National Roaming: auch Reseller von o2 und E-Plus sollen profitieren

telefonica_deutschland

Es ist noch nicht allzu lange her, da ließ man seitens o2 verlauten, dass man ein National Roaming einführen werde. Telefonica hatte sich E-Plus einverleibt und so erscheint es sinnvoll, die Leistung zu bündeln, wenn Not am Mann ist. Mit dem Zusammenschluss der UMTS-Netze von von O2 und E-Plus in Deutschland weitet das Unternehmen die UMTS-Versorgung in ländlichen Gebieten aus und verfügt im städtischen Raum über eine dichtere UMTS-Netzinfrastruktur.

Ist das Netz also an einem Standort mit E-Plus besser, dann würde der o2-Kunde ins E-Plus Netz switchen und vice versa. Gestern verkündete Telefonica dann den Start des National Roaming in Deutschland, was einige Leser zur Frage brachte, wie es denn mit den Resellern aussehen wird. Hier gab mir nun die Presseabteilung entsprechendes Feedback. Zitat: „Das National Roaming gilt wirklich für alle Marken von o2 und E-Plus, also auch für Aldi Talk und Co.“ Damit dürfte die Frage beantwortet sein, solltet ihr also Kunde eines Resellers sein, dann seid ihr auch „besser“ unterwegs, wenn der eigentliche Anbieter mal schlapp macht.

Welche Marken in welche Netze funken, ist auch im Prepaid-Wiki nachzulesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Sehe ich das richtig, dass z.B. Kunden von Mobilcom-Debitel nicht davon profitieren, da dies keine Marke von o2 oder E-Plus ist?

  2. @Kai Uwe AldiTalk ist auch keine Marke von O2 oder E-Plus, sondern funkt auch nur in dem Netz.

  3. Pantoffelknilch says:

    @ Kai Uwe Nach dem Zitat im Artikel, dass auch Aldi Talk und Co. dabei sind, müsste es eigentlich auch für MD gelten, denn Aldi Talk ist ja z.B. auch eine Marke von Medionmobile und nicht von E-Plus oder o2 direkt.
    Aber die Formulierung „für alle Marken von o2 und E-Plus“ ist tatsächlich ein bisschen unklar. Wenn es so gemeint ist, dass es wirklich für alle gilt, hätten sie besser „alle Reseller“ oder „alle Anbieter im Netz von o2 und E-Plus“ geschrieben.

  4. @Kai Uwe: Feststellung der Netzzugehörigkeit
    mobilcom-debitel Kunden haben in ihrem Onlinekundencenter die Möglichkeit unter „Zielnetzabfrage“ die Netzzugehörigkeit einer Mobilfunknummer abzufragen.

  5. ich hab seit ein paar Wochen Problem mit dem Netz von o2 … vor allem beim wechsel in LTE, das nervt wirklich. Hoffentlich hat es nur was mit irgendwelchen Umstellungen zu tun, weil wenn das so bleibt, gehe ich wieder zu Vodafone, Telekom kommt für mich nicht mehr in Frage (persönliche Gründe)
    Läuft der Wechsel von o2 Eplus mit dem Roaming eigentlich automatisch? Wir mein iphone dann erkennen welches Netz besser ist wählt sich dort ein?

    Bin aktuell bei SIM.DE (Drillisch).

  6. @Normal: Das sollte automatisch funktionieren ohne manuellen Eingriff. Ich habe ein paar mal gelesen, man müsse das Gerät einmal neu starten, aber das war bei mir nicht notwendig.

  7. Sysadmin Margarethe says:

    Einfache Sache: Befindet sich man im E-Plus Netz oder in dem von O2, egal welcher Anbieter, funktioniert es.

    Drillisch hingegen hat Anfang 2015 einen gewissen Prozentsatz der Netzkapazitäten von Eplus und O2 übernommen (vorher haben sie sich nur eingekauft). Auf meine Rückfrage beim Kundensupport von Yourfone konnte man mir keine Antwort geben, wie sich das für Kunden auswirkt mit der Fusion. Meine subjektive Spekulation: Sie haben somit erstmals ihr eigenes Netz, was mit dem von O2 und Eplus, was nun gebündelt wird, nichts mehr zu tun hat.

  8. @Margarethe

    Ich habs so verstanden, dass Drillisch garantierten Netzzugang bekommt, sprich dass bis zu 30% der Netzkapazität des kombinierten o2/E-Plus-Netzes für Drillisch-Kunden reserviert ist.

    Das bedeutet IMO aber nicht, dass es ein Drillisch-Netz gibt, sondern dass deren Kunden weiterhin im o2/E-Plus-Netz funken, nur halt mit garantierter Kapazität. Was dann evtl. bedeuten könnte, dass es bei Engpässen für o2-Kunden Abstriche gibt, während Drillisch-Kunden keine Einbußen haben werden.

  9. @Lennart Nebel
    Hinter AldiTalk steckt EPlus direkt! AldiTalk wird von Eplus direkt betrieben, hat lediglich nur das MArkenbranding von Aldi. Kundenbetreung, Verwaltung und Abrechnung kommen aber von Eplus. Da kommen auch die Rechnungen her, falls Du eine mit MwSt benötigst.

    Im AldiTalk Kundencenter steht auch im Impressum:

    E-Plus Service GmbH & Co KG
    Edison-Allee 1
    14473 Potsdam

    Sitz der Gesellschaft
    Potsdam
    Amtsgericht Potsdam
    HRA 2809 P

    Ähnlich ist es auch bei Lidl. Lidl Mobile ist Fonix mit Lidl-Label. „Bewirtschaftet“ wird es aber von Fonic.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.