Neue Labor-Versionen für AVM FRITZ!Box 7490 und AVM FRITZ!Box 7390

Die Gefahrensucher unter euch können sich heute wieder mit ihrem Router beschäftigen, denn ganz aktuell sind neue Labor-Versionen für die AVM FRITZ!Box 7490 und die AVM FRITZ!Box 7390 erschienen. Anfang Mai 2014 erschien bereits die erste Labor-Version für die AVM FRITZ!Box 7490, deren Neuerungen ich bereits hier beschrieb.AVM_FRITZBox_7490_Heimnetz

Größte Neuerung wohl: die Sicherheitsübersicht – unter dem Punkt System findet ihr die neue Seite, die euch einen schnellen Überblick über diverse Dinge, wie zum Beispiel Portfreigaben auf Heimnetzgeräte, Ausgehende Filter oder auch angemeldete DECT-Geräte gibt. Jetzt gibt es bereits die Version FRITZ!OS 6.10-27982 für die AVM FRITZ!Box 7490, die die Stabilität in der Telefonie verbessern soll.

Neu ist auch die Labor-Version für Nutzer der AVM FRITZ!Box 7390, die ebenfalls die neue Sicherheitsübersicht innehat. Die Version FRITZ!OS 06.10-28022 bringt zudem einige Verbesserungen mit sich, die ihr in der infolab.txt nachlesen könnt. Nennenswert: Direktlink zum WLAN-Gastzugang auf Startseite, Anmeldung per QR-Code für Haupt-AP und die Vergabe wechselnder IPv4-Adressen im Heimnetz korrigiert.

Wie immer gibt es auch die Stable-Version im Download, falls bei euch nach dem Einspielen der Labor-Version etwas schief läuft.

Übrigens, nur am Rande: ich hatte extreme Probleme mit meiner FRITZ!Box 7490, die sich oft aufhing, nichts ging mehr. Schuld war ein defektes Netzteil, welches wohl zu wenig Saft lieferte, wenn die Box ausgelastet war – ein neues Netzteil sorgte für ein Wunder – muss man mal drauf kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Zum Thema Netzteil, hast du dieses über AVM geordert oder dir selbst eines gekauft? Wenn du ein neues gekauft hast welches besitzt du nun um die Box anzufeuern?

  2. Ich hatte noch eines rumfliegen, das passte. War in meiner typischen Kabel-Wühlbox….

  3. War Dein Problem, das in den amazon-Rezensionen beschrieben wurde. Dort beklagte man sich bei Auslastung des Wlan’s über Telefonaussetzer?
    http://www.amazon.de/review/R2MY4F4B0G4Q43?tag=

  4. Ich hab ja die 7490. Nein, hatte ich bislang nicht. Hatte aber 3x die 7390 und würde mir das Geraffel *nie wieder* holen.

  5. Hatte das gleiche Problem mit aufhängen und reboots unter Last mit der 7390, aber die war grade frisch, deshalb ging die direkt wieder zurück. Netzteil könnte ich nicht testen.

  6. Aus guter Quelle kann ich sagen, dass es wohl mit der 7490 allgemein vermehrte Probleme gibt. Insbesondere nach dem Update auf die Version 6.

  7. @caschy
    Du bist also mit der 7490 zufriedener als mit der 7390?

  8. Hab die 7390 seit 8 Monaten und nie Probleme gehabt. War das mit älteren Firmwares?
    Hat schon irgendwer die neue Labor FW auf einer 7390 installiert und kann sagen, ob die vernünftig läuft?

  9. @Caschy: du schriebst, du bist bei Kabel Deutschland. Funktioniert denn die 7490 dort? Ich dachte, man muss deren 6360 nehmen.

  10. Hab die 7390 praktisch seit den Release. Die erste hab ich durch Blitzschlag verloren. Die zweite läuft anstandslos.

    Labor-Firmware rennt seit gestern und ENDLICH habe ich keine Disconnects mehr, wenn ich im Menü „Störsicherheit“ meine DSL-Verbindung auf volles Tempo stelle. Die CRC-Fehler sind dramatisch zurückgegangen.

    Andere haben mit der Labor-Firmware aber wohl ganz massive DSL-Probleme. Also keine uneingeschränkte Empfehlung, sondern eben eine Labor-Version, die halt immer ein bissel experimentell ist.

