Neuer Tarif: Vodafone CableMax 1000 für dauerhaft 39,99 Euro – alle Details

Vodafone hat seinen neuen Tarif online gestellt. Man versprach schon im Vorfeld, dass man alles in den Schatten stellen wolle. Das Ergebnis: Vodafone CableMax 1000 für dauerhaft 39,99 Euro. Kabelkunden bekommen also bis zu 1 Gbit, einen WLAN-Router, bis zu 50 MBit/s im Upload sowie einen Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate. Kostenlos als Router bekommt man die Vodafone Station, die HomeBox FRITZ!Box 6591 würde 6,99 Euro im Monat separat kosten. Übrigens: der Screenshot zeigt: Ist der 1000er nicht verfügbar, gibt’s weniger auf Wunsch für den gleichen Preis oder weniger. Zitat: “ Dank unserer Speed-Garantie bekommst Du 1000 Mbit/s zum selben Basispreis, sobald das Highspeed-Internet an Deiner Adresse verfügbar ist.“

Update zum Hochleveln:

Auch Kunden anderer Anbieter möchte man für sich gewinnen:

  • Wechselprämie: Bis zu 12 Monate lang berechnen wir keinen Basispreis für Deinen neuen Kabel-Internet-Anschluss – solange Du Deinen bisherigen DSL-Anschluss noch nutzt.
  • Kündigungsservice: Wir kündigen Deinen DSL-Vertrag bei Deinem bisherigen Anbieter
  • Gratis Rufnummermitnahme: Die Übernahme Deiner bisherigen Rufnummer erfolgt kostenlos.
  • Immer online: Dein DSL-Anschluss wird erst gekündigt, wenn Dein Kabel-Internet-Anschluss funktioniert – ohne Zusatzkosten dank der Wechselprämie.
  • Installationsservice: Solltest Du Probleme bei der Installation Deines Kabel-Internet-Anschluss haben, so kümmert sich ein Techniker um Deinen Anschluss.

Das sind übrigens die genauen Details des Vodafone CableMax 1000:

39,99 € pro Monat. Mindestlaufzeit 24 Monate. Vertragsverlängerung um je 12 Monate, wenn nicht 12 Wochen vor Ende des jeweiligen Verlängerungszeitraums in Textform gekündigt wurde. Sicherheitspaket: 2 Geräte in den ersten 2 Monaten gratis, ab dem 3. Monat 3,99 €/Monat; jederzeit in Textform kündbar mit einer 4-Wochen-Frist.

Festnetz-Flatrate ins deutsche Festnetz. Sondernummern sind von der Festnetz-Flatrate ausgenommen Telefonate in alle dt. Mobilfunknetze 19,9 Ct/Min, Telefonate ins Ausland, z. B. USA, ab 9,9 Ct/Min. Call-by-Call und Preselection nicht verfügbar.

Mit Vodafone CableMax erhältst Du das schnellste aktuell bei Dir verfügbare Vodafone Internet & Phone Produkt über Kabel mit einer maximalen Download -Geschwindigkeit von 500 oder 1000 Mbit/s. Ausgenommen sind Business Tarife.

Der erforderliche Kabel-Router wird während der Vertragslaufzeit zur Verfügung gestellt. Der Kabel-Router ist nach Vertragsende zurückzugeben.

Die für die Telefonie mit ISDN-Endgeräten erforderliche HomeBox mit integriertem Kabelrouter ist für 6,99 €/Monat (Fritz!Box 6591) buchbar und jederzeit in Textform mit einer 4-Wochen-Frist kündbar. Bei Vodafone Cable Max 500 ist anstatt der Fritz!Box 6591 auch die Fritz!Box 6490 für 4,99 €/Monat buchbar. Bei nachträglicher Buchung und bei Kündigung der HomeBox-Option ist ein Gerätetausch nötig. Die Gerätetausch-Gebühr beträgt einmal 29,99 €. Der Kabelrouter oder die HomeBox sind nach Vertragsende zurückzugeben.

Was sagt ihr zu dem Tarif? Ich finde ihn tatsächlich interessant und laut Check ist er auch bei mir verfügbar. Best

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

116 Kommentare

  1. Kann ich auch direkt als Unitymedia Kunde meinen aktuellen Vertrag von Unitymedia direkt zu diesem von Vodafone ändern lassen? Sind ja (noch) unterschiedliche Benutzerkonten etc.

