Neues von Xtreamer: Xtreamer Ultra

Ich habe in den letzten Wochen mich wieder mal mit dem Thema Streaming auseinander gesetzt. Dabei konnte ich auch gute Kontakte knöpfen – unter anderem zum Hersteller der eierlegenden Wollmilchsau Xtreamer, der mich schon vorab mit Infos versorgte, die jetzt online sind: Tadaaaa: der Xtreamer Ultra. Man hat noch einmal am Xtreamer Ultra gefeilt, sodass sich einige Änderungen am Gerät vollzogen haben, über das ich im Februar gebloggt hatte. Das Ding hat fette Hardware zu einem okayen Preis, wenn der Xtreamer Ultra so ist, wie angepriesen, dann haben wir einen neuen Streamingkönig.

Jau, was seht ihr im Screenshot? Richtig, der Xtreamer Ultra beherrscht auch Boxee (natürlich auch XBMC und MCE) – die D-Link Box kostet normalerweise 229, der Xtreamer Ultra 249 Euro mit einigen Goodies. Aber: letztendlich wird der finale Preis in Deutschland den Ausschlag geben. Der Xtreamer Ultra hat 4 GB DDR3 RAM, natürlich einen Schacht für eine 2,5″er-Festplatte und im Inneren werkelt ein Atom D525 (1,8 GHz DualCore) auf der nVidia ION2-Plattform – die Grafik hat 512 MB RAM. Dick.

Ausgabe von Video natürlich in FullHD (1080p), HDMI 1.4a und und und. Lieferumfang: Xtreamer Ultra, Mediacenter-Fernbedienung, HDMI-Kabel, 4 GB Ram, Bluetooth-Tastatur mit Touchpad und ein Stick mit Boot-OS (8GB). Ihr müsst natürlich nicht Boxee oder so laufen lassen – selbst Windows oder Linux funzen. Wer bis zum 30.4 vorbestellt, der bekommt noch die kostenlose WLAN-Antenne (n-Standard), die sonst nen Zwanni kostet und einen 16 GB-Stick. Keine Ahnung, was da noch an Steuern draufkommt – Versand aus Hong Kong sind 35 Ocken 🙁

Auch dabei ist Motion Gaming über X-Aiwi, was ich persönlich nicht so spannend finde. Sind halt Dinge, die ich an einem Streamer nicht brauche. Was leider rausgefallen ist: USB 3.0, die Seite listet nur noch USB 2.0.

Alles in allem muss man sagen: die Kiste ist heiß, bewegt sich aber auch in preislichen Sphären, in denen man sich auch einen kleinen PC hinstellen kann, aber wer will das schon? Ich nicht mehr… Ich selber habe den normalen Xtreamer, den ihr schon für nen Hunni bekommt. Der langt mir persönlich. Kann zwar kein Boxee und so, frisst aber alle Formate…

Ich hatte ja auch die Boxee Box im Test: die versprochenen Premiumdienste kamen bislang ja immer noch nicht… ich war ja anfangs begeistert, aber das ist auch lange vorbei.

Übrigens: ich bekomme kein Geld oder sonstiges für diesen Beitrag.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

32 Kommentare

  1. Mike Lowrey says:

    „Alles in allem muss man sagen: die Kiste ist heiß, bewegt sich aber auch in preislichen Sphären, in denen man sich auch einen kleinen PC hinstellen kann, aber wer will das schon? Ich nicht mehr… “

    Sorry aber die Box ist nichts anderes als ein PC….

  2. Ich bin schon allein wegen dem angekündigtem BluRay-Laufwerk für den kleinen ganz heiß drauf, wenn das wirklich so kommt, tausch ich den gegen meinen normalen Xtreamer.

    Allerdings dächte ich das Ding kommt aus den Niederlanden, und nicht aus Hong Kong. Zumindest kam mein Xtreamer daher.

