen, wenn das Schloss die Verbindung zum Server verliert, dann wird die Positionserkennung durchgeführt. Ist ein Problem des Nuki Servers. Abhilfe: Wlan deaktivieren bis es wieder funktioniert.

    • Hier die Antwort von Nuki

      Es tut uns sehr leid, dass dir die Nutzung deines Nuki Smart Locks gerade Probleme bereitet. Für diese Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen.
      Derzeit kommt es bei unserem “Smart Lock 3.0 Pro” vermehrt zu sogenannten Positionierungsfahrten des Geräts. Dabei dreht dein Smart Lock den Riegel einmal so weit wie möglich in die Zugesperrt-Position und anschließend wieder in die ursprüngliche Position zurück. Diese Positionierungsfahrten beeinträchtigen die Funktion deines Smart Locks nicht. Nach Abschluss der Fahrt steht dir dein Smart Lock auch wieder wie gewohnt uneingeschränkt zur Verfügung.
      Ganz wichtig: Zu einer unerwünschten Öffnung deiner Tür kann es nicht kommen – es besteht also keinerlei Sicherheitsrisiko!

      Der Hintergrund dieser ungewöhnlichen Situation ist, dass wir derzeit einige SSL-Zertifikate unserer Produkte aktualisieren, um sie auf dem neuesten Stand zu halten. Dies trägt zur Sicherheit unserer Produkte bei und gewährleistet laufend unseren hohen Sicherheitsstandard. Leider kommt es seit dem letzten Update am Freitag, 26.8.2022, zu ungeplanten, kurzzeitigen Unterbrechungen der Verbindung der Nuki Zutrittslösungen zu unseren Servern. Dieser Umstand führt zu den Positionierungsfahrten deines Geräts.
      Wir verstehen, dass diese ärgerlich sind und versichern dir, dass wir bereits mit Hochdruck an einer Lösung dieses Fehlverhaltens arbeiten. Diese Lösung werden wir im Zuge eines automatischen Updates alsbald möglich ausrollen.

      Um diese unerwünschten Positionierungen zu vermeiden, kannst du in der Zwischenzeit dein integriertes WLAN temporär deaktivieren. Diesen Schritt kannst du in der Nuki App unter Einstellungen – Funktionen & Konfiguration – integriertes WLAN vornehmen. Beachte, dass bei deaktiviertem integriertem WLAN kein Fernzugriff auf dein Gerät möglich ist.

      Wir entschuldigen uns vielmals für die entstandenen Unannehmlichkeiten und melden uns bei dir, sobald das Update durchgeführt wurde.

      • Wir haben gute Nachrichten für dich:
        Unser Entwicklungsteam konnte das Problem der vermehrten Verbindungsabbrüche beheben. Seit dem 30.08 ab 14:00 Uhr sollten die davon verursachten Positionierungsfahrten nicht mehr auftreten.

        Solltest du dein integriertes WLAN deaktiviert haben, kannst du es nun wieder aktivieren.
        Sollte dein Smart Lock dennoch weiterhin übermäßig viele Positionierungsfahrten durchführen, starte in einem ersten Schritt dein Gerät neu.

        Wenn dies nicht zur gewünschten Lösung führt, melde dich bitte erneut bei uns.
        Wichtig: Bitte sende uns auch einen Fehlerbericht über die Funktion Kundenservice kontaktieren im Hilfe Bereich deiner App, damit wir dem Problem auf den Grund gehen können.

        Natürlich stehen wir auch gerne zur Verfügung, falls du weitere Fragen haben solltest.

  10. Weiß jemand was diese „Positionserkenung“ ist, und was die mit dem Server zu tun hat? Was für eine Position soll da erkannt werden? Die geografischen Koordinaten? Die Position des Schlüssels? Und warum steht es mit „Smart Lock“ im Protokoll, was hat es mit Smartlock zu tun?

    • Schau doch mal in das vorherige Kommentar.
      „Derzeit kommt es bei unserem “Smart Lock 3.0 Pro” vermehrt zu sogenannten Positionierungsfahrten des Geräts. Dabei dreht dein Smart Lock den Riegel einmal so weit wie möglich in die Zugesperrt-Position und anschließend wieder in die ursprüngliche Position zurück. Diese Positionierungsfahrten beeinträchtigen die Funktion deines Smart Locks nicht. Nach Abschluss der Fahrt steht dir dein Smart Lock auch wieder wie gewohnt uneingeschränkt zur Verfügung.
      Ganz wichtig: Zu einer unerwünschten Öffnung deiner Tür kann es nicht kommen – es besteht also keinerlei Sicherheitsrisiko!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.