Ninite: All in One Setup für Software

Ninite habt ihr bestimmt schon auf irgendwelchen anderen Blogs oder Webseiten gesehen. Ich kenne den Kram natürlich auch, habe aber damals nicht darüber gebloggt, weil es zu Anfangszeiten keine Unterstützung für deutsche Software gab. Dies hat sich aber scheinbar seit längerem geändert, wie mir Steffen via Mail mitteilte. Software wird nun, sofern vorhanden, in der Sprache eures Systems installiert.

Doch mal ganz von vorne: auf der Webseite klickt sich der faule Benutzer seine Wunschsoftware zusammen und Ninite erstellt daraufhin ein angepasstes Setup. Wollt ihr zum Beispiel mal einen PC neu aufsetzen, dann könnte Ninite nützlich sein. Auf der Seite die gewünschte Software zusammen klicken, auf dem PC den Installer ausführen und zurück lehnen. Die aktuelle Software wird direkt aus dem Netz geladen und automatisch installiert. Beachtet bitte, dass manche Software nicht in der deutschen Sprache herunter geladen werden kann, dies erkennt ihr an der amerikanischen Fahne.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Hehe, lustig, dass du gerade heute darüber bloggst.

    Hab’s gestern zum ersten mal ausprobiert (nach Neuinstallation) und muss sagen: Super!

  2. Gut zu wissen :). Kenn ich noch aus alten nLite tagen.

  3. Das war früher nicht mit deutscher Unterstützung, richtig?

  4. genial!
    „kannst mir das mal alles eben installieren?“ – „klar! ich hab da schon mal was vorbereitet…“

    vielen dank1

  5. Auch gut um batchmäßig alle Progs upzudaten (sagt man das so 😉 ?)

  6. Weißt du zufällig ob man auch selektieren kann ob 64bit installiert werden soll (sofern Software in 64bit vorhanden ist)? Das wäre noch interessant, denn gerade wenn ich im Bild iTunes seh, fällt mir das dazu ein.

  7. Ob 32- oder 64-bit, das erkennt ninite.com wohl automatisch!

    32 and 64-bit
    Ninite installs the best version of an app for your PC.

  8. Ninite kombiniert mit TGUP ist echt ne Erleichterung für die EDV Arbeit im Alltag ^^

  9. @Steffen
    Danke. Hört sich prinzipiell mal sehr nett an, wäre aber schön, wenn sichs selektieren lassen würde, wenn man bspw. auf einem 64bit System ein Paket für ein 32bit Windows schnürt. Aber egal, wird man wohl mal austesten müssen.

  10. mir gefällt ehrlich gesagt TGUP (http://tgup.net/) besser, das kann man auch gescripted ausführen.

  11. Ich hatte es mal hier in den Kommentaren gesehen — seit dem nutze ich es…

  12. Ansich eine gute Sache. Einzig gefällt mir nicht, dass die Installation einfach „durchgezogen“ werden und mir die Möglichkeit, Einstellungen innerhalb der Installation vorzunehmen, verwährt bleibt oder sehe ich das falsch?

  13. Sofern die ganzen Toolbars und unerwünschten Zusatzprogramme nicht automatisch mitinstalliert werden, dann ist es eine super Sache.

    Gruß Adam

  14. Hey Leute,
    schaut euch mal Ketarin an (http://ketarin.canneverbe.com/)
    Dort könnt ihr eure Lieblingssoftware eingeben und auf „klick“ werden alle Setup Packete runtergeladen und an den eingestellten Speicherort abgelegt.

    Grüße
    Sven

  15. hab mir grad mal TGUP angeschaut. Da ist aber viel Software mit veralteten Versionen dabei.

  16. Hat nicht direkt mit dem Thema zutun aber in dem Zusammenhang nicht ganz uninteressant:
    Hatte Ninite vor ein paar Wochen ebenfalls herunter geladen da ich einen neuen Bürorechner aufsetzen wollte. Blöderweise war auf dem anderen Rechner haufenweise wichtiges Zeug drauf und ich war zu faul alles extra vorbereiten. Hab die HD einfach geclont und in den anderen Rechner eingebaut. Windows 7 hat alles Anstandslos(!) übernommen und die benötigten Treiber installiert. Ich brauchte nur eine neue Win7 Lizenz eingeben, gut war. Beide Rechner sind so dermaßen unterschiedlich, wie es nur geht (Selfmade Desktop und Dell Optilpex 755 USFF). Ninite brauchte ich nicht mehr. Wenn ich dran denke, was das früher immer für ein Aufwand war. Vielleicht wäre diese neue Art von Win7 Tauglichkeit mal ein Test/Artikel wert?

  17. Also mein größtes Proble ist ein anderes. Gerade dann wenn man sowas braucht, ist gerade kein Inet vorhanden. Die Pro-Version ist interessant, weil man da den offline container erstellen kann und den dann regelmäßig updaten kann… aber 20$ / Monat finde ich für privat mehr als nur zu viel… für gewerblich mag das echt ok sein.. Schade..

  18. Ich habe das gerade mal ausprobiert. Leider hat es verdammt lange gedauert bis alles installiert war. Ich hatte fast in jeder Rubrik mal ein bis zwei Sachen gewählt. Hätte ich jeweils die Websites besucht und es manuell installiert, wäre ich schneller gewesen. Aber sonst ne schöne Sache.

  19. Mich würde interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt den Installationspfad anzugeben. Derzeit trenne ich noch System, Programme und Daten. Ist das zu viel Old-School?

  20. In der Tat schade dass die Files nicht direkt eingebunden werden um nen Offline-Installer zu haben. Somit nur für bestimmte Zwecke sinnvoll einsezbar.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.