„Need for Speed“: Neues Spiel erscheint voraussichtlich im November 2022

Im November 2022 wird voraussichtlich ein neues „Need for Speed“ der Entwickler Criterion erscheinen. Blickt man auf die Spielekonsolen, dann soll das neue Game nicht mehr für die PS4 und Xbox One auf den Markt kommen, sondern ausschließlich die aktuelle Generation bedienen – also die PS5 und Xbox Series X|S.

Eigentlich sollte das nächste „Need for Speed“ schon vorher auf den Markt kommen. Doch schon Anfang 2021 bestätigte der Publisher Electronic Arts eine Verzögerung. Denn Criterion sollte bei der Entwicklung von „Battlefield 2042“ assistieren. Das zuletzt genannte Spiel ist ja mittlerweile verfügbar, also soll Criterion sich aktuell wieder auf das Rennspiel konzentrieren.

EA und Criterion haben diese Meldungen aber bisher nicht bestätigt, es sind also noch Gerüchte. Angeblich könnte das nächste „Need for Speed“ in Miami spielen und möglicherweise auch ein neues „Need for Speed Underground“ darstellen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich habe GT, die Xboxler haben Forza. Need for Speed war zuletzt gut, da war ich noch ein kleiner Pimpf. EA redet einfach bei allen Marken zu viel rein. Battlefield ist kein Battlefield mehr, Need for Speed ist nur noch ein Irrsinns-Racer ohne Herz nach dem anderen, Dead Space bekommt ein Remake, weil sie die Marke getötet haben, Bioware macht keine Bioware-Spiele mehr. Echt traurig alles, wenn ich drüber nachdenke.

    • Ulf Müller says:

      Sehe ich ähnlich. Für mich gibt es lediglich zwei Need for Speed Teile, die wirklich gut waren. Das eine war das ursprüngliche „Need for Speed“ von 1995 (das war damals wirklich großartig), das andere „Need for Speed: Porsche“ von 2000 (selbst wenn ich mit der Marke Porsche nicht wirklich viel anfangen konnte und kann).

  2. Das erste NFS was ich spielte, war der zweite Teil auf einer Demo-CD zu einem PC, den wir damals erwarben. Hab von da an jeden Teil gespielt bis Carbon. Konnte fast jedem Titel was abgewinnen aber nach Most Wanted kam nichts mehr, was ich gut fand. NFS war zwar schon immer arcadig aber das was zuletzt so kam war einfach drüber, dazu noch mit schlechter cringe Story.

    Ich wünsche mir auch gar kein neuen Teil, egal ob es ein Underground 3 wäre oder ein NFS im Geiste eines Brennender Asphalt, denn Criterion würd es eh versemmeln ;D Unter EA kann man keine Kreativität erwarten.

    • Beim durchlesen habe ich mich doch kurz gefragt, ob ich diesen Artikel wohl schon kommentiert und dabei nen anderen Namen verwendet habe.
      Kann mich deiner Meinung also nur anschließen!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.