    Gruß Nico

  3. Kann man damit auch TV schauen oder eine TV-Karte nachrüsten?

  4. MIt einem USB-TV-Stick und ein bisschen Gefrickel sicherlich.

  5. Noch ein euphorischer Artikel über Streaminghardware. Seit Deinem Boxeebox-Test mit massivem Anhimmeln und späterem Plattmachen lese ich hier wie in einem Boulevardmagazin: unterhaltsam, aber nicht zur Unterstützung einer Kaufentscheidung. Übrigens: ich bekomme kein gutes Geld mehr für meine Boxeebox 😀

  6. @Matzel: wieso, willste deine Box verkaufen?

  7. Mein erster Eindruck: Hammer! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen! 😀
    Aber leider ist es eben „nur“ ein Streamer, wenn ich soviel Kohle ausgebe denn möchte ich aber eine interne HDD und nicht nur 8 GB zum dranstöpseln 🙁
    Trotzdem würde ich am liebsten direkt auf „Buy“ drücken 😉

  8. @ben: schrieb ich ja. Geil, aber teuer.

  9. freakyno1 says:

    @ Mike lowrey:
    Wenn schon, dann ein auf Multimedia und streaming optimierter pc.
    Ein vollwertiger Ersatz für einen pc wäre das im umkehrschluss bestimmt nicht. 😉

  10. Interessierter says:

    Wieviel Watt zieht denn das Teil und wie laut ist es?

  11. @Caschy
    Hm, verkaufen? Weiß nicht. Eigentlich macht sie ja alles was sie soll. Schon ein Quantensprung zu meinem Asus Oplay. Aber ich bin ein Knöpfchenfetischist 😀 Mir fehlen Einstell- und somit Spielmöglichkeiten. Außerdem nervt das minimalistische Fernbedienungskonzept öfters und der ammilastige Inhalt auch. Und wenn ich das original XBMC sehe, was da geht… Aber vielleicht verbessert sich noch was… Los werde ich das Teil sicher nur mit Verlust. Und um wieder zu dem neuen Xtreamer zu kommen: auch der würde sicher wieder nerven 😉

  12. @Matzel: jau, aber der hat ne große Community, du kannst halt alles drauf laufen lassen und Dinge wie Grooveshark usw gehen. Ich geb dir n Apple TV 2 für die Boxee 😉 – dann haste Ruhe….

  13. Mike Lowrey says:

    @freakyno1
    Wieso? Das ist billige Standard Hardware:

    Atom+ION2 kriegt man überall nachgeschmissen. Der einzige Unterschied ist das du kein Windows hast sondern irgendwas anderes.

  14. @Caschy
    Danke fürs Angebot. Aber das kann ja nur 720p… Und ich mag nur Äppel Marke Braeburn. Ich nehm dann in ein paar Monaten deinen oben beschriebenen Xtreamer Ultra 😉

  15. Halte von allen Dingern über 100 Euro nichts, zu viel Tamtam und meist nicht smart. Hab jetzt noch die WD HD TV live Box, die kommt jetzt weg. Dafür dann Apple TV 2 mit Jailbreak und XBMC rauf! 🙂

  16. Benutzt eigentlich einer den Playon!HD2. Hat da mal jemand Infos zu?

  17. Ich warte auf den Prodigy ( http://www.xtreamer.net/prodigy/ ) – der sieht mir noch interessanter aus ….
    Wenn der Preis sich im Rahmen hält, wird der es sein.
    Oder ich bau mir doch was auf Zacate Basis – hm, mal schauen…

  18. Bin übrigens auch sehr zufrieden mit meinem Xtreamer Standard. Wie caschy schon schreibt, der Xtreamer frisst einfach alles. Mit den Firmware-Updates kommt auch immer sinnvolles neu hinzu.

