Nest Wifi und Google Stadia: Google erklärt den „Gaming Preferred“-Modus

Google Stadia startet am 19. November und das neu vorgestellte Mesh-WLAN-System von Google Nest Wifi wird, wie bereits berichtet, auch einen Modus mitbringen, der den Gaming-Dienst im WLAN priorisiert. Gaming Preferred nennt sich das Ganze und soll dafür sorgen, dass ihr beim Spielen in der Cloud nicht mit unliebsamen Latenzen etc. zu tun habt. Weder Nest Wifi noch Google Stadia sind aktuell verfügbar, doch Google selbst hat schon mal ein Support-Dokument online gestellt, das den neuen Modus etwas detaillierter erklärt.

Gaming Preferred ist demnach standardmäßig aktiv und kommt zum Einsatz, sobald der Nest Wifi merkt, dass ihr über Stadia online seid. Der durch den Spiele-Dienst verursachte Traffic wird in dieser Zeit bevorzugt, alles andere muss sich hinten anstellen. Wer den Modus nicht benötigt oder ihn ausschalten möchte, kann das über folgende Schritte tun:

  1. Google Home app Google Home app öffnen.
  2. WLAN auswählen.
  3. EinstellungenNest settings icon in der oberen Ecke ansteuern.
  4. Gaming preferred” an- Toggle switch oder ausschalten .

Ich selbst habe die Founders Edition von Stadia vorbestellt und bin ziemlich gespannt, ob Google hier einen ordentlich funktionierenden Dienst auf die Beine gestellt hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Smalltown Horst says:

    Kann man die „Founders Edition“ auch vorbestellen, wenn man schon einen Chromecast Ultra besitzt? Ich brauche nämlich keinen Zweiten, der dann hier nur rumliegt…

  2. Werbespot für kommerziellen Launch ist wohl auch auf dem Weg, war Freitag bei der Marktforschung, Thema war für Cloud gaming, es ging dort dann um Google Stadia xD

  3. Hoffentlich veröffentlicht Google bald die nötigen technischen Daten, so daß man in seinem eigenen Router das Port Forwarding/die Priorisierung für Stadia einstellen kann. Einen Nest WiFi kaufe ich mir deswegen sicherlich nicht. 😉

    • Zumindest kann man in der Fritzbox die Priorität für bestimmte Geräte erhöhen, zb den Controller würde ich fast sogar auf Echtzeit Priorität packen, und streaming/smart Home Geräte wie zb Chromecast einfach erhöhte Priorität, und alles mit filescharing, ftp, usw auf niedrigere Priorität, so sortiere ich hier immer das Netzwerk für den Fall dass die Leitung Mal ausgereizt ist, damit dann streams auf großen Bildschirmen nicht auf einmal buffern, oder sonstige Nachteile zu merken sind 🙂

  4. Ich habe den Google Wifi Router und dort kann ich ja die Geräte bei den Prioritäten einstellen.
    Kann man das mit dem Gaming Modus vergleichen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.