Nebula Cosmos Laser 4K: Ultra-HD 2.199 Euro

Das Unternehmen Anker hat seinen neuen Beamer „Nebula Cosmos Laser 4K“ vorgestellt. Das Besondere? Es handelt sich über einen besonders portablen Beamer. 4K-Auflösung mit 2400 ANSI-Lumen und ALPD 3.0-Technologie nennt Anker. Das ist okay, für ein vernünftiges Bild muss man den Raum sicher abdunkeln.

Mit dem Tragegriff lässt sich der Projektor ganz einfach überall im Haus aufstellen, die „InstaSet Display“-Technologie macht das Projizieren einfach. In drei Sekunden lässt sich das Bild ohne Visier mit der „Gridless Auto Keystone-Korrektur“ ausrichten und der Autofokus stellt sich automatisch ein.

Auf dem Nebula Cosmos Laser 4K läuft Android 10, inklusive Play Store, sodass man auch Netflix und andere Apps nutzen kann. Zumindest spricht die Presseabteilung von Anker von Netflix, manchmal gibt’s bei Beamern ja Probleme mit Netflix, sodass man per Sideload aktiv werden muss.

30-W-Lautsprecher mit Dolby Audio und AiFi-Technologie sorgen für den entsprechenden Klang. Verfügbar ist der Beamer ab März 2022, wenn ihr für 2.199 Euro zuschlagen wollt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. „Das ist okay, für ein vernünftiges Bild muss man den Raum sicher abdunkeln.“ Kleiner Hinweis, im Kino ist es auch dunkel und die Projektoren liegen in der 20.000AL+ Region….. jedes Licht das auf die Leinwand fällt, vermindert den Kontrast. Das Auge ist ein Kontrast Device aber Kontrast wird linear wahrgenommen, Helligkeit logarithmisch. Insofern ist ein Beamer im beleuchteten Wohnzimmer alles Mögliche aber kein Kino geschweige denn ein gutes Bild. Ich habe im HT eine alte Phillips LED Lampe mit FB, so ein bisschen rot get noch aber auch das wird für richtiges Kino ausgeschaltet.

  2. Carsten C. says:

    „um“ statt „über“.

  3. Hat der reale echte native 4k? Also wirklich 3840 × 2160 mit echten über 8 Millionen Pixeln auf dem Panel und nicht irgendeiner Pixelshift-Trickserei? Dann wäre der wirklich interessant für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.