Nexus 6 im deutschen Google Play Store gelistet, „bald verfügbar“

Bevor ihr jetzt in Panik verfallt: das Nexus 6 ist lediglich gelistet, nicht zur Bestellung bereit. Bislang hieß es im Play Store nur, dass das Nexus nicht in unserem Land verfügbar ist, aktuell hat man die Infoseite freigeschaltet und entlässt so alle Informationen zum Nexus 6 in Deutschland (wobei man das meiste eh weiss). 649 Euro wird es kosten, wenn man die 32 GB-Variante erstehen will, 699 Euro werden für die 64 GB-Variante fällig. Sollte man vorher gut kalkulieren, der Speicher ist nämlich nicht erweiterbar. Wer das Gerät erwirbt, der bekommt dazu noch 6 Monate kostenlos Google Play Music. Aber: dieses Angebot gilt nicht für Personen, die in den letzten 12 Monaten den Dienst von Google Play Music bereits kostenpflichtig abonniert haben oder als kostenlose Testversion nutzen. Im Play Store heißt es lediglich, dass man „bald“ bestellen kann, ein offizielles Datum erfährt man leider nicht. Sollte ein Datum demnächst genannt werden, dann informieren wir euch natürlich. (danke Maximilian)

Bildschirmfoto 2014-11-06 um 19.37.47

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. 🙁 Schade, die Preise deines Saturn/Media Markt Leaks gefielen mir besser. Hätte doch besser 2 Fire Phones bestellen sollen…

  2. Schon mal den Direktlink gespeichert. Bloß keine Zeit verlieren wenn es soweit ist 😀

  3. 300€ günstiger und es wäre interessant

  4. ich glaub ich warte aufs motorola moto maxx (droid turbo)

  5. da werden google play music abonnenten mal gar nicht benachteiligt…! -.-

  6. „Der Akku reicht 24 Stunden lang.“ Wow….

  7. Das moto maxx (droid turbo) war auch meine Idee. Nur bis das zu uns kommt, ist es wie beim X schon wieder veraltet

  8. Dachte 579 und 649….aber 699 ist echt….un cool.

  9. 649€…die haben echt den Aufprall nicht gehört.

    Wäre es eines in der Größe max des N5 geworden hätte ich es mir geholt aber so muss mein N4 noch durchhalten. Läuft auch immer noch top und mit 5.0 dann auch top aktuell.

  10. Bei 299 und 349€ würde ich glatt drüber nachdenken ^^ moto maxx leider auch zu teuer. Ansonsten von der Hardware ok.

  11. Google hat sich mit dem Preis eben den Vergleichsgeräten angepasst. 649€ für 32 GB sind mmn. vollkommen okay da ein Note 4 etwas mehr kostet und die anderen Geräte einem nicht so viel bieten wie das Nexus 6. Sicher ist es schade, dass es mehr kostet als die letzten beiden Nexus Smartphones aber es ist auch kein Stilbruch da die vorherigen auch ziemlich teuer waren. Es ist eben ein Vollpreisgerät mit guter Ausstattung, Kamera und Akku.

  12. Für mich persönlich zu groß und zu teuer, aber an sich ein sehr cooles Gerät. Aber mein Nexus 5 reich ja auch erstmal noch aus. 😉

  13. Analogkäse says:

    Ich wollte mir es auch zulegen, wie ich hier Anfang Oktober lauthals verkündet habe. Aber als hier die ersten Preise für das Nexus 6 aufgerufen wurden habe ich dann meine Meinung revidiert und hab mir ein OnePlus One zugelegt. Ich denke das war eine gute Idee. 🙂

  14. Das Nexus 6 ist kacke kann man das als Frisbee benutzen Leute??

  15. panik ? höchstens spannung ob das wohl was wird

  16. Nexus Reihe, was war das nochmal? Hmmmm….. so ein Enticklungsträger hab ich mir sagen lassen, mit unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis. 😀

    Jemand noch ein überzähliges OPO Invite übrig?

  17. @Analagkäse: Das OnePlus unterstützt kein LTE 800 und ist damit für mich unbrauchbar (ich bin leider kein Telekom-Kunde).

  18. @Tom Telekom benutzt auch LTE800 😉

  19. @Dominik Conrads. klar – Telekom benutzt alle deutschen LTE Frequenzen 800/1800/2600. Jedoch benutzen Vodafone/O2/E-Plus meines Wissens nur LTE 800 und LTE 2600. Das OnePlus macht aber nur LTE 1800 und LTE 2600, kein LTE 800. Da LTE 2600 nur in den Großstädten verfügabr ist, sollte man schon schauen, dass sein Endgerät auch LTE 800 kann – damit scheindet das OnePlus für mich aus bzw. ist unbrauchbar, wenn man LTE nutzen möchte und kein Telekom-Kunde ist.

  20. Analogkäse says:

    Das mit dem LTE ist für mich nicht weiter relevant. Ich bin bei O² und im Umkreis von 50km ist hier sowieso noch kein LTE für mich verfügbar. Bis das hier soweit ausgebaut ist, ziehen noch ein paar Monde ins Land. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.