  19. ziemlich teuer aber sein Geld wert tolle Sache, bin Topp zufrieden

  20. kann einer sagen was er will einfach ein tolles gerät der Xtreamer

  21. es gibt Leute die sagen er sei zu teuer der Xtreamer . denke aber er ist jeden Cent wert

  22. ich hab bisher viel schlechtes über die produkte gelesen und nach eigenem crash auch selber erlebt. die firmware ist nicht nur hässlich sondern auch einfach voller lücken und funktioniert teils einfach nicht.

    beim ultra hat man ja nun die möglichkeit sich selber draufzuspielen was auch immer mann will und für die punkte an hardware finde ich auch 250 euro nicht teuer. ich denke dass auch viele leute das teil als hauptrechner benutzen könnten. selbst modern warefare 2 soll auf dem ION2 ganz erstaunlich gut laufen. man sollte das teil als pc nicht unterschätzen.

    als mediaplayer reicht mir der WD HDTV live player. mehr brauch ich einfach nicht. mit meinem netzwerk verbunden kann ich auf mein archiv auf meinem homeserver zugreifen, sogar mit coverart was sich mehr als einfach einrichten lässt (im gegensatz zu XBMC und co) und nach internet auf dem fernseher hatte ich bisher auch noch kein verlangen…

  23. Mich interessiert an diesen Boxen nur:
    – XBMC bzw. Boxee ja/nein?
    – Sind die leise oder lüfterlos?

    Festplattenspeicher ist für mich nicht wichtig, ich stream das Zeug von einem SMB-Share auf meinem Home-Server. Ich hab mir extra einen AppleTV v1 gekauft, mit CrystalHD Karte gepimpt und das XBMC draufgeklatscht. Das Ding ist superleise und XBMC läuft in 1080p. Kostenpunkt – 150 Euro. Wer da mithalten kann – immer her damit. Ansonsten – tschüss mit Ü.

  24. Da ich jetzt schon bisschen länger in der Xtreamer Community unterwegs bin, kann ich mal versuchen auf einige Dinge einzugehen:

    @Mike Lowrey:
    Stimmt schon, das Ding ist ein PC und auch als solcher ausgelegt. Klar Atom+ION2 kriegste von etlichen anderen Herstellern, aber was ich bei Xtreamer schätze ist, dass sie mehr bieten wollen als nur: „Hier haste CPU+Board mit Grafik, mach was draus“. Gut einigen wenigen (wie mir) wär das recht, dann kann man sich sein Wunschsystem selbst zusammenstellen, aber was ist mit der breiten Masse, die nicht mit einer Linux XBMC Installation herumdokt(e/o)rn will?

    @Nico:
    Das BD-Laufwerk ist aber optional, das ist nicht im Paket. Nicht von dem vielen abgebildeten Zubehör blenden lassen 🙂

    @Rene:
    Festplatte rein, Windows drauf, DVB-T mit verfügbarem BDA-Treiber dran, Windows Media Center oder DVB-Viewer nutzen. Was einfacheres fällt mir grade nicht ein, hab auch unter Linux noch kein DVB-T genutzt.

    @freakyno1:
    Es gibt „vollwertige“ PCs für 200 oder 1000 oder mehr, das sieht jeder wieder anders 🙂 der Ultra hat die Hardware eines Nettops und dient als HTPC. Jemand der damit Office-Arbeiten erledigt, surft, programmiert Filme guckt oder einfache Grafikbearbeitung betreibt sieht ihn schon als vollwertigen PC.

    @Interessierter:
    Ich habe mir den gleichen HTPC wie Xtreamer in ihren Test-Labs gekauft: den Zotac ZBOX ID-11. Ich habe eine SSD drin und mehrere externe USB-Platten dran. Idle bzw im XBMC nichts tun: 24W-26W, 1080p über Windows Freigabe streamen: 24W, 1080p von externer USB-Platte: 24-25W, Spiele habe ich keine drauf. Die Ausstattung ist ähnlich der des Xtreamers, daher erwarte ich in etwa die gleichen Werte. Lautstärke: laut Xtreamer ist der Ultra in der ersten Version leiser als der Zotac, deni ch jetzt schon leise (steht im Wohnzimmer) finde. Mittlerweile wurden dem Ultra nochmal Heatpipes zu den Kühlplatten an den Seiten spendiert, das dürfte nochmals für ne Optimierung sorgen. Der Lüfter dreht angeblich permanent. Wie sich das in der Praxis macht, müssen wir aber noch sehen/hören.

