Neue Logos für den Firefox

Letztens hatte ich noch beschrieben, wie man zum Testen ganz einfach auf den Aurora-Channel von Firefox switchen kann, bzw. wie der neue Release-Prozess des Firefox aussieht. Jetzt hat man den Nightly- und Aurora-Versionen ein neues Logo verpasst. Schick, wie ich finde – wirkt so ein wenig evolutionär. Aber wahrscheinlich ist die Idee des Logos in folgendem Kommentar zu finden: Planet bei Nacht, beim Aufgang der Sonne (Aurora, römische Göttin der Morgenröte) und eben der fertige Firefox-Planet.

Im Infofeld sieht das Ganze dann so aus:

(via Sören)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Wo gibt es die Logos als .png?

  2. Ich muss sagen, sehr geil.
    Sehr schöne Logos.

  3. Jop schnieke aber keinen Mehrwert.

  4. Die beiden neuen Logos sind echt gelungen. 🙂

    Nur neben den beiden neuen Logos sieht das „alte“ Firefox-Logo irgendwie alt aus. 😀

  5. Denny Weinberg says:

    da finde ich das alte aber besser

  6. Bin gespannt, wann die Firefox-Entwickler nachziehen und wie bei Chrome das Logo stark vereinfachen…

    Statt am Logo rum zu werkeln, sollten sie an der Performance des Browsers arbeiten. Die einzigen Gründe, weshalb ich vom Fuchs zu Chrome gewechselt bin, waren die Performance-Einbrüche und Speicherlecks des Firefox, durch die es sich nicht mehr effektiv arbeiten lässt…

  7. Gefällt mir auch sehr gut, bin gespannt ob sich das Logo durchsetzen kann, der Mensch ist ja Gewohnheitstier.

  8. @Barracuda
    „…Statt am Logo rum zu werkeln, sollten sie an der Performance des Browsers arbeiten.“

    Ich bezweifle, dass die Icon Designer so viel Ahnung von Performance Optimierung des Fuchses haben. Also selbst ohne neue Logos würde an der Performance nicht mehr gearbeitet werden.

    Ich finde die neuen Logos sehr cool.. sehen sehr frisch aus.. auch wenn mir der Fuchs im Logo auf den ersten Blick etwas fehlt 😀

  9. JürgenHugo says:

    Ja, am „Haupt“logo sollten die was machen – ich benutze das ja schon länger nicht mehr. Das „platte“ von Chrome gefällt mir auch recht gut.

    Aber: nach wichtiger wär z.B. der „Add-On Manager“. In FF4 will der bei mir IMMER ins Vollbild – vollkommener Unsinn bei größeren Monitoren. Gut, ich hab ein Tool, das ihn kleiner „zwingt“ (WinSize2) – aber das sollte ja wohl standardmäßig so sein, oder?

  10. Falkentavio says:

    Sehr schöne Logos, besonders das Aurora.

    @cashy: „Vom Urknall bis zum fertigen Firefox-Planeten“
    Ich finde, das sieht eher aus wie der Planet bei Nacht (Nightly), der Planet während des Sonnenaufgangs (Aurora, römische Göttin der Morgenröte) und halt der Firefox-Planet wie wir ihn kennen bei Tag.
    Beim Urknall waren unsere Kontinente ja auch noch nicht fertig, auf den Logos sind sie es 😉

  11. Stimmt, jetzt erkenne ich das auch! Danke, mal gleich meinen Fehler berichtigen 🙂

  12. @Falkentavio:

    „Beim Urknall waren unsere Kontinente ja auch noch nicht fertig […]“

    Beim Urknall war noch nichtmal unser Planet, geschweigedenn unser Stern, die Sonne, fertig. 😉

  13. Gibt’s denn da auch ne offizielle Mozilla Seite zu? Bei Sören stand da auch nix zu ..
    Den Name ‚Aurora‘ gab’s übigens schon mal bei Mozilla: http://www.mozilla.org/rdf/doc/aurora.html

  14. @JürgenHugo
    öhm der AddonManager öffnet sich immer in einem neuen Tab und ist deshalb so groß, wie dein Firefoxfenster.
    Was ist das Problem?

    PS:
    /me gefällt neues Logo!

  15. Ich finde das Normale Firefox Logo schöner. Die anderen sind irgendwie zu kompakt und zu dunkel.

  16. JürgenHugo says:

    @Novo:

    „öhm der AddonManager öffnet sich immer in einem neuen Tab und ist deshalb so groß, wie dein Firefoxfenster. Was ist das Problem?“

    1) Je nach Einstellung (muß auch mal bei TabMixPlus nachgucken) öffnet der sich eben NICHT in einem neuen Tab, sondern in einem neuen Fenster – prinzipiell möcht ich das ja auch so.

    2) Selbst wenn er im neuen Tab käme: der soll auch NICHT so groß wie das ganze Fenster sein, wozu?

    3) der FF hat bei mir ein definiertes Fenster von 1375×1075 auf dem linken Monitor, das ist groß genug – ich brauch doch kein Vollbild. Wenn der Add-On Manager halb so groß ist, dann langt das dicke!

    4) bis FF 3.6xxx war der Manager a) eh kleiner und hat sich b) seine Fenstergröße gemerkt – und das war besser.

    5) ich frag mich, wozu die den überhaupt geändert haben? Meinen die „Bigger is better“?

  17. @Matze_B: Alles, was ich an offiziellen Quellen für meinen Artikel hatte, waren die Bugzilla-Einträge, die in Abhängigkeit zu „Rapid Release Phase 1“ und „Rapid Release Phase 2“ standen, im Speziellen zum Logo:

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=646889

    Auf jeden Fall ist das neue Nightly sehr viel schöner als das aktuelle Minefield-Logo, das mochte ich nie. Gefällt mir im Vergleich fast schon besser als das richtige Firefox-Logo, aber das ist eben Firefox und das sollten sie so auch lassen. Und ich bin sowieso seit Jahren ausschließlich in den Nightlys zuhause. 😀

  18. @JürgenHugo: Der Addonmanager ist hier zwar nicht Thema, allerdings finde ich, dass der neue Addonmanager wesentlich mehr Übersicht bietet als der alte. In dem kleinen Fenster war alles total überfrachtet. Wenn man nicht nur gerade ein einziges Addon hat, sondern wie ich rund 20 Addons, ist das von großem Vorteil. Außerdem sollte man berücksichtigen, dass man nicht aus Langeweile nur den Addonmanager kleiner gemacht hat. Der Addonmanager wurde komplett neu entwickelt. Er bietet jetzt auch Informationen direkt aus AMO, es sind weitere Dinge geplant für die Zukunft und es werden weitere Dinge als Tabs in Zukunft umgesetzt werden wie die Downloads und die Einstellungen. Ich finde das super so. Man möchte einfach weg von den unzähligen Dialogfenstern, die alles versperren.

  19. Optisch ist es eindeutig gelungen, dennoch ist es eine Spielerei. Dieser Schritt hätte nicht umgesetzt werden müssen.

  20. JürgenHugo says:

    @Sören Henschel:

    1) Den Add-On Manager auf einem 24″ im Vollbild, den find ich nich „super“ – den find ich aufdringlich!

    2) ich hab noch mehr Adds, aber in einem Fenster von z.B. 1/4 Screen bei mir (ca. 900×600), da seh ich alles, was ich sehen will/muß.

    3) ich HAB den jetzt ja (mit Hilfstool) ungefähr in dieser Größe – glaubst du, ich würd das machen, wenn das für mich unvorteilhaft/zu klein wäre? Ganz bestimmt nicht! 😛

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.