  2. Nice ohne, zahle aktuell schon für 100 MBits diesen Preis. Ist einen Versuch wert.

  3. Also mir reicht die 50MB Ltg. zahle mit Rabatt 14,99 mtl. Dafür ist in meinem Vertrag aber eine richtige Flat in alle! Deutschennetze enthalten.

  4. Der Preis bleibt dauerhaft, die Bandbreite variiert je nach Segment-Überbuchung und Tageszeit zwischen 1mbit/s und 1000mbit/s ^^

    • Die Überbuchung ist stark zurückgegangen und in de Gebieten in denen es 1000Mbit gibt quasi nicht vorhanden aufgrund des DOCSIS 3.1 standards. Aber klar ist die Überbuchung noch immer ein kleines Problem. Solange jedoch die Auswirkungen so klein sind wie bei mir ca 44-46MBit von 50 kommen dauerhaft an seh ich darin kein Problem

    • Korrekt. Da dies aber den meisten nicht bewusst ist, lassen sie sich von den max. 1 Gig blenden.
      Dieser Preis für die 200er Leitung inkl. 50 Mbit Upload UND der FritzBox wäre wesentlich attraktiver.
      Das Unternehmen kann aber sicher besser rechnen als die meisten seiner Kunden.

    • Ich sehe da auch eher das technische Problem, solange alle (in einem Segment bzw bis zur Kopfstation) parallel auf dem selben Kabel hängen, wird gemultiplext. Da kann man sich ausrechnen, wie viele Haushalte es braucht, bis die Leitung dicht (=1 Mbps) ist.
      Bei mir ist das Kabel an Abenden und Feiertagen jetzt schon häufig überlastet und ich wohne nur auf‘m Dorf. Zum Glück liegt FTTH schon im Keller und wird noch dieses Jahr aufgeschaltet. ^^

  5. Hab ich jetzt überlesen wie lange das Angebot gilt? Im Vorfeld war ja immer von April die Rede, aber jetzt finde ich irgendwie nichts mehr dazu.

  6. Gilt das Angebot auch für Vodafone Kabel Bestandskunden oder nur für Neukunden?
    Falls es auch für Bestandskunden gilt, wie kann man in den Tarif wechseln?

  7. Okay. Es gab also bei Einführung den Tarif für 49,- Euro und zb in Leipzig bis Tag X konnte man danach auch dauerhaft bei der Summe bleiben anstatt 69 Euro zahlen zu müssen.
    Nun ist es also für 39,- verfügbar. Na hoffentlich kann ich dann trotzdem vorab wechseln anstatt mehr zahlen zu müssen. In der Zwischenzeit zahle ich auch wegen diverser Probleme aktuell noch 19,99, was aber demnächst auch abläuft.
    Also bleibt zu hoffen, dass der Wechsel klappt.

  8. „Die für die Telefonie mit ISDN-Endgeräten erforderliche HomeBox ..“
    Ich denke ISDN wird nach und nach eingestellt?! Wozu ist die dann noch gut?
    Andere Frage: wenn man denn schon eine Fritz!Box sein Eigen nennt? Braucht es denn dann noch die VF Homebox? Oder kann ich meine eigene Fritz!Box an deren Router hängen und erspare mir die 6,99€ rsp. 4,99€
    Eine Frage noch an die Techniker unter euch:
    wie wird der Router eigentlich angeschlossen? Bitte nicht lachen! Ich bräuchte dringend im meinem Hauswirtschaftsraum einen Router, um Heizung, Smarthome etc. mit dem Internet zu versorgen (verkabelt). Das läuft zur Zeit alles mehr schlecht als recht über WLAN.
    Im HWR habe ich aber keine Dose für Kabelfernsehen (wozu auch dachte ich damals). Das Kabelfernsehen „landet“ aber schon irgendwie im HWR an und wir von dort aus an die einzelnen Räume verteilt (Einfamilienhaus). Was braucht es, um den VF Router dort zu positionieren?

    • Hi,

      die Fritz!Box stellt einen S0-Bus für ISDN Anlagen/Telefone bereit, um diese auch nach der IP-Umstellung weiterverwenden zu können. Diese kannst du aufpreispflichtig über VF KD mieten.