    @Olli:
    Ja, der Ultra und spätere Xtreamer PCs werden die Xtreamer Community – sagen wir mal – in 2 Lager spalten. Reine Streamer und PCs. Wer einen günstigen Streamer braucht, dem kann ich den Xtreamer Sidewinder ans Herz legen, der frisst alles an Formaten, hat aber Realtek-bedingt Probleme mit UPnP. Wer mehr braucht, greift eben tiefer ins Portemonnaie 🙂

    @Swen:
    der Prodigy ist wieder ein reiner Streamer auf Realtek-Basis, aber ein neuerer Realtek-Chip. Preis vorraussichtlich 119.

    @Pietz:
    Was für Probleme hast du genau und welche Lücken? Crash interessiert mich auch.
    Coverart und Filminfos im XBMC finde ich aber einfacher (da fast vollautomatisch) als auf dem WDTV, wo man Thumbgen o.ä. einsetzt? Das Jukebox-Community-Project (auch wenn nur halb fertig und aktuell die Arbeiten pausiert sind) beim Xtreamer ist ja auch darauf ausgelegt, alle Infos automatisch zu ziehen.

    @Armin:
    XBMC/Boxee: ja
    Lüfter: angeblich leise, noch kann keiner aus Erfahrung berichten

    Wir haben eine recht aktive deutsche Community im Offiziellen Forum und eine sehr nette Moderatorin dort, bei Problemen rund um den Xtreamer einfach da mal Bugreports reinstellen.

  25. Boxee war ja mal ein reinfall …
    Aber der Xtreamer ist genau das, was ich mir wünsche!
    HD mkv streaming und mukke über wlan im Haus <3

  26. @Mavvy: Wieso reiner Streamer ? Der hat doch extra ’nen HDD Einschub ?!

  27. mist zu langsam für Edit:

    Ich glaub ich weiss jetzt was du meinst: Der Prodigy wird ein reiner Multimediaplayer ohne PC-Funktionalität (andere Software o.ä.). ok – ich hab da was durcheinander gewürfelt und mich von der Optik des Prodigy blenden lassen 😉
    Ich ändere meine obige aussage dann zu: Xtreamer Ultra oder DiY-HTPC auf Zacate Basis.
    Meine alte XBox mit XBMC macht einfach keinen rechten Spaß mehr am 46″ mittels Scart, dann die ständigen Probleme mit den Win7 freigaben, kein HD Material möglich ….

  28. Eine ebenso nette Alternative hat der Versandhandel PEARL parat:
    http://www.pearl.de/a-PX1534-1600.shtml
    und
    http://www.pearl.de/a-PX1237-1605.shtml

  29. letzterer Link ist ein HD-Reciver, hab mich verguckt 😉

  30. Hallo. Ich stehe am Anfang jeglicher Mediaplayer-Erfahrung und staune, was ich in den letzten Jahren an technischer Entwicklung verpasst habe.
    Ich stehe vor einem Haufen Fragen.
    Ich hätte gerne einen Media-Player, den ich per Wlan füttern kann (soll also eine interne Festplatte habe). Er sollte alle aktuellen Formate abspielen können (Musik-mp3 & Film).
    Kann ich so einen Mediaplayer an meinen 5.1 Receiver anschließen? Kann ich damit Internetradio hören? Muss ich dafür immer den TV anschalten?
    Sollte ich mir einen eigenen HTPC bauen?
    HILFE erwünscht!

  31. Schaut euch doch mal den AC Ryan Fluxx an.
    Der kommt nächsten Monat auf den Markt.
    Und ist von der Preis Leistung 1 A +

  32. Interessierter says:

    All diese Kisten sind für meinen Geschmack viel zu groß!
    Ich bin mit meinem VIA Artigo A1100 (http://www.via.com.tw/en/products/embedded/artigo/a1100/index.jsp) vollstens zu frieden!
    Geringer Stromverbrauch und super Leistung!