Notepad++ 5.7: kostenloser Editor für Windows

Neben Notepad2 dürfte Notepad++ wohl zu den besten, kostenlosen Text-Editoren unter Windows gehören. Notepad++ ist sogar noch um einiges mächtiger. Ich weiss gar nicht, wie ich eine Software vorstellen soll, die ich seit Jahren selber nutze und auch schon einige Male hier vorgestellt habe.

Ganz aktuell gibt es jetzt die Version 5.7 des Texteditors mit Syntaxunterstützung für fast alle Script- und Programmiersprachen. Wer (wie ich) Notepad2 oder Notepad++ als Standard-Editor in Windows nutzen will, der sollte sich die Replacer mal anschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. Ich persönlich bevorzuge zwar eher PSPad
    http://www.pspad.com/de/

    aber jeder denn ich kenn, meint Notepad++ ist besser 🙂

  2. Ich nutze Notepad++ nun auch schon seit sicher einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Super Editor.

    Den Replacer muss ich mir nun mal anschauen, hört sich sehr interessant an. Danke!

  3. Daniel Neuberger says:

    Notepad++ schlägt jeden Editor!!!!! Ich kann nicht verstehen was die Leute an PSPad finden 🙂

  4. ColaCheater says:

    Danke für den Hinweis, werde ich dann gleich mal Updaten 😉

    Ich nutz jetzt Notepad++ erst seit kurzem – seit ich mehr mache als nur reinen Text zu editieren, sprich viel PHP und ein wenig Java. (wobei kurz mittlerweile auch schon ein zwei Jährchen sind Ôo)
    Davor für reines HTML 4.0 (yeah Oldschool) oder ähnliches war er mir irgendwie zu „überdimensioniert“ soweit ich es in erinnerung habe und ich hab Notepad2 genutzt, einfach da es mich für den Zweck mehr angesprochen hat.

    Mittlerweile hat Notepad++ aber einen Stammplatz bei mir und wird wohl nicht so schnell wieder erstetzt werden. Notepad2 ist „nurnoch“ mein Standarteditor für .txt etc. geworden. – Notepad++ ist mir da dann irgendwie immernoch zu mächtig, der normale editor aber dann doch manchmal zu schwach.

    Alles in allem finde ich ihn fürs Programmieren extrem Nützlich, weil er einfach Praktische Funktionen bietet, die gleichzetig aber nicht irgendwie mit riesen Menü-Buttons und ähnlichen Dingen vom eigentlichen Code „ablenken“ 🙂
    Ich denke ich habe bei weitem noch nicht alle möglichkeiten bis jetzt ausgestet, aber es sind bei mir im moment keine Wünsche mehr offen an einen Editor ^^

    Also wer „nur“ nen bisschen HTML oder reinen Text bearbeiten will würde ich Persönlich eher zu Notepad2 raten, wer „richtig“ Programmieren will und komplexere Dateien hat ist denke ich mit Notepad++ besser bedient.
    Allein die Tabs sind, wenn man einmal mehrere Dateien offen hat (z.B. bei „Querverweisen“ wo die eine Datei auf die andere zugreift o.ä.), nützlich um nicht den Überblick zu verlieren.

  5. Gut daß ich noch v5.2 benutze; nun aber mal schnell updaten!
    Danke für den Tipp.

  6. Also ich finde PSPad ist einfach der ungeschlagene Editor…
    In jeder hinsicht perfekt 🙂
    Kam bisher noch keiner dran heran meiner Meineung nach.

    http://www.pspad.com/de/

  7. Danke für dem Hinweis, gleich mal updaten. Brauche n++ schon seit mehreren Jahren und bin noch immer begeistert von der Mächtigkeit dieses Editors.

  8. Ich handhabe das genau wie ColaCheater.

    Ich habe das Windows Notepad durch Notepad2 ersetzt.
    Wenn man einfach nur eine Datei mit Syntaxhervorhebung betrachen will und oder etwas suchen und ersetzten möchte gibt es meiner Meinung nach nichts besseres, als Notepad2.
    Für größere Sachen kram ich dann Notepad++ raus.

    Beide Programme sind spitze.

  9. nixdagibts says:

    Für private Anwender ist notepad++ fast zu mächtig, wenn man erstmal die Makrofunktion oder die Plugins entdeckt hat.

    Dennoch bevorzuge ich PSPad, da hier die verfügbaren Funktionen gleich gezeigt werden (STRG+Leertaste). Das ist für vergessliche Gelegenheitsentwickler ein echter Traum. Notepad++ bietet das zwar auch, aber nur rudimentär. Sehr schade.