      Du kannst auch einen eigenen Router hinter die Vodafone Station hängen, aber die Telefonie wird weiterhin auf dem Providergerät zur Verfügung gestellt. Die VF Station wird an die TV-Dose/MultimediaDose an den „Data“ Port angeschlossen. Um die Verkabelung im HWR bewerten zu können, bräuchten wir ein Bild der Anlage. Ich denke aber, dass dies hier zu weit führt. Hier wäre evtl. das KDGForum der bessere Ort 😉

    • Es geht bei ISDN nur noch um die Endgeräte. ISDN-Telefone oder -Anlagen können mit einem S0-Port auch weiterhin betrieben werden und müssen so nicht ersetzt werden. Rein technisch hatte die Telefonie bei Kabel nie etwas mit echtem ISDN zu tun, das ist da schon immer VoIP. Eine Umstellung ist nur bei Telekom-Anschlüssen erfolgt.
      Allerdings gibt es einige bekannte ISDN-Funktionen, die Vodafone bisher immer nur mit den FritzBoxen im Bundle angeboten hat, nämlich zwei Sprachkanäle (sprich, zwei Teilnehmer können parallel und unabhängig voneinander telefonieren) sowie 3–10 Rufnummern. Mich würde interessieren, ob sie das immer noch so machen oder nun auch mit Standardrouter diese Funktionen in den Tarif integrieren (was technisch überhaupt kein Problem darstellt).

  9. Ist das dual Stack oder muss man das Gigabit dann durch ein vollkommen uberlastetes AFTR Gate pressen?

    • Hi,

      standardmäßig geht der IPv4 Verkehr über ein AFTR Gateway. Teilweise kannst du dich aber über die Hotline noch auf Dual Stack umstellen lassen.

    • IPv4 kannste beantragen, da ja nun wieder viele v4-Adressen frei werden. (immer mehr Vodafone Kunden müssen ja über den Gateway)

  10. Kann mir wer sagen ob diese Vodafone homebox auch im Bridge Modus als reines Modem betrieben werden kann? Möchte kein double Nat

  11. Aber aufpassen die die IPV6 bzw ipv4 behalten wollen müssen aufpassen oder nachher nicht rumheulen das die Geräte von außen nicht erreichbar sind. Ich bleib erstmal bei meinem 400 DS

    • Rainer Winkler says:

      Erzähle keinen Mist, die „Öffentliche IPv4-Adresse“ wird mitübernommen und selbst wenn nicht, es ist lediglich 1x (in Worten: ein) Anruf ohne lange Warteschlage.

      • Wo geht das denn noch? Ich musste vor ein paar Jahren auf einen Business-Anschluss umstellen, weil mir VF partout nix anderes als DS-Lite geben wollte.

        • Bei Unitymedia bekommt man Dual Stack, wenn man den Power Upload bucht. Werde dann morgen auch mal fragen, ob ich das bei einer Umstellung dann auch behalte.

        • Es werden ja dank der vielen Umstellungen immer mehr v4 Adressen, die Vodafone gehören, frei. Da Otto-Normal gar nicht anruft um Dualstack zu bekommen, hat man in der Regel gute Karten. Ich hab meinen Dualstack beim letzten Umzug sogar behalten dürfen, trotz kompletter Vertragsumstellung auf höhere Geschwindigkeit.

      • So wird es angezeigt, ja. Aber ob es dann wirklich so kommt ist eine andere Sache. Genau an dem Punkt stehe ich jetzt. Ich hatte schon diverse Probleme mit ds-lite, sowohl bei Unitymedia als auch bei KD/Vodafone. VPN ist ein Krampf Zukunft ipv6 hin oder her.

  12. Ich war mal bei Vodafone. Das war echt übel. So einen miesen Service habe ich selbst bei Telefonica nicht erlebt.

  13. „Bei Vodafone Cable Max 500 ist anstatt der Fritz!Box 6591 auch die Fritz!Box 6490 für 4,99 €/Monat buchbar.“

    Das es technisch funktioniert, heißt nicht das es buchbar ist. Wird CableMax gebucht, egal welcher Tarif 400/500 oder 1000, gibt es ausschließlich ein Docsis 3.1 Modem. Ein Bestandskunde mit einer FritzBox 6490 als Leihgerät, erhält automatisch eine FritzBox 6591.

    • Hi,

      das bezweifle ich 😉 Bis Tarife von 500 MBit/s wird weiterhin die FB 6490 für 4,99 € buchbar sein. VF KD hat noch nie seine HomeBoxen „freiweilig“ hergeben. Sieht man ja auch daran, dass die HomeBoxen 6360 bis heute nicht vom Provider – auch im Defektfall erfolgt nur ein 1:1 Tausch – ausgetauscht werden.

