He-Man: Masters of the Universe kehrt zurück

Viele unserer Leser kennen sicherlich He-Man. Da gab es in den 80ern die Zeichentrickserie, die im Verbund mit der Action-Figuren-Serie „Masters of the Universe“ für einen großen Erfolg sorgte. Auch ich habe als kleiner Junge zahlreiche dieser Figuren besessen und natürlich auch die Zeichentrickserie geschaut, die kruderweise keine einzige Folge damit auskam, irgendetwas Belehrendes mit leicht erhobenem Zeigefinger am Ende auszusagen. Ich denke, dass die meisten von euch sicherlich die klassische 80er-Version im Dschungel Eternias kennen, obwohl man natürlich ein komplettes Universum um He-Man spinnen wollte, um die Popularität zu vergrößern. Stichwort: Princess of Power, Die neue Dimension mit He-Man in der Zukunft und die Neuauflagen. Den schlechten Film erwähne ich mal nicht.

He-Man wird nun wieder einmal zurückkommen, dies teilte man seitens Netflix mit. Es wird eine animierte Serie namens „Masters of the Universe: Revelation“, die dort anknüpfen soll, wo in den 80ern Schluss war. Mal schauen, wie man das Ganze umsetzen wird. Die Zeiten haben sich geändert und generell ist mehr „Gewalt“ in solchen Serien zu finden. Ebenso muss man mal schauen, wo Netflix ansetzen will – bei einer neuen Zielgruppe, die He-Man nicht auf dem Schirm hat also den Kleineren – oder bei den „alten Säcken“ wie mir, die wissen wollen, wie wohl die große und epische Schlacht zwischen Skeletor und He-Man ausgehen könnte.

Abseits dieser News: 2021 soll noch ein von Sony und Mattel produzierter Film in die Kinos kommen. Mit Noah Centineo als He-Man in der Hauptrolle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Hach, dieses nostalgische Gefühl =) Einige der Figuren finde ich bestimmt noch auf dem Dachboden. Freu mich auf jeden Fall auf die Serie & den Film! Hoff die vermasseln das nicht!

  2. Sieht ja auf jeden Fall etwas düsterer aus.
    Der Film war doch ganz großes Kino 😉

    • chris1977ce says:

      „Wieso haben sie so das Essen um so kleine weiße Stöckchen gemacht?“
      -> „Das sind Knochen“
      Sinngemäßes Zitat – ich schmeiß mich weg! Wer erinnert sich noch an den He-Man Film von Damals? 🙂

      • Der Film war furchtbar. Und das sage ich als hardcore eternia fan der fast alles kennt.

        Der Film sollte heißen Juli’s tote Eltern. He-man bzw. ganz Evernia hat eher eine Nebenrolle. Furchtbares Drehbuch.

  3. Habe ich etwas überlesen oder steht nirgends wann es los geht in DE/US?

  4. chris1977ce says:

    Vermute es wird wie alle Remakes vermasselt. Hat es denn in den letzten Jahren auch nur eine Neuauflage gegeben, die annähernd an das Original rangekommen ist – geschweige denn besser war?

    Wage schon gar nicht mehr zu hoffen, dass „Star Trek Picard“ was wird.

    Wehe, sie machen uns noch Captain Future oder Saber Rider kaputt!
    Dann lieber die alten Originale als so vermurkster möchtegern Retromist.

    • Ein positives Beispiel ist doch auf jeden Fall Baywatch! Super Film und die Rettungsschwimmerinnen stehen den altbekannten in nix nach 😉

    • Zumindest Battlestar Galactica, da ist das Remake sehr viel besser. Ist aber auch schon wieder laaange her.

    • Gute Remakes gab’s immer und sind oft nicht als Remake bekannt. Kap der Angst, Zatoichi, Die Fliege, Heat, Das Ding aus einer anderen Welt, Isomnia oder so offensichtliche Adaptionen wie Dawn of the Dead, Casino Royale, Krieg der Welten, The Ring, Dracula, Scarface, Nosferatu, die Remakes von so ziemlich jedem Kurosawa und zig andere. Was Action/Comics angeht könnte man Dredd nennen.

    • Die Neuauflage von She-Ra finde ich sehr gut, sie richtet sich zwar an ein jüngeres Publikum, aber auch der erwachsene Zuschauer hat seine Freude daran. Das Original wird oft auf die Schippe genommen – aber nicht durch den Dreck gezogen. Der Stereotyp der Superheldin-Sexbombe wurde aufgebrochen und das Frauenbild extrem aufgewertet. Freundschaft & Loyalität stehen natürlich immer noch an erster Stelle. Und mMn sind die Twists unter den Prota- und Anagonisten sehr viel ausgefeilter als im Original. Mit Familie oder Freunden macht die Serie wirklich Spaß anzuschauen.

      Bin jetzt mal gespannt, in welche Richtung He-Man geht.

    • Peter Brülls says:

      Der Captain Future Anime ist kein Original, sondern eine auf niedlich getrimmte Adaption.

  5. Keiner geht drauf ein, dass Kevin Smith das macht?
    Dem traue ich nämlich genug Fan-Herz zu, damit das ziemlich gut werden kann.

  6. Wäre schön, wenn es was wird.
    Ich war anfangs auch drauf und dran, spontan die Mattel Classic Serie Figuren zu kaufen. So ein paar fürs Regal. Mittlerweile ärgere ich mich, dass ich nicht zumindest He-Man gekauft habe. Die Figuren sind jetzt nur noch über so dämliche Händler zu haben, die ~250,-€ für eine Figur haben wollen.
    Falls da zufällig wer ne Quelle mit annehmbaren Preisen hat, darf sie mir gerne mitteilen.

  7. Und was kommt als nächstes… She-Ra? Die sollten lieber coole Serien nehmen wie Bravestarr, M.A.S.K, Galaxy Rangers oder Saber Rider. Kein Mensch mag Orko…

    • Doch – ohne Orko kein MotU

    • Für She-Ra gibt es seit 2018 schon eine neue Serie auf Netflix.
      Und Orko ist ein MUST-HAVE beim He-Man.

      Saber Rider wäre echt interessant. Das ist damals in Japan gefloppt, man hat alles umgeschnitten, und dann wurde es erfolgreich. Saber Rider als Real-Film wäre auch genial. Mal was neues statt immer nur Marvel-Film Nr. 78

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.