Netflix: Trailer zur Realfilm-Adaption „Cowboy Bepop“ ist da

Eine Eröffnungssequenz gab es bereits zu sehen, nun ist aber von Netflix auch endlich ein Trailer zur Realfilm-Adaption des Anime-Klassikers „Cowboy Bebop“ veröffentlicht worden. Hierbei handelt es sich um einen actiongeladenen Weltraum-Western über drei Kopfgeldjäger, auch „Cowboys“ genannt, die alle versuchen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Starten soll „Cowboy Bebop“ weiterhin am 19. November 2021. In den Rollen von Spike Spiegel, Jet Black  und Faye Valentine agieren hierbei John Cho, Mustafa Shakir und Daniella Pineda.

Auch wenn das Ganze an sich ganz spaßig aussieht, holt mich der Trailer persönlich nicht ab. Ich vermute mal, dass man hierfür eher Fan des Animes sein muss oder zumindest am Thema interessiert. Von André weiß ich zumindest, dass er seine persönliche Watchlist damit sicher nicht allzu lange belasten und Cowboy Bepop stattdessen schnell gesehen haben wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Der Trailer macht wirklich was her, ich freu mich schon, bin aber auch kein Hardcore Fan.

    • André Westphal says:

      Ich fand den Trailer top und hab ihn direkt 3-4 mal nacheinander angesehen. Es kann und wird nicht 1:1 der Anime sein, was aber auch okay ist. Es sieht sehr nach Scott Pilgrim aus – einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Da steckt so viel Kreativität im Schnitt und den Effekten, das ist schon klasse gemacht. Freue mich sehr auf die Serie.

  2. Als Fan des Anime muss ich sagen, dass es genauso schlecht aussieht wie alle anderen Anime-Realverfilmungen bisher. Der Trailer hat wirklich kaum was vom Original. Super cringe und albern. Der Cast ist auch äußerst fragwürdig.

    • Schade, als Fan des Anime muss ich sagen, dass es ganz gut aussieht. Hatte ein dauergrinsen beim Trailer. Der Cast ist auch äußerst sympathisch. Ich werde es gucken. Vorher auch nochmal den Anime. Das der Anime vermutlich besser ist bezweifle ich nicht. Aber das eine macht das andere nicht plötzlich schlechter. Es gibt einfach mehr Auswahl.

    • Verglichen mit anderen Adaptionen sieht das doch erstaunlich gut aus. Das einzig nervige sind die heutzutage obligatorischen Race und Gender Swaps, um die Woke Crowd zufriedenzustellen.

  3. Könnte wirklich sehr gut werden. Freue mich schon darauf. Der Anime kommt auch wieder in den Katalog und ist auch noch als Box erhältlich. Sehr gute Zeiten für Fans der Serie. 🙂

  4. Ich gebe zu, dass mir auch schon das Anime-Original nicht gefallen hat. Aber den Trailer fand ich einfach nur langweilig. Zudem wurde so lange auf dem One-Trick-Pony des Quentin Tarantino Splits herumgeritten, bis ich mich innerlich sagen hörte „jaaaa, voll lustig, wo sind die Inhalte!?“. Für mich einfach nur „meh“.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.