    • Ein Bestandskunde mit FritzBox 6490 erhält ohne Aufpreis den neuen Standardrouter von Vodafone. Die FritzBox 6591 muss nach wie vor für 6,99 Euro dazugebucht werden, der Gesamtpreis liegt dann bei 46,98 Euro. In meinem Fall bedeutet es trotzdem eine Ersparnis von einem Euro im Monat, da ich von 200 MBit/s von 2016 für 47,98 Euro (39,99 Euro + Homebox für 5 Euro + 50 MBit/s Upload 2,99 Euro) wechsele und im Gigabit-Tarif die Upload-Option wegfällt, da sie schon enthalten ist.

      • Habe heute als Bestandskunde von 250/12,5 mit FritzBox 6490 auf 1000/50 mit FritzBox 6591 umgestellt und habe die gleichen Tarife und Rabatte erhalten, die auch schon vorher da waren. Ging schnell, nett und problemlos. Keine Umstellungsgebühren oder sonstigen Fallstricke. Sehr angenehm und ich freue mich schon auf den Upload.

  14. Hm, bei Unitymedia zahle ich aktuell mit 2play 400 und Power Upload (40 Mbit/s und Dual Stack) etwas mehr als 40 €. Da werde ich morgen mal anrufen und schauen, ob ich das umstellen kann.

  15. Ich habe eine 50/200-Tarif (50er Upload bei mir dauerhaft kostenlos). Leider sind hier nur 500MBit möglich. Der Umstieg wäre eine Verschlechterung für mich, weil der neue Tarif nur 25Mbit im Upload hat.

    • same here.

      Technisch ist 50 up zwar möglich (ich habe die Option aktiv), aber es gibt keinen passenden Tarif, weil der 500er auf 25 up gebremst ist.
      Wer also 1.000 nicht bekommen kann, aber Wert auf Uplink legt, ist gekniffen – er muss für die Option zusätzlich zahlen.

      • Update:
        Er ist noch viel mehr gekniffen, weil es diese Option im CableMax offenbar GAR NICHT mehr gibt.

        Sprich: Wer technisch bisher über die Upload-Option einen ordentlichen upload gebucht hatte, aber keine 1000 (sondern nur 500) bekommt, kann seinem schnellen Upload auf Wiedersehen winken.

        Ganz tolle neue Tarife, liebe Vodafonies.
        Wer hat sich das denn ausgedacht?
        Es wird LANGSAMER?!?!?!?!?

  16. Katrin Henkert says:

    Habe schon Vodafone Kabel mit DSL und Festnetz sowie Handy Vertrag. Kann man trotzdem zu CableMax wechseln.

    • Was denn nun, Kabel oder DSL? Wenn du Kabel hast, kannst du wechseln.

    • Wenn du Vodafone Kabel hast, dann hast du keine DSL. Wie soll das denn bei einem Kabel Tarif gehen? xD
      Entweder man hat Internet & Telefon Kabel oder man hat Internet & Telefon DSL. Das eine ist ein DSL Router an der DSL Leitung und das andere ist ein Kabel Router an der Kabel Leitung.

  17. Unitymedia Kundencenter hat bis morgen 10 Uhr Wartung 😀
    Man weiß ja was dann kommt^^ Bin bereit.

  18. Perfektes Timing: Nächten Monat läuft mein Testjahr für 19,99€ aus. Der neue 1000er Tarif ist auch in ganz Rostock schon verfügbar.

  19. Also bei mir sind nur 500 MBit down möglich, aber 50 up (was ich bereits als Zusatz-Option „upload“ gebucht habe).

    Weil aber nur 500 down gehen, wird mir nur das Paket „Vodafone CableMax 500 – 500/25 angeboten.
    Für den höheren Uplink müsste ich also nach wie vor eine Extra-Option bezahlen. WTF?!?

    Alternativ könnte ich den „Red Internet & Phone 500 Cable“ bekommen mit 500/50, aber für 10 EUR teurer.

    Das macht doch alles gar keinen Sinn, was machen die denn da für einen Quatsch?!?
    Ich würde ja sofort 500/50 buchen, 1.000/50 brauche ich gar nicht, aber wieso bekomme ich nur 25 up angeboten?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.