Netflix: Masters of the Universe: Revelation startet am 23. Juli

Fast 40 Jahre ist es her, da ging es rund – ich sage nur: He-Man, Grayskull und Eternia. Eine ganze Generation Kinder verschlang die teils kruden Geschichten, an deren Ende irgendetwas Belehrendes mit leicht erhobenem Zeigefinger gesagt wurde, was irgendwie überhaupt nichts mit dem Titel zu tun hatte.

Für He-Man wurden von Mattel zahlreiche Hintergrundgeschichten veröffentlicht und man erschuf ein ganzes Universum mit vielem Merchandise.

Wie alle Kinderhelden verschwand He-Man irgendwann, lediglich die Erinnerung blieb.

Doch mit der Retrowelle lässt sich seit jeher Geld verdienen – und so kündigte Netflix eine Animationsserie namens Revelation an, die da weitergeht, wo die 80er-Serie abschloss – und ein düsteres Netflix Original namens He-Man and the Masters of the Universe.

Zuerst genannte Serie, also die Masters of the Universe: Revelation, hat nun einen Starttermin bekommen – am 23. Juli soll der Comic-Spaß starten. Ich bin einigermaßen gespannt (ob und wie man den aktuellen Zeitgeist verarbeitet) und werde mich Sicherheit mal reinschauen.

Da die Serie an den 80-Erstling anknüpft, wird man vermutlich auch nichts zu Skeletors Entstehungsgeschichte erfahren, der ja angeblich Keldor ist.  Mal abwarten – wenn die neue Serie schlecht ist, dann macht sie mir ja dennoch nicht die guten Erinnerungen an das Original kaputt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Thorsten Witt says:

    Eine Neuauflage von Captain Future währe so cool, natürlich mit dem „alten“ Soundtrack.

  2. Angeblich Keldor? Hier die 1A Skeletor Origin Story:
    https://www.youtube.com/watch?v=4guC7sEzd0Y

  3. Die Serie gab es mal eine zeitlang auf Prime.
    Die Erinnerungen waren besser als die Serie tatsächlich war.
    Reinschauen werde ich auch mal, allein aus Neugier.

  4. BTW: Morgen startet Love, Death + Robots S2!

  5. Hans-Ulrich ibn al Moktari says:

    Oh Orko, Orko aus dem Zauberland reich mir deine helfende Hand…oder Prince Adam im schicken woke-pink. Erinnerungen.

  6. MEGA !!!

    He-Man 2002 war schon echt klasse gemacht, btw gab es auch von Thundercats ein Hammer remake !
    Bin gespannt, bei dem Team um Kevin Smith dahinter… hoffe das es so toll wird wie Alle es sich erhoffen !

  7. Die ersten Infos von Kevin Smith, ich glaube eines seiner Podcasts, klangen gut. „knüpft and die Serie an“ „machen weiter wie gewohnt“. Dann kommen interne infos raus „Es geht weniger um He-Man sondern eher um Teela“ „Einies wurde ziemlich abgeändert, damit es dem „modernen Narrativ“ entspricht. Herr Smith dann auf Twitter beteuerte, es würde so gar nicht stimmen, man sei dem original treu geblieben. Jetzt sind ja mehr Infos raus, die Synchronsprecher machen was her, ich mein…Mark Hamill als Skeletor, klingt toll. Aber die neusten Details die durchsickern, quasi eine She-Ra ähnliche neuauflage mit besseren Zeichnungen ….klingt nach rohrkrepierer. Da ich für Netflix eh nicht mehr bezahle, brauche ich mich nicht aufregen.

    • Naja, Netflix halt. Es war doch klar, dass das nur irgendein Woke/Fminism/PC Werk werden wird.

      Da schau ich lieber nochmal das Original, oder sogar die schlechte Live-Action Variante mit Dolph, an

      Habe Netflix auch schon längst abgeschossen.

  8. By the power of Grayskull!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.