Neues NVIDIA Shield Tablet macht Halt bei der FCC

nvidia logoOffenes Gerücht: das nächste NVIDIA Tablet steht vor der Tür, so lange soll es nicht mehr bis zur Ankündigung dauern. NVIDIA fokussierte sich 2014 mit seinem Shield Tablet auf ein Android-Tablet, welches besonders Gamer ansprechen sollte. 2015 brachte man das Tablet dann noch einmal unter anderem Namen auf den Markt, hatte dann hier aber sinnigerweise den Preis angepasst. Nun ist offenbar das NVIDIA Shield Tablet 2 bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht. Wenn das Gerät auch nicht auf Pressebildern dort zu sehen ist, so gibt es doch einige Details zu den Abmessungen.

shield-fcc

Nicht überraschend unterstützt das neue Tablet WLAN nach 802.11ac auf 2,4 und 5 GHz. Es hat – und das finde ich überraschend – keinen USB-Port Typ C, stattdessen soll es noch einen micro-USB-Port haben. Das Tablet mit der Modellnummer P2290W ist demnach 215mm hoch, und 120mm breit und soll 349 Gramm wiegen. Im letzten Modell setzte NVIDIA auf ein Panel mit 1920 x 1200 Pixel bei 8 Zoll Größe, hier wird sich wohl nicht viel mit einem neuen Modell ändern. In diesem Jahr könnte man sich vorstellen, dass NVIDIA sicherlich mehr Speicher und den neuen Tegra X1-Chip verbaut. Aber dies ist natürlich nur eine Mutmaßung.

(via liliputing)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Schade, 10 Zoll und das Ding wäre der Renner!

  2. @Tim: Da ich das Ding auch mit Stylus gern zum Schreiben nutze, wären mir 10 Zoll zu groß. Vermute auch, dass der Preis bei 8 Zoll wieder human ist.
    Gut hätte mir auch ein neues/besseres Design erhofft aber so klotzig, wie es jetzt ist, kann ich es auch meinem Sohn geben, ohne gleich Angst vor einem Bendgate zu haben 🙂

    Leistung und Support für die Shieldgeräte (mit Geforce Now) gefällt mir persönlich aber außerordentlich gut, sodass ich hier sicherlich gern wieder dabei bin.

  3. Michael Holzhauer says:

    Ich fühle mich auch im Geforce Now Universum wohl. Ich habe mir aber erst im Winter 2015 das aktuelle Model gekauft. Mal sehen ob sich ein neues Model für mich schon lohnt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.