    @Hans Glöckner: Kopf -> Tisch

  10. Zum Thema schneller, schlanker, portabler Editor könnte man auch mal Scintilla empfehlen:
    Projektseite hier: http://www.scintilla.org
    EXE da: http://prdownloads.sourceforge.net/scintilla/Sc212.exe
    Linux-Version gibt es auch …

  11. Ein klasse Editor den ich auch fast täglich in Benutzung habe!
    (apropo, der integrierte Updater findet noch nichts aktuelleres)

    Was mich aber stört ist die vl. durch die vielfälltigen Möglichkeiten > gleichzeitig schlecht übersichtige oder recht schwierige Menüführung.

    MFG

  12. nixdagibts says:

    Hier ein guter tabellarischer Vergleich zwischen Notepad++, Notepad2, PSPad und Geany: http://blog.raphaelmichel.de/files/editorenimtest/index.html

    Von allen 4 Editoren gibt es portable Varianten zum Ausprobieren
    notepad++ http://www.portablefreeware.com/index.php?id=539
    notepad2 http://www.portablefreeware.com/index.php?id=649
    pspad http://www.portablefreeware.com/index.php?id=15
    geany http://portableapps.com/node/18669

  13. schade. n++ in verbindung mit dem replacer kann immer noch nicht inhalte aus archiven heraus anzeigen http://stadt-bremerhaven.de/windows-notepad-ersetzen/#comment-111592

  14. Bin bisher nicht dazu gekommen, steht aber ganz oben auf der Liste.

  15. Notepad++ verwende ich schon sehr lange. Ist für mich definitiv auch der
    beste Editor. Gleich mal updaten.
    Endor

  16. Aha sehr umfangreich. Kann mir fast schon zuviel und hat zu wenig klickibunti-Bildchen *g* – Bleibe also beim PSpad

  17. In meinen Augen gibt es selbst unter Linux keinen besseren Editor. Dies ist noch ein Grund warum ich Windows 7 parallel verwende.

  18. Wie kann man das als PortableApp installierte notepad++ zum Standardeditor machen?
    Ein einfaches Kopieren der Replace.exe in den Ordner Notepad++Portable funktioniert nicht (Dateien z.B. Notepad++Portable.exe heißen anders).

  19. Ich kann auch immer nur wieder zu PsPad raten. Im Zusammenspiel mit Java, PHP oder allgemein als Texteditor einfach super!

  20. Ich find Notepad2 besser 😉

    Zumindest funktioniert dieser besser bei mir als ++^^
    Hmm vll werd ich den nochmal testen, weiß gar nicht mehr, was da genau nicht funktionierte xD

  21. Hi, werde ihn nochmal testen, also unter den kostenfreien Editoren finde ich bis jetzt http://www.pspad.com/de/ am besten, vielleicht habe ich damals ja ++ einfach nicht intensiv genug getestet.

    mfg
    Toby

  22. @Martin:
    Warum zur Hölle sollte man soetwas tun wollen?
    Wenn du das Programm als Standardeditor registierst, ist es ja nicht mehr portable.
    Außerdem braucht man gar keine portable Version.
    Notepad++ speichert von sich aus seine Einstellungen in seinen Programmordner.

    Lad dir einfach das Zip-Archiv von der Website:
    http://notepad-plus-plus.org/
    So dürftest du das Programm auch als Standard Editor festlegen können.

  23. @nixdagibts
    Cool der Vergleich http://blog.raphaelmichel.de/files/editorenimtest/index.html

    Geany kannte ich zb noch nicht.
    Allerdings verliert PSPad im Vergleich zum Geany nur im eigenen Eindruck (des Autors, mit einem Punkt Rückstand) und in der Performance einer 10 MB-Datei (welche ich nie laden werde 😉 )

    Viel wichtiger ist für mich der integrierte FTP-Client, weshalb keiner der anderen Editoren PSPad für mich ersetzen werden kann 😉

  24. ComBilder says:

    @ Swaddy

    Ich finde es gerade gut das es keine bunten Bildchen gibt. Übersichtlich einfach und schnell, mit Bildchen wird das nix.

  25. @Alexander:
    Installierst du ein Plugin und schon kann Notepad++ FTP 😀

  26. Naja aber ich benutze seit Jahren PSPad, bin dran gewöhnt, total zufrieden, vermisse nichts, also warum sollte ich umsteigen ? 😉

    Ist nicht so das ich niemals was neues benutze.
    Aber es muss mich schon stark überzeugen oder aber ich muss beim „alten“ etwas vermissen, was mir das „neue“ bieten kann 😉

  27. leosmutter says:

    Notepad++ habe ich schon ewig in Gebrauch, aber den PSPad kannte ich noch nicht. Werde ich mal ausprobieren als Ersatz für Programmer’s Notepad.

