Nintendo NX: Offizielles Erscheinungsdatum im März 2017

nintendo logoZur Nintendo NX gibt es schon seit Anfang 2015 immer wieder neue Gerüchte: Fest steht allerdings noch nicht viel, außer, dass der japanische Hersteller erneut mit innovativen Konzepten experimentieren möchte. Ob es sich dabei eventuell um Virtual Reality, eine Weiterentwicklung des Tablet-Controllers oder etwas noch völlig Unerwartetes handeln könnte, ist offen. Immerhin wissen wir alle aber nun, dass die Nintendo NX erst 2017 erscheinen soll. Genau genommen hat Nintendo bei der Bekanntgabe seiner Finanzergebnisse ausgeplaudert, dass man den März 2017 als Erscheinungszeitraum anvisiere.

Damit hat Nintendo reichlich unspektakulär enthüllt, wann wir mit der NX rechnen sollten. Ohnehin machen die Japaner bisher wenig Tamtam um die kommende Konsole. Das war jedoch in der Vergangenheit, auch schon vor Release der 3DS und Wii U, sehr ähnlich. Es ist aber damit zu rechnen, dass Nintendo auf der diesjährigen E3 schon mehr Informationen rausrücken könnte.

Nintendo

Was die Spekulationen zur NX betrifft, möchte ich persönlich mich da eher raushalten. Einige Quellen meinen die Konsole könnte Android als Betriebssystem nutzen – das halte ich angesichts der bisherigen Strategie Nintendos jedoch für unwahrscheinlich. Die Japaner wachen sehr streng über die eigenen Marken und würden durch die Verwendung von Android indirekt allerlei Basteleien seitens der Community die Tür öffnen. Andere Gerüchte behaupten, dass die NX ein Hybrid aus Handheld und stationärer Konsole sei. Auch hier habe ich aber so meine Zweifel.

Am besten ihr lehnt euch als Nintendo-Fans erstmal zurück und wartet auf die nächsten, offiziellen Informationen von Big N. Die Japaner müssen angesichts des Flops der Wii U jedenfalls stark nachlegen, um Kunden und Publisher zurück zu gewinnen.

(via The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich möchte einfach nur einen pupsnormalen Controller in der Hand halten. Einen, den man auch mal hinwerfen kann, ohne danach ein halbes Monatsgehalt für den Ersatz leisten zu müssen.

  2. Diesem Post zufolge wird uns die E3 keine Erkenntnisse bringen: https://twitter.com/mochi_wsj/status/725221190176907265?ref_src=twsrc%5Etfw

    Takashi Mochizuki war auf dem Briefing von Nintendo in Osaka an dem die NX-Ankündigung durchgeführt wurde.

  3. […]Einige Quellen meinen die Konsole könnte Android als Betriebssystem nutzen – das halte ich angesichts der bisherigen Strategie Nintendos jedoch für unwahrscheinlich.[…]

    Da denke ich ebenso.
    Nintendo hat sich zu Zeiten der Wii alle Mühe gegeben, das OS zu patchen, um den ganzen ‚Hackern‘ die Möglichkeit zu nehmen, diverse Lücken auszunutzen, um eigene programmierte Software – Homebrew – auf der Wii zu installieren. Viele Patches waren nur diesem Umstand geschuldet. Natürlich war es verständlich, weil über diese Software Raubkopien auf der Wii spielbar gemacht werden konnten, ohne in die Hardware eingreifen zu müssen. Bei den ersten älteren Modellen konnte man sogar den Nand komplett sichern, so dass die Gefahr eines Bricks gegen 0 tendierte. Das hat Nintendo dann aber mit Geräten neueren Produktionsdatums (ab Januar 2008 meine ich) geändert. Die haben da echt einige Anstrengungen gegen unternommen.

    Und auf der Wii U ist es meines Wissens bisher überhaupt nicht möglich, irgendwelche Homebrew brauchbar zu installieren. Es soll wohl einige Exploits geben. Diese scheinen sich aber im Sande verlaufen zu haben bzw. funktionieren nur rudimentär unter älteren Versionen des Wii U OS.

    Von daher bezweifel ich stark, dass Nintendo eine Konsole auf Basis von Android auf den Markt bringen wird. Was sie stattdessen aus dem Hut zaubern werden, weiß ich natürlich auch nicht. Experimentierfreudig ist Nintendo jedenfalls.
    Ich bin demnach auch ziemlich gespannt, was Nintendo uns da genau präsentieren wird. Nur der Name bleibt hoffentlich nicht. Irgendwie passt der nicht zu einem Nintendo-Produkt.

    Und ja, ich bin Nintendo-Fan. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.