Netgear Orbi: Mesh-System mit neuen System-Kits RBK20 und RBK23

Mesh ist für viele mit größerer Wohnung oder Haus ein großer Trend. AVM macht es, Linksys macht es – und Netgear natürlich auch. Netgear hat aktuell neue Orbi-Lösungen vorgestellt, das sind die, die auch mit Amazon Alexa kompatibel sind. Rein technisch tut sich da nicht ganz viel zu ihren Vorgängern (RBK40 hat AC2200 und RBK50 AC 3000), allerdings konnte man den Spaß platzsparender gestalten, was ja auch nicht unwesentlich ist.

Die beiden System-Kits RBK20 und RBK23 beherrschen sämtliche Netgear-Orbi-Funktionalitäten, sind aber deutlich kompakter als die bisherigen Router-/Satelliten-Kombinationen. Mit 14,22 (B) x 16,76 (H) x 6,09 (T) cm bei jeweils 476 g Gewicht sind sowohl Router als auch Satellit nahezu überall platzierbar, schaffen aber vor allem bestmögliche WLAN-Ausleuchtung.

Die Systeme RBK20 und RBK23 unterscheiden sich lediglich in ihren Lieferumfängen: Während das RBK20 mit einem Router und einem Satelliten kommt, sind beim RBK23 neben dem Router zwei Satelliten enthalten. Die Reichweiten beider Systeme sorgen für eine leistungsstarke WLAN-Abdeckung in Umgebungen mit bis zu 250 qm (RBK20) bzw. 375 qm (RBK23). Netgear rechnet das Ganze auf 100 Mbit/s.

Mit der bei Orbi verwendeten Mesh-Technologie wird ein eigener kabelloser Kanal zwischen dem Netgear Orbi Router und jedem Netgear Orbi Satelliten hergestellt, der wie ein virtuelles Netz (Mesh) funktioniert und so eine stabile WLAN-Verbindung im besten Fall mit genau der Geschwindigkeit ermöglicht, die der Anwender von seinem Internet-Provider bezieht. Das Tri-Band-WLAN von Netgear Orbi beinhaltet einen dedizierten Funkkanal, der ausschließlich für die Verbindung zwischen dem Netgear Orbi Router und dem bzw. den Netgear Orbi Satelliten reserviert ist.

NETGEAR Orbi AC2200 Router & AC2200 Satellit/en (866 + 866 + 400 Mbit/s)

  • Simultanes Tri-Band-WLAN
  • Frequenz 1: IEEE 802.11b/g/n, 2,4-GHz-256QAM-Unterstützung
  • Frequenz 2: IEEE 802.11a/n/ac, 5-GHz-256QAM-Unterstützung
  • Frequenz 3: IEEE 802.11a/n/ac, 5-GHz-256QAM-Unterstützung
  • Tx/Rx: 2×2 (2,4 GHz) + 2×2 (5 GHz) + 2×2 (5 GHz) dedizierter Backhaul
  • IEEE 802.11a/b/g/n/ac
  • MU-MIMO für simultanes Daten-Streaming
  • Implizites und explizites Beamforming für 2,4-GHz- & 5-GHz-Bänder
  • WLAN-Sicherheit: WPA/PSK2
  • Prozessor – Router & Satellit: leistungsstarker Quad-Core-710-MHz-Prozessor
  • Speicher – Router: 256 MB Flash und 512 MB RAM
  • Antenne: jeweils 4 x integrierte Hochleistungsantennen
  • Gästenetzwerk: Internet-Zugang für Dritte, ohne das persönliche Passwort teilen zu müssen

Auf der Rückseite des NETGEAR Orbi RBK20 und RBK23 Routers befinden sich die Power-Taste, die Sync-Taste, ein Anschluss zur Verbindung mit dem Internet sowie ein weiterer Anschluss für Ethernet-fähige Geräte. Beim NETGEAR Orbi RBK20 und RBK23 Satelliten sind auf der Rückseite die Power-Taste, die Sync-Taste sowie zwei Anschlüsse für Ethernet-fähige Geräte zu finden.

Preise und Verfügbarkeit

Die beiden neuen Kits NETGEAR Orbi RBK20 und NETGEAR Orbi RBK23 sind ab März in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind ein NETGEAR Orbi Router, ein (RBK20) bzw. zwei (RBK23) NETGEAR Orbi Satellit/en, ein 2-Meter-Ethernet-Kabel, zwei bzw. drei 12-V-/2,5-A-Netzteile sowie eine Installationsanleitung. RBK20 und RBK23 sind über die gängigen Kanäle und den autorisierten Fachhandel zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249,99 Euro (RBK20) und 329,99 Euro (RBK23) inkl. MwSt. erhältlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. klingt ja alles ganz nett, aber warum wird sowas nicht auch als POE Variante angeboten?

  2. Was mir bei den Beiträgen fehlt ist der Hinweis auf Roaming.
    Da ich im Haus nur noch IP Telefonie über Wlan nutze sind Verbindungsabbrüche sehr ärgerlich.

    • Was sind IP Telefone über WLAN bspw? Ich suche genau so eine Lösung, da WLAN besser als DECT Empfang.
      Danke!

      • Naja das Wifi besser ist als DECT…
        Wenn du in einer bekannten Suchmaschine Wifi Sip Telefon eingibst bekommst du reichlich Ergebnisse.
        Jedes Smartphone kannst du als Softphone nutzen. Warum dafür extra ein neues Gerät kaufen?

  3. Alexander Bauer says:

    Zitat:
    „Das Tri-Band-WLAN von Netgear Orbi beinhaltet einen dedizierten Funkkanal, der ausschließlich für die Verbindung zwischen dem Netgear Orbi Router und dem bzw. den Netgear Orbi Satelliten reserviert ist.“

    Geht das auch per Ethernet Backhaul? Sprich wenn ich an viele Steleen in der Wohnung Kabel liegen habe, können die Satelliten dies für ihre Komnmunikation mit dem Router und untereinander nutzen?

    • Ethernet Backhaul geht seit dem Netgear Orbi Update im November (oder zumindest Ende) 2017… ja, mussten lange darauf warten, denn die Orbi gibt es ja schon seit einiger Zeit… funktioniert tadellos und ganz automatisch auch via Powerline! Habe einen der Satelliten per Kabel über Powerline verbunden und der andere Satellit ist per WLAN verbunden (noch! denn der soll bald ebenso via Powerline oben auf dem Küchenschrank verschwinden).

  4. @Caschy
    kleiner Tipp: RBKxx sind die Kits. Wenn nur der Router oder der Satellit im Artikel genannt wird, wäre es besser diese auch mit ihrer Bezeichnung aufzuführen… also Router RBRxx und Satellit RBSxx (Klugschei0erModus wieder off;)

  5. Was bringt hier die Alexa-Kompatbilität?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.