Netflix: Play Something für alle, das bietet die neue Funktion

Netflix verteilt jetzt seine neue Shuffle-Play-Funktion an alle Nutzer. Diese neue Funktion, die Netflix als „Play Something“ bezeichnet, soll Menschen dabei helfen, zu entscheiden, was sie schauen können. Ich selbst bin ja meistens der Planer, erwische mich aber ab und an auch dabei, mich inspirieren lassen zu wollen. Klappt manuell aber nur semigut. Man wühlt sich durch Netflix und macht dies so lange, bis es so spät ist, dass man nichts mehr anfangen braucht. Kennt ihr vielleicht. Hier möchte dann die neue Funktion eingreifen und euch etwas präsentieren, was passen könnte:

  • Eine neue Serie / ein neuer Film ähnlich dem, den man zuvor gesehen hat
  • Eine Episode / ein Film, die / den man bereits gesehen hat und die man möglicherweise noch einmal sehen möchte, wenn es eine Weile her ist
  • Eine Episode aus einer Serie, die man begonnen, aber noch nicht beendet hat (sie wird dort fortgesetzt, wo man aufgehört hat).

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Was meint Ihr? Ob Netflix auch mal für den Apple TV, also für TVOS ne neue Version anbietet mit allen Funktionen? Die hat nämlich noch ne drei Jahre alte Oberfläche ohne irgendwelche neuen Funktionen.

    • Netflix bekommt ja nur 70% der Einnahmen von Apple-Nutzern. Apple-Nutzer bekommen dafür im Gegenzug nur 70% der Funktionen. Hört sich für mich fair an

      • Das mit den 70% ist aber nur wenn man das Netflix Abo über den AppleStore abschließt, nutzt man den AppleTV einfach als Abspielgerät und hat sein Abo über die Website abgeschlossen, erhält Netflix auch seine 100%.

    • Eher nicht, Netflix und Apple haben schon seit einiger Zeit krach. Dazu kommt das der Marktanteil von Apple TV sehr niedrig ist, weshalb eine neue Netflix Version bei denen wahrscheinlich nicht einmal als letztes auf der To-Do Liste steht. Aber ich würde mich trotzdem nicht beschweren wenn sie der App endlich mal alle Funktionen und eine neue Oberfläche verpassen.

  2. Verstehe ich etwas falsch, aber die 3 genannten Rules bewirken bringen doch als Ergebnis genau das Gegenteil von Inspiration und stärken die eigene bisherige Blase sogar noch?!

  3. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Haha, das geht mir auch öfter mal so, ca ab halb 10 abends wird wild bei Amazon oder Netflix rumgestöbert und es landet dann auch etliches auf der Watchlist. (die eigentlich schon genug bietet was halb durchgeschaut ist …) Irgendwann heisst es dann auch bei mir: jetzt hab ich keine Lust mehr noch was neu anzufangen …

    Warte ich also noch ein paar Tage bis eine KI per Gehirnscan aus meinen bisherigen Medien-Erfahrungen exakt das Richtige auswählt…

    • Absolut, so geht es mir auch.

      Ich bezweifle jedoch, dass „play something“ hier Abhilfe schafft. Google TV macht ja schon etwas ähnliches und bietet mir allerlei Inhalte an. Meist sitze ich dann erst einmal fünf bis zehn Minuten dran und klicke mich durch „ja, gesehen“, „Daumen hoch“ oder „Daumen runter“. D.h. ich beschäftige mich mehr mit der „Intelligenz“ hinter den Vorschlägen, als dass die Vorschläge mir etwas bringen.

      Im Fall von „play something“ ist es noch schlimmer, denn es handelt sich um eine billige Methode im Stile von „Kunden, die das gekauft haben, haben auch das gekauft“. Und da sind wir selbst bei recommendation engines im Online-Shopping schon deutlich weiter.

      -> neue Filme und Serien kennt man ohnehin bzw. bekommt man ohnehin mit, weil sie unter „Trending“ oder als Highlight angezeigt werden
      -> gaaaaanz selten will ich eine Serie oder einen Film nochmal sehen und wenn, dann weil ich einen Anlass dazu habe und nicht, weil mir Netflix das vorschlägt
      -> eine abgebrochene Serie anzubieten, kann vorteilhaft sein, z.B. als Schnelllink zur Wiedergabe. Aber oft habe ich auch gute Gründe, warum ich eine Serie abgebrochen habe. Mich nervt da so mancher Eintrag auf AppleTV, der mir seit Jahren (sic!) zum Weiterschauen angeboten wird, die ich aber gar nicht mehr sehen will

  4. Wie das wirkt, wird sich dann zeigen und ist wohl von den individuellen Sehgewohnheiten abhängig.

    Aber „Eine Episode aus einer Serie, die man begonnen, aber noch nicht beendet hat“? Man beginnt also eine Serie, stellt fest, dass man sie nicht mag und bricht dann ab. Gerade wenn man offen für Serien außerhalb der gewohnten Bubble ist, wird das häufiger vorkommen. Und die werden mir dann alle immer wieder vorgeschlagen? Ob das auf Dauer nicht nervt?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.