Neue IDC-Zahlen: 85 Prozent der ausgelieferten Smartphones laufen mit iOS oder Android

Zweifelt irgendjemand daran, dass es mit Android und iOS zwei Betriebssysteme gibt, die den Markt für Smartphones nach Belieben beherrschen? Wer noch irgendeinen Beleg dafür benötigt, findet ihn in den neuesten Zahlen der IDC. Überraschungen erwarten uns hier keine – es wird lediglich der eingeschlagene Kurs fortgesetzt. Und das heißt im Einzelnen, dass Android unaufhaltsam auf dem Vormarsch ist und sich bei den ausgelieferten Geräten von 46.9 Prozent im letzten Jahr auf 68.1 Prozent in diesem Jahr steigert. Zwei von drei ausgelieferten Smartphones laufen also mit Googles mobilem OS.

Das bedeutet für Android, dass man sich – im Vergleich zum Vorjahr – um 106.5 Prozent verbessern konnte, was die ausgelieferten Geräte angeht. Da auch iOS bzw das iPhone nach wie vor reißenden Absatz findet (leicht gesunkener Marktanteil, aber 5.6 Millionen abgesetzte Artikel mehr als im Vorjahr), kann man festhalten, dass die Dominanz dieser beiden Systeme mittlerweile erdrückend ist und kein BlackBerry und erst recht kein Windows Phone auch nur halbwegs mithalten kann, wenngleich sich der Absatz von Windows Phone-Geräten über das Jahr verdoppelt hat auf 5.4 Millionen Smartphones.

Microsoft muss man hier jedoch zugute halten, dass man mit Windows Phone 8 ein nagelneues OS in der Pipeline hat und ich schwer davon ausgehe, dass die Verkäufe für die Jungs aus Redmond stark anziehen werden und uns für 2013 ein ganz anderes Bild der Markt-Situation zeichnen lassen.

Auch RIM hofft auf die neueste Version seines Betriebssystems, aber da wir uns hier noch bis 2013 gedulden müssen, wird der kanadische einstige Smartphone-Riese weiter der Bedeutungslosigkeit entgegen taumeln – der Einbruch um knapp 41 Prozent ist hier leider noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Überfällig zu erwähnen, dass unter den Android-Smartphones Samsung der ungekrönte König ist: 44 Prozent der ausgelieferten Android-Devices stammen von den Koreanern und unterstreichen den Höhenflug, den das Unternehmen vor allem durch den Erfolg der Flaggschiffe Galaxy S2 und S3 auch in nächster Zeit weiter fortsetzen wird.

Quelle: IDC

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

10 Kommentare

  1. Bei den Zahlen sollte man nicht vergessen, dass es dabei nicht um absolute Marktanteile sondern um Verkäufe in der letzten Zeit handelt. Und hier warten sicher aktuell viele aufs iPhone 5.

  2. Na und, elknipso. Im vorigen Jahr warteten sie halt aufs 4S.

    Das heurige lässt sich also problemlos mit dem Vorjahresquartal vergleichen.

    Und es zeigt sich: Der iOS-Marktanteil geht weiter zurück.

    Die einzige Frage, die bleibt: Wie lange dauert es, bis der iOS-Marktanteil einstellig ist?

  3. Hmm… die ja doch sehr drastischen Steigerungen beim Windows-System werden runtergespielt?
    Sogar ich – als langjähriger bekennender Micosoft-„Hasser“(!!!) – finde im Übrigen die neuen Windows-Phones extrem gelungen! und finde keinen Grund, sie ab zu tun; vielmehr glaube ich an einen weiteren drastischen Aufstieg dieser Kategorie – siehe DEINE obigen Zahlen.

    Im übrigen:
    Soll das hier eigentlich immer mehr ´ne Life-Style Seite werden?…
    Sorry, so langsam sinkt mein Interesse am Blog doch mehr und mehr: Ich wil mir Kein „schickes, stylisches EiEi-Phone an mein Ohr kleben oder an die Wand nageln, nur weil es ’so schick‘ ist.
    Ich bin halt seit jeher Nutzer-Typ.

  4. Wo sind die Spaltenbeschriftungen? Irgendwelche Zahlen in irgendwelchen Zellen sind völlig nichtssagend.

  5. In den Zugriffsstatistiken unserer Seite dominieren auch iOS & Android. Allerdings in einem anderen Verhältnis: Ca. 12% iOS, ca 3% Android.
    Blackberry, WindowsPhone & Co zusammen 0, irgendwas%. Der Rest sind Desktop-PCs.

  6. @slate
    das ist ein Argument. dennoch gibt es viele gute apps immer noch nur für ios oder erst sehr spät auch für Android.

    einer der punkte die mich an Android stören.

  7. Was willst du uns erzählen Andy? o_O

  8. @ Schorsch:
    Spaltenbeschriftungen werden völlig überbewertet 😉 Wenn Casi einen Screenshot der Tabelle auf der von ihm selbst verlinkten Seite IDC eingebaut hätte, wäre deutlich gewesen, dass es sich um Vergleichszahlen des 2. Quartals 2012 (1. Spalte Verkäufe in Millionen Einheiten, 2. Spalte Marktanteil) und des 2. Quartals 2011 (3. Spalte Verkäufe in Millionen Einheiten, 4. Spalte Marktanteil) sowie Zugewinn in Prozent (Spalte 5) handelt.

  9. blablubde says:

    die tabelle wäre einfacher zu verstehen gewesen, wenn du die beschriftung mit kopiert hättest.

    man kann sie zwar nach dem klick auf den link komplett lesen, aber so sinds halt nur zahlen ohne jegliche beschriftung.

  10. ach casi, so geht das wirklich nicht 🙂
    warum hast du die spaltenüberschrift abgeschnitten? und wenn schon, dann erkläre wenigstens, dass man hier die Q2 daten aus 2011 und 2012 zu sehen bekommt.