Netflix Games: Drei neue Spiele verfügbar

Netflix hat bekanntlich nun auch seinen Fuß in die Spiele-Sparte gesetzt, wenngleich die ersten Titel des Dienstes noch recht einfach gestaltete Spiele sind  (Stranger Things: 1984 (BonusXP), Stranger Things 3: The Game (BonusXP), Shooting Hoops (Frosty Pop), Card Blast (Amuzo & Rogue Games) und Teeter Up (Frosty Pop). Jetzt sind noch drei weitere Titel zum Portfolio hinzugefügt worden, die aber ebenfalls eher in den Bereich Casual Games fallen. Ihr solltet diese nicht nur im Angebot von Netflix selbst finden, sondern auch in den jeweiligen App-Stores auf eurem Smartphone:

  • Wonderputt Forever (Damp Gnat)
  • Knittens (Timecode)
  • Dominoes Café (Gazeus Games)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. ThorTheMighty says:

    Hab schon wieder vergesse, dass Netflix überhaupt spiele anbietet….

  2. Asphalt Xtreme war bis jetzt das einzig brauchbare Spiel von Netflix. Ich hab nichts gegen Casual, aber die bisherigen waren nichts für mich.

  3. Mir sind da noch nie Spiele aufgefallen… finde auch keinen Eintrag dazu. Gibts die nur für Kunden unter 25?

  4. Netflix sollte Google Stadia als Whitelabel Solution nutzen und diese zunächst im Standard ABO über der Netflix App anbieten. So erreicht man die casual Gamer

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.