Netflix N-Plus: Plant der Streaming-Anbieter mehr?

Unternehmen eruieren viel, verwerfen aber auch gerne einmal Pläne und Ideen. Oft werden auch Kunden „unauffällig“ befragt, wie sie sich spezielle Dinge vorstellen würden. Das können Produktfunktionen sein, aber auch der Preis. Derzeit befragt Netflix Kunden zu N-Plus, nicht bekannt ist da natürlich, ob alle Ideen jemals das Licht der Welt erblicken.

In einer Umfrage, die an Nutzer verschickt wurde, darunter auch an Protocol-Autorin Biz Carson, befragte Netflix die Leute zu einer Vielzahl von Funktionen und Inhalten, darunter Podcasts, nutzergenerierte Playlists, How-Tos und mehr.

„N-Plus ist ein zukünftiger Online-Raum, in dem Sie mehr über die Netflix-Sendungen, die Sie lieben, und alles, was mit ihnen zusammenhängt, erfahren können“, hieß es in der Umfrage.

Eine Funktion, die in der Umfrage erwähnt wurde, ist die Möglichkeit, benutzerdefinierte Wiedergabelisten zu erstellen und zu teilen, sodass N-Plus-Benutzer theoretisch Listen mit ihren Lieblings-TV-Sendungen erstellen und diese online veröffentlichen oder mit Freunden teilen könnten.

In einer Frage wurde gefragt, wie Nutzer es finden würden, wenn N-Plus eine Möglichkeit hätte, „von einer geplanten Show (Vorproduktion) zu erfahren und ihre Entwicklung mit Feedback zu beeinflussen, bevor die Dreharbeiten abgeschlossen sind.“ Es werde auch darüber nachgedacht, Rezensionen von TV-Sendungen von Nutzern zu hosten, möglicherweise solche von Leuten mit ähnlichem Fernsehgeschmack, so die Umfrage.

Ein Netflix-Sprecher bestätigte dem Medium Protocol, dass die Umfrage Teil der regelmäßigen Bemühungen war, sein Publikum über Dinge zu befragen, die das Unternehmen erforscht.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Naja der empfehlungs Algorithmus stößt an seine Grenzen also braucht man Nutzer Interaktion.

    Nichts dagegen 🙂

  2. Die sollten lieber mal endlich eine Option einführen mit der ich ausschalten kann, dass jeder Filme / jede Serie dessen Beschreibung ich nur lesen möchte automatisch anfängt statt weiteren Schnickschnack einzubauen den kaum einer nutzen wird. Ich hasse das so dermaßen das macht mich wahnsinnig. Eine weitere Option hätte ich gerne dass der Abspann immer vollständig abgespielt wird ohne das ich zur Fernbedienung eilen muss und mehrere Klicks notwendig sind. Das ist bei Prime und Disney deutlich besser gelöst.

    • Der automatische Start des Films oder Serie kann man im Konto unter Autoplay einstellen.

      Bei Prime finde ich es aber erheblich schlimmer gelöst:
      – App Start = Werbungstrailer
      – Serien- / Filmstart = Werbungstrailer
      – Serien- /Filmende = Popup für Werbungstrailer
      – „nur Primeinhalte“ nicht dauerhaft schaltbar
      – geschaute Filme oder Serien müssen händisch unter „Mein Programm“ entfernt werden, obwohl die nicht mehr in der Watchlist stehen.

      • Nicht nur das, AMAZON spielt die Trailer auch gerne mit deutlich höherer Lautstärke ab. Wenn ich also bis tief in die Nacht Serien schaue, muss ich sehr fix den Verstärker muten, um nicht die längst schlummernde Frau nebenan zu wecken.

      • Nein das kann man nicht abstellen. Man kann abstellen, dass ein Trailer automatisch abgespielt wird. Diese Option mag ich aber sogar. Das hat aber keinen Einfluss darauf, dass die Filme oder Serien automatisch losgehen wenn man die Beschreibung liest

        • Natürlich kann man das abstellen!
          Habe ich ja bei mir, wenn die nächste Folge starten soll,
          muss ich das erst bestätigen!

  3. Herr Hauser says:

    Im ersten Moment hatte ich bei „N-Plus“ daran gedacht das man auch Pay-Per-View-Titel einführt.

  4. Umgekehrt wäre es interessanter… Feedback zu erhalten für gezeigte Sendungen und dann sagen „weitere Staffel“ oder nicht. Dann gibt es nicht so ein Debakel wie mit der Bande aus der Baxter Street. Sehr bliebt… nach einer Staffel eingestellt. Trotz mehrerer Wochen in den Top 10.

  5. Lese ich da so ein YouTube Ersatz raus, wo man Rezessionen und Feedback anschauen kann. Videopodcasts, Audiopodcasts? Warum kann man das nicht über alle Podcasts Apps verbreiten, das lockt doch eher die Leute zu Netflix.
    Behind the Scenes, also das was Disney+ direkt inkludiert hat soll manb ei Netflix extra bezahlen?
    kA keiner der 3 Dinge würde mich zu einem Abo führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.