Netflix Tudum 2022: Die wichtigsten News vom Fan-Event

Netflix hat sein Fan-Event namens Tudum abgehalten. Sollte euch diese Bezeichnung irritieren: Sie soll an den typischen Sound des Netflix-Logos erinnern. Im Rahmen des groß aufgezogenen Events hat Netflix nicht nur allerlei neue Trailer, First-Looks, Teaser und anderweitige Ausschnitte aus kommenden Filmen, Serien und anderen Inhalten gezeigt, sondern auch über Zukunftspläne zu einigen Projekten gesprochen.

Die Macher meiner aktuellen Lieblingsserie, „Cobra Kai“, haben etwa eine sechste Staffel angedeutet. Josh Heald, Jon Hurwitz und Hayden Schlossberg arbeiten aktuell jedoch für Netflix an dem neuen Projekt „Obliterated“. Für Paramount Pictures wiederum basteln sie an „Sam and Victor’s Day Off“ einem Spin-off zum 1980er-Jahre-Klassiker „Ferris macht blau“. Da „Cobra Kai“ mit Staffel 5 allerdings international derzeit die Top 10 der erfolgreichsten englischsprachigen Serien beherrscht, dürfte der Streaming-Anbieter erhebliches Interesse an neuen Episoden haben. Und auch die Macher haben offenbar Lust auf mehr, geben aber an, dass die Wartezeit auf die nächste Season dieses Mal minimal länger ausfallen könnte, als zuvor.

Bestätigt ist nun auch der Veröffentlichungstermin von „The Witcher: Blood Origin“.  Vier Episoden soll die erste Staffel dieser Prequel-Serie zu „The Witcher“ umfassen. Ob ich da einschalte, weiß ich noch nicht. Ich hatte große Erwartungen an die Hauptserie mit Henry Cavill, brach dann aber in der Mitte von Season 1 ab und hatte bisher keine Motivation erneut hereinzuschauen. Da sind mir dann doch die Spiele von CD Projekt RED genehmer.

Netflix hat aber auch einen Teaser zu „Lupin Part 3“ veröffentlicht. Erneut geht es um den Dieb Assane Diop (Omar Sy), der versucht dem Gentleman-Kriminellen Arsène Lupin nachzueifern und gleichzeitig den Tod seines Vaters zu rächen.

Mein persönliches Highlight dürfte bei den meisten Lesern bisher unter dem Radar fliegen: Mit „Lookism“ ist eine Serienadaption eines südkoreanischen Webtoons in der Mache, die schon am 4. November 2022 bei Netflix anlaufen wird. Für die Animationen ist Studio Mir verantwortlich, das ich sehr durch „Die Legende von Korra“ und „Kipo und die Welt der Wundermonster“ schätzen gelernt habe. Die neue Animationsserie dreht sich einen Protagonisten, der durch diverse soziale Probleme und den modernen Materialismus navigieren muss.

Falls ihr euch mehr auf „Glass Onion: A Knives Out Mystery“ freut, dann gab es da auch noch einen brandneuen Ausschnitt aus dem Film von Rian Johnson zu sehen. Mir gefiel der erste Streifen außerordentlich gut, sodass ich logischerweise auch bei der Fortsetzung hereinschauen werde. Zum Cast zählen neben Daniel Craig als Detective Benoit Blanc dieses Mal auch Edward Norton, Janelle Monáe, Kathryn Hahn, Leslie Odom Jr., Jessica Henwick, Madelyn Cline, Kate Hudson und Dave Bautista.

Ansonsten: Unten findet ihr die Liste mit neuen Inhalten bzw. Teasern, Trailern und Clips. Ist da für euch etwas dabei, das ihr euch unbedingt bei Netflix ansehen möchtet?

FILME

SERIEN

SHOWS/DOKUS/GAMES

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. The Witcher hat mich auch nicht so wirklich überzeugt…….
    Mein Netflix Abo ist schon lange auf „Eis“…….

  2. Also Witcher kann ich nur jedem ans Herz legen. Liebe die Spiele und bin richtig enttäuscht gewesen von der 1 Staffel. Die 2 hab ich dann erst spät angefangen weil ich so eine innere Abwehr Haltung hatte. Ich muss aber sagen die Staffel fand ich super. Auch erst ab Folge 2 oder 3 ab die hat sich echt gelohnt zu gucken als Fan. Alleine schon weil es nicht mehr so verwirrende Zeit Sprünge sind und die Geschichte mehr den Spielen ähnelt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.