„Cowboy Bebop“: Netflix enthüllt die Titelsequenz der Realfilm-Serie

Netflix hat die Eröffnungssequenz von „Cowboy Bebop“ veröffentlicht. So gibt es immer noch keinen Trailer zur Realfilm-Adaption des Anime-Klassikers. Man erhascht jedoch in der Titelsequenz einige kurze Eindrücke von dem, was uns da erwarten könnte. Die Resonanz der Community auf das Gebotene ist bisher größtenteils positiv.

Allerdings gibt es auch Kritik: So wird der Sequenz eine etwas holprige Machart vorgeworfen, die das Flair von durch Fans erstellten Trailern versprühe. Zugegeben, das Gefühl entstand auch ein wenig bei mir. Dennoch macht mich das Gezeigte durchaus optimistisch. Zumal man klugerweise dieselbe Titelmelodie wie beim Anime genutzt hat.

Starten soll „Cowboy Bebop“ am 19. November 2021. Ich bin großer Freund der Anime-Vorlage, werde daher also definitiv einschalten. Die Serie bot eine sehr eigenständige Mischung aus diversen Genres wie Western, Noir und Science-Fiction. Dabei erzählte man dramatische Geschichten mit tollen Charakteren, die auch wichtige gesellschaftliche Themen eingebunden haben. Mal sehen, ob es auch der Netflix-Serie gelingt, all dies angemessen zu berücksichtigen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Die Anime-Serie war einer der besten, die ich jemals gesehen habe. Nach dem Vorspann habe ich auf diese auch ehrlich gesagt mehr Lust als auf diese Realverfilmung des Ganzen. Sieht irgendwie trashig und abgedreht aus und die Serie war doch eher düster und relativ ernst, für das Setting (klar, es ist immer noch ein Anime). Naja ich werd sie mir nochmal anschauen, so viel steht fest. Das hier lasse ich dann erstmal aus, bis ich damit durch bin.

    Die sollen mal lieber klassische Animes ins Streaming bringen. Gibt es Cowboy Beebop auf Netflix? Wäre ein Grund, für mich ein Abo abzuschließen. Golden Boy, Elfenlied… all diese Dinger kriegst du nirgends mehr digital und selbst als DVD-Box ist es schwer.

    • Ja, Netflix hatte den Anime im Angebot. Es war sogar längere Zeit die einzige HD-Variante. Ich gehe mal davon aus, dass das wieder der Fall ist, wenn die reale Serie startet. Erst letzten Monat wurde der Anime außerdem als sehr umfangreiche BluRay-Box nochmal veröffentlicht. Kostet nicht viel und enhält sehr viele Extras. Die DVD-Box ist auch noch erhältlich.

      Auch Elfen Lied wurde dieses Jahr erneut auf BluRay veröffentlicht. Es gab schon mal eine, aber da wurde nicht genug produziert. Golden Boy gibt es zumindest als sehr günstige DVD-Box. Andere Klassiker wie The Vision of Escaflowne oder Lupin III wurde dieses Jahr ebenfalls auf BluRay neu veröffentlicht. Alles normal auf Amazon oder auch direkt bei Nipponart, Kaze oder Peppermint zu kaufen.

      • DANKE! Schaue ich mir mal an. Problem bei mir ist halt, dass ich keinen Player mehr habe. Kaufe das alles nur noch digital und dort finde ich das alles nicht. Preis wäre mir komplett egal, würde auch digital viel zahlen, um es zu haben. Kennst du da vielleicht einen Anbieter?

        Die Lupin III Filme gehören für mich auch mit zu den besten, was das Genre so hervorbrachte. Witzig, geladen, nett gezeichnet. Hatte ich ganz vergessen. Die Filme habe ich alle noch irgendwo auf DVD im Keller liegen.

      • Ich bin wohl blind. Finde den Anime dort nicht – bzw. bei mir gibt es (genauso wie bei der Real-Verfilmung) einen „erinnern“-Button…?

        • Ja, der Anime WAR im Katalog von Netflix. Im Oktober letzten Jahres wurde er wieder rausgenommen. Durch die Real-Serie steigt aber die Chance das er wieder in den Katalog aufgenommen wird. Sehr viele Anime die Netflix rausnimmt, kommen später trotzdem wieder. Die beste Quelle ist aktuell die neue BluRay-Box.

      • @Clannad „Erst letzten Monat wurde der Anime außerdem als sehr umfangreiche BluRay-Box nochmal veröffentlicht“
        Danke.
        Du meinst die 81,99€ (BR) und 69,99@ (DVD) Ausgaben beim großen Versandbuchhändler? „nicht viel“ sieht für mich leider anders aus, ich hoffe also auf eine Wiederveröffentlichung bei Netflix und abonniere dann mal wieder drei Monate zum Durchsehen.

        • Viel ist immer relativ… 3 Monate a 18€ (4K) sind ja auch schon 56€ für das Netflix streamen (ohne danach was in der Hand zu haben)

          • @Volker
            Hängt eben immer vom Vermögensprofil und Familiengröße ab.

            8€ x3 = 24€, was ihr mit eurem 4k immer habt. Staubfänger in Form von Sammlungen stehen hier nur von meinen fünf absoluten Serien, und ich habe noch viele große Festplatten mit Aufnahmen aus dem TV.

        • André Westphal says:

          Es gibt die Serie auch als UK-Import für ca. 36 Euro auf Blu-ray – dann aber natürlich nur mit japanischem / englischsprachigem Ton. Der englische Dub ist hier aber hervorragend und hat auch sehr zur Popularität in den USA beigetragen.

  2. Könnte doch gut werden. Hatte schon das Schlimmste befürchtet, aber das Opening enthüllt ein paar Szenen und gibt wirklich Hoffnung das man eine gute Neuinterpretation des Originals hinbekommt.

    Ich finde es auch schön, dass der hervorragende Anime dadurch auch wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Die Mischung aus SciFi und Western war einfach klasse. Die Story hatte auch die perfekte Mischung aus komischen Einlagen und ernsthaftem Drama.

    • Meiner Ansicht nach versuchen sie zwangahft den Anime und die Ästhetik 1:1 zu kopieren, was dem ganzen nicht gut tut. Da guck ich dann doch lieber das Original nochmal.

  3. Die 80er haben angerufen und wollen ihre Titelsequenz zurück haben. Wow, das ist ja mal echt mies.
    Werde mir aber trotzdem mal die erste Folge anschauen, auch wenn mich das hier gezeigte doch etwas schockiert wie schlecht da alles zusammen passt,

  4. Gefällt und trifft meinen Nerv perfekt, auch wenn ich den Anime nie gesehen habe.

    Allerdings sind meine Frau und ich vermutlich die einzigen Menschen auf der Welt, die “Speed Racer” von 2008 mit viel Begeisterung schon dreimal gesehen haben. Will also nichts heissen. 😉

    • „“Speed Racer” von 2008“

      Ui, ein weiteres mit dem Computer aufgemotztes Knüllerwerk, von dem ich noch nie was gehört habe, aus dem Hause Wachowski. Wiki sagt, mit Frau Hagen jun., und und etlichen anderen Schauspielern der Gerngesehen-Klasse. Leider untergegangen, muss ich mir also mal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.