Netflix: Charlize Theron produziert Reality-Show „Hyperdrive“ – Kommt am 21. August

Netflix bringt ab dem 21. August eine neue Reality-Show an den Start, in der sich alles um Autorennen dreht. „Hyperdrive“ heißt die Serie und wurde zusammen mit der bekannten Schauspielerin Charlize Theron produziert.

Auf einem ehemaligen Industriegelände hat der Streaming-Anbieter insgesamt zehn herausfordernde Rennstrecken gebaut, die Fahrer aus aller Welt in einem Wettkampf abfahren müssen. Was genau der Hyperdrive-Sieger am Ende der zehn Folgen gewinnen wird, ist nicht bekannt.

Schaut euch mal den Trailer dazu an, wäre das etwas für euch?

Mutige Fahrer und Fahrerinnen aus aller Welt testen auf dem größten und spektakulärsten Hinderniskurs aller Zeiten in ihren frisierten Karossen ihre Grenzen aus. In diesem brandneuen Netflix Original – eine Mischung aus Konstruktionswettkampf und Rennen – müssen die Teilnehmer Fahrkunst, technisches Können und emotionale Belastbarkeit beweisen. Jeder kann sich für die Wettkampfserie bewerben, viele werden teilnehmen, doch es wird nur einen Hyperdrive-Champion geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Netflix wird immer mehr zum RTL der streaming Anbieter. Wirklich schade denn in der Vergangenheit haben sie bewiesen das sie auch gute Serien machen können.

    • Das ist -wenn ich das richtig verstehe- keine Serie sondern eine Gameshow. Irgendwie zumindest… Der ganze Formelzirkus ist schon überflüssig, da frage ich mich, was so eine Show, jede Mengen Ressourcen verschwendend auf Netflux zu suchen hat

    • Damit können Sie dann halt auch das RTL-Publikum ansprechen. Finde ich grundsätzlich nicht verkehrt, denn Netflix produziert ja weiterhin auch gute Serien. Nur daneben mittlerweile halt vermehrt auch viele Sachen, die in unseren Augen Schrott ist

      • sonnendeck says:

        wahrscheinlich als Gegenentwurf zu TGT auf Amazon Prime zu verstehen, damit man auch was mit Autos im Programm hat.

      • Sich ein wenig für die Materie zu interessieren ist also RTL Niveau? Mal abgesehen, das es solche Serien Formate schon ewig gibt (siehe „Overhaulin´“ und Co.) „Fastest Car“ hat ein ähnliches Konzept auf 1/4 Mile (Super / Hyper vs Sleeper Car)

        Und wenn Pastrana und / oder Block mitfahren, schauen es die Leute eh an. 😉

      • Die guten Serien werden aber immer seltener. Mir fällt spontan keine neue Seite ein die ich gerne kucken würde.

        Mein sky/netflix Abo läuft im Oktober auf. Wenn wohl auch nicht verlängern und dann eher zur prime oder zu einen der anderen Anbieter wechseln. Der Witz ist doch, das die Qualität immer weiter sinkt aber netflix denoch mehr Kohle haben möchte.

        • Wenn ich mir die Rechtschreibung hier so angucke, ist das Niveau noch nicht tief genug….
          Wen´s nicht interessiert, der soll was anderes gucken!!!

  2. Der nächste Step sind dann wohl so Kracher wie ‚Köln 50667‘ oder ‚Berlin Tag & Nacht‘ dran. Nur, um auch noch die spezielle Zielgruppe der kaufkraftlosen Vakuumköpfe abzugreifen. Nach ‚was mit Autos‘ kommt ja nicht mehr so viel, um das Niveau noch weiter zu senken…

  3. Sieht eher wie Ninja Warrior mit Autos aus 😀
    Die Show muss ja schon abgedreht sein. Wann und wo wurde das gedreht? Konnte im Netz nix finden. Aber die Zuschauer und die ganzen Strecken sehen schon nach einer größeren Produktion aus. Sicher nett, mal was anderes. Es muss ja nicht immer ein Serienmarathon bei Netflix sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.