Netgear Orbi Voice: Erstes Mesh-System mit Alexa an Bord

Über das Mesh-System Orbi von Netgear haben wir euch in der Vergangenheit schon öfter informiert. Der Hersteller von Netzwerklösungen und Sicherheits-Systemen hat nun im Rahmen der IFA mal wieder etwas Neues aus dem Ärmel gezogen und präsentiert mit Orbi Voice das erste Mesh-System mit Amazons digitalen Assistenten Alexa an Bord.

Bei Orbi Voice handelt es sich um einen Satelliten, der in bestehende Orbi Mesh-WLAN-Systeme integriert werden kann und eine Reichweite von 125 Quadratmetern abdeckt, Geschwindigkeiten bis zu 3 Gbit/s (kombiniert aus 2,4- und 5-GHz-Band) können erreicht werden. Im Satellit sind übrigens auch zwei Gigabit-Ethernet-Ports verbaut, an die ihr eure kabelgebundenen Netzwerk-Geräte hängen könnt.

Die Audio-Komponente kommt von Harman Kardon, die mittlerweile zum Samsung-Konzern gehören und für Sound-Qualität stehen. Konkret hat man ein Vier-Mikrofon-Array und die Fernfeld-Spracherkennung verbaut, um Alexa ein Ohr für euch zu geben. Der Sound wird von einem 3,5 Zoll großen Tieftöner und einem 1 Zoll großen Hochtöner produziert und kann per Equalizer und in der Lautstärke mit der Orbi-App angepasst werden.

Wenn ihr Interesse an dem System habt, könnt ihr ab September für 499 Euro zuschlagen und bekommt dafür einen Orbi Tri-Band WLAN-Router und den Orbi Voice Smart Speaker Satellit (RBK50V). Solltet ihr bereits ein Orbi-System betreiben, kann der Satellit (RBS40V) auch separat für 329 Euro erworben werden. Regelmäßige Software-Updates sind in Planung, die dem Satelliten die Repeater-Funktion für andere WLAN-Netze geben sollen und auch die Bluetooth-Konnektivität nachliefern. Wann genau das sein wird, ist noch nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Frank Ingendahl says:

    Würde es als Ersatz für meinen Echo gehen? Ein Orbisystem habe ich über 2 Etagen und im Garten (Steckdose).

  2. Und wieder Mal stelle ich mir die Frage, warum es von Google nicht schon längst Geräte gibt, die Google WiFi und Google Home kombinieren.

  3. Das mit dem Google Assistant und ich würde überlegen…Allerdings nicht zu dem Preis. Den halte ich zumindest für die Ersatzsatelliten des Orbis Systems für überteuert. Ich setzte das System erfolgrecih über 3 Etagen ein und habe zumindest in der Variante Access Point keine Probleme damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.