„No Man’s Sky Beyond“ für die PS4 erscheint am 11. September 2019 auf Disk

Das Spiel „No Man’s Sky“ war bei Erscheinen für die meisten Gamer eine erhebliche Enttäuschung. So stellte sich heraus, dass die Entwickler den Mund vorab deutlich zu voll genommen hatten. Viele Funktionen und Inhalte, die im Vorfeld versprochen worden waren, enthielt das fertige Spiel am Ende nicht. Doch man kann den Entwicklern von Hello Game viel nachsagen, aber nicht, dass sie sich die Kritik nicht zu Herzen genommen hätten. So erscheint drei Jahre nach dem ursprünglichen Release von „No Man’s Sky“ im September 2019 „No Man’s Sky Beyond“ für die PS4 auf Disk.

Das Beyond-Update haben Besitzer des Spiels bereits erhalten. Falls ihr „No Man’s Sky“ also ohnehin schon zockt, ändert sich für euch nichts. Allerdings könnte die physische Veröffentlichung für diejenigen ein Segen sein, die keine Lust haben sich die reguläre Spieleversion zu kaufen, um am Ende erstmal stunden- oder womöglich tagelang alle Aktualisierungen nachzuladen. Denn neben dem Beyond-Update gab es ja unter anderem auch schon die größeren Pathfinder-, Atlas-Rises- und Next-Aktualisierungen. Und die drei anderen kostenlosen Updates Foundation, The Abyss und Visions. Ich habe das Game damals übrigens auch angespielt, seitdem hat sich aber viel getan.

Hello Games kann man also zugutehalten, dass sie bislang sechs große und kostenlose Updates für „No Man’s Sky“ veröffentlicht haben, ohne die Community zu schröpfen. Durch das neue Update hat man den Multiplayer-Modus erweitert und das gesamte Spiel in VR spielbar gemacht. Am 11. September 2019 erscheint das Game also nochmals als Ladenversion „No Man’s Sky: BEYOND“, welche alle bisherigen Aktualisierungen direkt enthält – spart den ellenlangen Download der bisherigen Patches.

Preis? Denn nennt man im offiziellen PlayStation Blog leider nicht. Der ältere Release war teilweise schon für weniger als 20 Euro zu haben und hat ja ebenfalls alle Updates erhalten. Ich hoffe also, dass man da nicht zu hoch pokern wird, denn der einzige Vorteil der neuen Veröffentlichung ist eben, dass man sich die umfangreichen Downloads spart.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Man kann ihnen zu Gute halten, daß sie versprochene Sachen versuchten nachzuliefern? Wohl kaum! Sie haben Geld gesammelt mit Versprechungen, es war ihre Pflicht es unentgeltlich nachzuliefern. Wenn sie für die Umsetzung zusätzlich Geld verlangt hätten, wäre es nicht weniger als Betrug gewesen.

    • Nö. Dann könntest du jeden einzelnen Publisher des Betruges bezichtigen, denn oft wird bei Präsentationen der Mund ein wenig zu voll genommen. Das ist Alltag in diesem Geschäft.

      Hello Games hätte den Kram schon längst hinwerfen können, betreibt aber stattdessen einen enormen Aufwand für die Wiedergutmachung und verhält sich sehr fair. (Was man von dir nicht behaupten kann.)

  2. Bei einem Download aus dem PSN-Store wird immer die aktuelle Version und nicht etwa die initiale Version geladen.
    Man läd also weder stunden- noch tagelang irgendwelche Patches.

    • André Westphal says:

      Wenn du dir die alte Disk-Version kaufst, zerrst du aber trotzdem erstmal ein gigantisches Update, weil es quasi alle Aktualisierungen enthält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.