Nuki: Android-Bridge wird eingestellt

Das smarte Schloss von Nuki gibt es nun schon eine ganze Weile. Ursprünglich war das Projekt auf Kickstarter zu finden und wurde nur als Schloss verkauft, das für sich allein keine Verbindung zum Internet hatte. Währenddessen wurde auch die Nuki Bridge entwickelt. Man hat aber auch eine softwarebasierte Version der Bridge im Programm, die auf Android-Smartphones installiert werden kann, das dann als Brücke zum Internet fungierte.

Per Blog-Post gibt das Unternehmen nun bekannt, dass man diese Version der Bridge einstellt. Ab 31. Januar wird man die dazugehörige App nicht mehr herunterladen können. Die wenigen Nutzer können das Tool weiterhin nutzen, es wird jedoch keine weiteren Updates mehr geben. Man möchte sich voll und ganz auf die Hardware-Bridge konzentrieren.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Schade, war eine gut Verwendung von älterer Android Hardware.

    Ich habe schon einige ausprobiert oder umgesetzt: Display fürs Smarthome, Internetradios, Podcatcher für meine Kinder, Familienkalender…

    Das Problem ist halt, dass die ganzen Android 4.4 Geräte langsam aus der Unterstützung rausfallen und natürlich der Stand der Sicherheitsupdates….

  2. Und in 2-3 Jahren: Software für das Schloss wird auch eingestellt. Kaufen sie bitte Niki+ v2.0 um künftig noch in ihre Wohnung zu kommen.

    Dieses Geschäftsgebaren ist es doch was Käufer abschreckt.

  3. Ich wollte eigentlich auch 4 Nukis für mein Haus anschaffen, aber wenn ich sowas lese, dann ist die Firma für mich gestorben. Ist schon klar, ich soll die 100 € teure Bridge von denen kaufen…
    Hoffentlich findet sich jemand, der das open source weiter entwickelt.

  4. Solange die API bleibt sehe ich keine Probleme..

  5. Mein mechanisches Türschloss ist schon über 30 Jahre alt, bin gespannt welches digitale Schloss das schafft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.