  28. Notepad++ nutze ich schon seit langem und finde den Editor einfach klasse!

    Aber warum wolllen hier alle einen FTP-Client im Editor? Noch nie was von Filezilla gehört? ^^

  29. Ja von Filezilla hab ich gehört, und ich benutze es auch 😛
    Aber es ist um einiges einfacher Dateien online zu bearbeiten als offline, und danach alles zu synchronisieren.
    Glaubs mir, ich muss diese Prozedur seit Jahren machen 😉

  30. Geheimtipp: Programmer’s Notepad 2 (www.pnotepad.org)
    Ist mein Wald-und-Wiesen-Editor geworden, seitdem ich keine illegale Version von UltraEdit mehr nutzen wollte.
    Hat leider ein paar Schwierigkeiten mit UTF8-Kodierung (Suchen / Ersetzen, Konvertieren), aber sonst prima; gerade für Programmierer.

    Notepad++ ist da stabiler, hat noch ein paar zig mehr Möglichkeiten für die Handhabung. Leider aber sehr wenig Einstellmöglichkeiten fürs Aussehen, also Schriftart und so. Mir ist der Zeilenabstand zu groß. Bei gleicher Schriftart und -größe ist der Abstand bei PNotepad kleiner, obwohl dieselbe Editorkomponente (Scintilla) verwendet wird. Somit fällt der Editor leider aus. Es wäre technisch leicht zu lösen, aber mein Bugreport wird seit Jahren nicht beachtet.

    PSPad stürzt ab und zu fröhlich ab. Beim letzten Versuch schon nach 30 Minuten -> nicht geeignet.

  31. Eine Frage an alle alten und neuen Notepad++ Nutzer.
    Gibt es eine Möglichkeit die java-Dateien mit Notepad++ zu kompilieren und auszuführen?
    Eine Entwicklungsumgebung ist mir eigentlich zu mächtig.

  32. @Michael:

    Ich habe es selber nicht getestet, aber vielleicht hilft dir der folgende Beitrag: http://bit.ly/aYdpCQ

  33. Benutze auch ca. nen Jahr lang jetzt Notepad++ – für alles: PHP Scripts, kurz Notzien, HTML, CSS, C etc.

    Das einzige was nervt ist das die XML Config Datei bei mir ständig als „beschädigt“ gemeldet wird und wiederhergestellt werden muss.

  34. Mein Problem mit Notepad++:
    Wenn ich den np++ durch den replacer „installiere“, dann öffnet er keine .txt dateien, die mit dem win-editor erstellt wurden.

    Öffne ich es allerdings über die installierte Notepad++ version, dann öffnet er solche .txt dateien.

    Ich habe schon versucht die Replacer-Dateien mit den installierten Dateien zu ersetzen, jedoch immer noch gleiches Problem, aber dadurch die neuste Version…

    warum funktioniert das nicht -.-
    Hoffe es kann einer helfen 😉

    und deshalb benutze ich den np2, da er hier die dateien öffnen kann, jedoch nicht automatisch als .txt abspeichern kann :-/, also neue Dateien werden nur als Datei abgespeichert, ohne jegliche Endung…
    vll kann mir da auch jmd. helfen?^^

    Danke

  35. Ich nutze nur Notepad++, habe viele andere Editoren getestet, aber keiner ist so umfangreich und anpassbar.
    Vorallem Macros und die vielen Sprachen habens mir angetan.

    Am meißten mag ich jedoch die „Post-It“ Funktion (F12), gerade für css dateien, und diverse Tests ist das absolut praktisch.

  36. @stardust und alle anderen npp Nutzer: Neuer Wrapper http://dl.dropbox.com/u/2426670/npplaunch.exe

    – Bugfix: NPPWrapper aus Kommandozeile aufrufen, Beispiel -> notepad liesmich.txt
    – Bugfix: NPPWrapper aus TotalCommander aufrufen mit F4
    – bugfix: NPPWrapper direkt aus z.b. Winrar aufrufen

  37. Jau gleich ma geupdated

  38. Danke Jeffrey für den Link
    Mit dem und ein paar anderen Links habe ich es hinbekommen.
    Leider noch nicht universell, den Klassennamen muss ich von Hand eintragen.
    Und ich musste ein paar Änderungen an meiner Klasse vornehmen, weil das Lesen und Schreiben von Dateien vorher von der IDE vereinfacht wurde (Speicherort).

  39. @Michael:

    Gerne doch, Google weiss recht viel 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.