  11. @Tine: Ja, funktioniert. Vom KD Modem auf die Box, an der auch per Dect die Telefone hängen, Kabel dafür ist ja im Lieferumfang der FB

  12. also ich hatte rund 1 jahr lang die 7390 und mitlerweile die 7490, mit beiden keinerlei probleme, die 7390 ist nur solidarisch zu mein vater gewandert, sonst hätte ich mir keine neue geholt 🙂

  13. NoBrainNoGain says:

    Habe auch Probleme mit der 7490. Das WLAN hängt sich sporadisch auf, dann hilft immer nur noch ein Reboot. Ist ziemlich nervig

  14. Das Problem mit einem zu schwachen Netzteil hatte ich vor Jahren bei einer 7170. Das originale Netzteil war defekt und ich hab einfach eins aus der Bastelkiste mit gleicher Spannung und nur geringfügig geringerem Strom genommen. Irgendwann hatte ich auch rätselhafte Fehler, hat einige Zeit gedauert, bis ich rausgefunden habe, dass das am unterdimensionierten Netzteil lag. Die 7170 läuft übrigens immer noch…

  15. Hogo Dorn says:

    Die Beta für die 7390 hat anscheinend einige Fehler, die einige User dazu bewogen hat, auf eine ältere Version zurück zu gehen ….. nachzulesen im “IP Phone Forum“.

  16. @cashy und sonstige Geschädigte
    Bei mir ist immer plötzlich das Ethernet weg, wenn ich „größere“ Datenmengen über das Netzwerk kopiere. Schon nach 4 oder 5 GB… Dann hilft nur ein Neustart. hatte eher auf Überhitzung getippt, werde aber mal den Tipp mit dem Netzteil ausprobieren. Vielleicht wird die arme ja auch unterversorgt…

  17. @Tine
    Kabel Deutschland bietet einen fertig konfigurierten Router und ein Modem – Router kostet mehr, und ist für deren WLAN-Sharing Pflicht. Das Modem hingegen macht nichts weiter als das Kabelsignal über stinknormales 10/100 LAN weiterzureichen (Achtung, das Modem agiert nicht als Firewall, der Direktanschluss eines PCs geht zwar, ist aber nicht zu empfehlen). Lies sich völlig problemlos in unser bestehendes LAN (bekam sein Internet vorher über ein uralt ADSL-Modem von der Telekom) integrieren.

  18. Nach dem Update auf diese Beta scheint der Fhem Server meiner FritzBox nicht mehr erreichbar zu sein. Musste wieder downgraden auf die stabile Version.

  19. Darf eigentlich nicht sein! Da wird der Routerwechsel dann zu einem Ereignis
    dem man immer wieder gerne entgegen fiebert :-).

    Bei meiner 7490 hatte ich anfangs WLAN Probleme und
    immer noch eines beim internen Faxempfang.

    Mittlerweile ist der AVM Support auch wieder antwortfreudiger…

    Worauf ich allerdings selber kommen musste war die Einstellung
    des DHCP-Servers:
    Da bei uns die meisten Netzwerkteilnehmer feste IP’s
    haben kam es wohl anfangs zu Doppelbelegungen.
    Ein alter Laptop (Vaio) hatte permanent Abbrüche.
    Als ich dem die feste IP dann mal weg genommen hatte
    gab ihm die Box doch glatt eine bereits ‚fest‘ vergebene Adresse.
    Auch noch die von einem LAN-Gerät – dachte wohl das sei das
    Gateway oder so…
    Jedenfalls hab ich dann nochmal alle Teilnehmer aus der
    Routing-Tabelle gelöscht und den DHCP-Server ab 50
    starten lassen (default war 20). Anschliessend sämtliche feste IP’s
    manuel eingetragen – dass war die Lösung!
    Seither gibt es praktisch keine Abbrüche mehr.
    Ok, ganz kurz mal, aber eine VNC-Verbindung etwa bleibt
    erhalten! Dabei meint AVM noch dass bei mir die WLAN-Umgebung
    schon extrem voll sei…kein Kommentar dazu dass sie das beim
    Vorgängermodell auch schon war!
    Wie gesagt der AVM Support hat echt eine ganze Weile gebraucht
    um ansprechbar zu werden – am Ende bin ich bei
    der Labor Version des FRITZ OS gelandet – half aber auch nicht.

    Was die Fax-Geschichte angeht so sind die dort wohl nun
    der Meinung dass 1&1 T.38 nicht unterstützt…
    Es ist aktiviert und 1&1 hat das so vorkonfiguriert…
    Dennoch können Faxe von einem Philips HFC21
    intern nicht angenommen werden. Von ecall.ch
    beispielsweise geht es.

  20. Auf meiner 7390 lief die Laborversion nicht. Die Box hat sich nach kurzer (!) Zeit immer wieder selbst gestartet. War spannend, ein ausreichendes Fenster für den Reset zu finden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.