Nintendo Switch: Sharp versorgt kommende Modelle mit IGZO-Panels

Sharp hat angekündigt, dass man einen großen Konsolenhersteller, gemeint sein dürften ohne Zweifel die Landesgenossen von Nintendo, für kommende Handheld-Modelle mit seinen IGZO-Panels beliefern werde. Aktuell ist aber unklar, welche Versionen der Switch-Konsole ganz genau von den Displays profitieren sollen. The Wall Street Journal beruft sich allerdings auf interne Quellen aus dem Unternehmen, welche angeblich geflüstert hätten, dass Nintendo noch viele weitere Ableger der Switch plane.

Neu wäre die Strategie für die Japaner nicht, wenn man beispielsweise auf die Nintendo DS und 3DS blickt – jene wurden immer wieder in abgeänderten Varianten neu aufgelegt. Das WSJ behauptet, Nintendo habe das gleiche mit der Switch vor, um einen langen Lebenszyklus zu gewährleisten. Das könnte dann eben der Punkt sein, an dem vielleicht auch Sharp als Zulieferer für neue Revisionen ins Spiel gekommen ist.

Sharps IGZO-Panels kommen beispielsweise auch in High-End-Fernsehern sowie Smartphones wie dem Aquos R3 zum Einsatz. Gerüchten zufolge könnte Nintendo das IGZO-Panel für eine Switch Pro verwenden, die dann eventuell ein 1080p-Display mitbringen könnte. Die reguläre Switch sowie die neue Switch Lite stehen bekanntermaßen bei 720p.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.